Leserartikel Ozone Xenon vs. CM Storm Recon / oder doch Zowie AM-FG ?

Magl

Langzeitbelichter
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.309
Servus,

seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach der "perfekten" MausFORM, aber leider mußte ich feststellen, das dies gar nicht mal so einfach ist..

Mittlerweile habe ich folgende Mäuse getestet:

Steelseries Xai / Sensei
Zowie evo EC2
CM Storm Spawn
Razer Imperator
Logitech G9x
Cyborg RAT 7 Contagion
MX510/517
diverse Noname- Dinger

und nun kommen noch 2 dazu:

DSC_0130_1280x848.JPGDSC_0142_1280x848.JPG

Die CM Storm Recon und die Ozone Xenon.

Es geht hier nicht um den Sensor, nicht um die Software, einfach nur um die Verarbeitung, das Gewicht, die Schalter und vor allem die Form.

Ich halte die Maus (vor allem bei längeren Sessions) immer zwischen Daumen und Ringfinger fest. Den Mausrücken berühre ich dabei nicht. Die Daumentaste (falls vorhanden) wird von mir nicht benutzt. Eigentlich brauche ich nur die 2 Haupttasten, das Mausrad und (wenn vorhanden) nen DPI- Schalter. Die Handballen liegen immer auf dem Mauspad.

Mittlerweile ist es mir auch egal, ob die Maus einen guten (Marken-) Namen hat, oder vom unbekannten Billighersteller ist, hauptsache sie kann was. Es ist schwierig in diesem Segment, den das Wort "Gamer.." bedeutet meistens nichts Gutes (siehe Headsets).

Und los geht´s:

Die CM Storm Recon:

DSC_0139_1280x848.JPGDSC_0141_1280x848.JPG

Verpackung: Nix Besonderes, Maus liegt in einer Plastikschale, das Ganze ist in Karton und schön Bunt beschriftet.

Erster Eindruck: Überraschend positiv.. saubere Spaltmaße.. gibts nix zu meckern.

Formgebung: Überraschend.. äh hoch. Hoher Rücken. Liegt gut in der Hand.. leider durch den glatten Gummiüberzug etwas rutschig. In etwa so wie die Imperator. Ist aber Geschmackssache.. ich merke das ich mehr und mehr auf glossy stehe.

Gleitpads: Klein und eckig.. läuft aber gut auf dem Steelseries Qck+

Tasten: sehr leichtgängig (fast zu leicht)... die DPI Schalter sind etwas "billig".. hm.. die Haupttasten machen mir nach einigen Minuten schon keinen Spaß mehr.. sind zu leicht und schwammig.

Mausrad: Sehr breit, eher groß. nach unten ziemlich hart (aber angenehm)... nach oben klappert es deutlich. Seh ich aber nicht als Problem. Ist beleuchtet. Macht nen soliden Eindruck.. aber eben nach oben bißchen laut.

Mauskabel: Billig, überzeugt mich nicht, zu dünn.. nicht ummantelt. Hier wurde gespart.

Technische Daten (nicht von mir, hab ich geklaut)

Avago 3090 Laser-Sensor (800 – 4000 DPI)
115 x 66 x 43 mm (Länge/Breite/Höhe)
Gewicht 112 Gramm (154 Gramm mit USB-Kabel)
USB-2.0-Anschluss, Kabellänge ca. 200 cm
Symmetrische Form (Links- und Rechtshänder)
neun Tasten
vier DPI-Stufen
endlose Anzahl an Profilen
Makro-Funktion
Beleuchtetes Mausrad
Beleuchtetes Logo
32 KB onBoard-Speicher

Die Software ist übesichtlich und einfach einzustellen.. ich komme gut mit ihr klar, das einzig schade ist, das man die 4 DPI- Stufen NICHT verstellen kann. Sind immer 800, 1600, 3200 und 4000 DPI. Man könnte zwar die Reihenfolge verändern (bzw. 3200, 1600, 800, 4000) aber was bringt das ??

