Office-Notebook gesucht

Impact317

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
216
Hallo Leute,
meine Mutter plant sich selbstständig zu machen und hat mich darum gebeten für sie ein passendes Notebook zu suchen. Allerdings habe ich nie sehr viel von Komplettsystemen gehalten und war ziemlich erschlagen, als ich die ernorme Vielzahl an Modellen verschiedenster Hersteller gesehen habe. Daher habe ich einige Kriterien aufgestellt um die Auswahl einzuschränken:

Gehäuse
  • verwindungssteifes Gehäuse
  • robuster Klappmechanismus
  • sicheres Verschlusssystem

Anschlüsse
  • USB 2-3
  • Audio (Kopfhörer + Mikrophon; Lautsprecher sind überflüssig)
  • Netzwerk (Modem (ist glaube ich eig. Standard), LAN + WLAN (n - Standard sinnvoll))
  • Bluetooth
  • evtl. Anschluss für weiteren Bildschirm
  • evtl. Express Card

Eingabe
  • vernünftiges Touchpad (kein Trackpoint)
  • sinnvolles Tastaturlayout (keine Entertaste, die gleich groß wie die anderen ist etc.)
  • Qualität (Druckgefühl (ist natürlich sehr subjektiv...), Abnutzung)

Display
  • unverspiegelt (!)
  • gleichmäßige Ausleuchtung (nicht nur die Ecken oä.) & ausreichende Helligkeit
  • Größe so um die 16" (nicht zu klein, aber auch nicht so, dass man jemand damit erschlagen kann)
  • eine der Bildschirmgröße angemessene maximale Auflösung
  • relativ stabiles Bild auch bei schrägem Blickwinkel

Emissionen
  • leises optisches Laufwerk
  • keine hohe Geräuschentwicklung bei hoher Wärme (vernünftige Lüftersteuerung! Da habe ich schon sehr krasse Negativbeispiele gesehen(/gehört)
  • möglichst keine Hotspots

Akkulaufzeit
  • 3-4h sind ausreichend
  • (Prozessor mit Stromsparfunktion)
  • (keine besonders starke Grafikkarte nötig)

Leistung
  • CPU ab 2GHz, Dualcore
  • Grafikkarte egal
  • Arbeitsspeicher (je nach Preis evtl. direkt mitkaufen und nachrüsten)
  • Festplatte oder SSD (wegen geringer Anzahl Modellen evtl. ebenfalls nachrüsten)


Sie hat meines Wissens nach immer nur mit Windows XP gearbeitet, aber ich könnte ein anderes Sytem auch selbst neu auflegen. Von daher sollten die benötigten Treiber gut verfügbar sein. Ist eine SSD eigentlich sinnvoll? Da wahrscheinlich sowieso nur Dokumente gespeichert werden, muss die Kapazität des Speichers nicht allzu groß sein. Zur Leistung: Viel ist für Office natürlich nicht erforderlich, allerdings sollte es natürlich auch Spaß machen mit dem Notebook zu arbeiten, und nicht durch ewige Zugriffszeiten zur Verzweiflung führen. Dazu habe ich allerdings die Erfahrung gemacht, das ein vernünftig installiertes System fast mehr ausmacht als die Rohleistung ;)
Wichtig ist ein langer Garantieanspruch (möglicherweise auch gegen Aufpreis) und eine hohe Zuverlässigkeit. Außerdem sollte der Hersteller auch über einen guten Support verfügen, da ein Ausfall von 1-2 Wochen überhaupt nicht infrage kommt.
Preislich wollte sie sich nicht festlegen, aber ich weiß, dass man nach oben hin natürlich immer noch etwas schnelleres/besseres/leichteres usw. findet. Deswegen sollte der Preis angemessen sein.

Ich hoffe ich hab nichts vergessen...
Ich freue mich auf konstruktive Vorschläge und Empfehlungen.
 
Naja im Businessbereich führt kaum ein Weg an den ThinkPads von Lenovo vorbei. Bessere Tastaturen wirst du kaum finden. SSD ist nicht notwendig und treibt den Preis nur in die Höhe. Die ThinkPads verfpgen zudem über aktiven Festplattenschutz gegen Chrashs. Die meisten ThinkPads verfügen über TouchPad und TrackPoint, obwohl ein TrackPoint sich deutlich besser nutzen lässt. Matte Displays haben Prinzipbedingt schon schlechtere Betrachtungswinkel, das sollte man bedenken.
Die Einstiegsserie heisst ThinkPad SL, gefolgt von der R-Serie und der T-Serie. Die X-Serie ist als ultramobile Serie konzipiert. Wenn Geld keine Rolle spielt, dann klar die T-Serie, ansonsten sind die Modelle der R-Serie auch schon verdammt gut.

Was die garantie betrifft, muss man die Angebote genau lesen. Manche haben nur ein jahr, viele haben aber auch drei jahre.
 
Mein Vater hat ein Lenovo SL und ist damit super zufrieden, ich hab ein DELL Vostro und bin damit auch sehr zufrieden. Beide Notebooktypen sind für deine Mutter eine Option. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Schonmal danke für die Antworten.
Gibt es bezüglich der Hersteller klare Favoriten was die Zuverlässigkeit und den Support angeht? Ich denke mit den angesprochenen Lenovo, Dell oä. kann man da eigentlich nicht viel falsch machen, oder? Wie sieht es diesbezüglich mit Fujitsu aus?
Das mit dem Bluetooth-Adapter ist ein guter Vorschlag, dann sollte es aber auch eines mit ausreichend USB-Ports sein. Auf Geizhals habe ich zuallererst gestöbert, das Problem ist allerdings, dass dort zahlreiche Modelle gelistet sind, die nicht mehr , oder nur bei sehr wenig kleinen Verkäufern verfügbar sind.
 
Zitat von Impact317:
Schonmal danke für die Antworten.
Gibt es bezüglich der Hersteller klare Favoriten was die Zuverlässigkeit und den Support angeht? Ich denke mit den angesprochenen Lenovo, Dell oä. kann man da eigentlich nicht viel falsch machen, oder? Wie sieht es diesbezüglich mit Fujitsu aus?
Das mit dem Bluetooth-Adapter ist ein guter Vorschlag, dann sollte es aber auch eines mit ausreichend USB-Ports sein. Auf Geizhals habe ich zuallererst gestöbert, das Problem ist allerdings, dass dort zahlreiche Modelle gelistet sind, die nicht mehr , oder nur bei sehr wenig kleinen Verkäufern verfügbar sind.

Naja Fuijitsu ist auch nicht schlecht, es kommt halt immer auf das Gerät an, einige Geräte sind wirklich gut.
 
Zurück
Top