HT4U.Net hat das genauer gestetet: http://ht4u.net/reviews/2012/cooler_master_cm_storm_recon_im_test/index4.php

Fazit:

Hm.. schwer.. für 39 Euro .... das Kabel, der etwas leichte Druckpunkt der Haupttasten, das ständige unbeabsichtige Auslösen der linken Seitentasten gefällt mir nicht. Die "Soft- Touch" Oberfläche fühlt sich "weich" an.. ist aber nix für mich.. zu rutschig. Ausserdem ist sie ein ziemlich hoher Bock. Positiv ist aber eindeutig das Mausrad (obwohl es etwas klappert).

Ich werde noch etwas testen.. aber ich glaube die Recon ist nicht das was ich suche. Nicht falsch verstehen, es ist eine gute Maus. Allerdings eben nicht für jeden. Finde ich allerdings sehr schade.. hab mir etwas mehr erwartet.



Die Ozone Xenon:

DSC_0133_1280x848.JPGDSC_0134_1280x848.JPG

Die Xenon gibts in Weiss, Schwarz, Rot. Ist immer mit glossy Glanzlack. Mir hat die weisse Version am Besten gefallen.

Verpackung: wie bei der Recon.. nix besonderes ... ist in Ordnung.

Erster Eindruck: angenehm überrascht.. sauber verarbeitet... sehr gut ummanteltes Kabel. An der Spitze, da wo das Kabel rausläuft ist eine Stelle nicht sauber lackiert.. das ist aber so verschwindend gering, kann man getrost vergessen.

Formgebung: bischen eckig.. macht aber nix. kann ich gut einklemmen zwischen Daumen und Ringfinger.. besser als die Recon. Ist deutlich flacher.. man muß das Handgelenk nicht so stark abwinkeln.
Tasten: Knackiger Druckpunkt.. sehr angenehm. Deutlich hörbares klicken.. Keine Seitentasten!! Mich stört das nicht, wird aber die meisten User nicht gefallen...

Gleitpads: dünne lange Streifen.. läuft nicht so gut wie die Recon.. aber ist noch in Ordnung.

Mausrad: ziemlich klein und dünn, könnte größer sein. läuft sehr leicht. Nach oben und nach unten praktisch gleich.

Die Oberfläche ist komplett glossy.. bis auf 2 Gummifelder an den Seiten (bischen so wie bei der Spawn).. ist gut gemacht, griffig. Aber glossy mag man, oder eben nicht. Mir gefällt das gut, beim anheben fällt sie mir nicht aus der Hand. Das paßt.

Technische Daten (auch geklaut):

• Laserauflösung: 3.500 DPI
• Beschleunigung: 1 m/s
• Makro- und Profilspeicher
• Gewicht: 135 g
• DPI Switch: 1.000/2.000/3.000/3.500 DPI
• Tasten: 4 (inklusive Scrollrad)
• Anschluss: USB 2.0 , 1.1 kompatibel
• Kabellänge: 1,8 m
• Kompatibel zu: Windows Vista / XP
• Farben: Weiß, Schwarz und Rot
Optical Sensor

Avago professional sensor
Acceleration up to 20g
Dpi 1000/2000/3000/3500

MATERIAL

Anti-tangle braided cord
Gold Plated USB connection
30% base made out of teflon

DESIGN

Three colors available
Rubber grips
Ambidextrous
Dimensions: 115 x 68 x 42 mm (length x width x height)
Weight: 135 +/- 5 g

Fazit: Gefällt mir immer mehr.. kommt in die engere Auswahl.. Das Gesamtpaket stimmt.. für 29 Euro kann mir hier nix falsch machen..vorrausgesetzt man kann auf die Seitentasten verzichten. Ich würde sie als "pure" Shooter- Maus bezeichnen.

So wie es aussieht muß ich auch der Zowie AM- GS bzw. der Steelseries Sensei RAW glossy noch ne Chance geben..

Diese sind allerdings mit 60 Euronen doppelt so teuer wie die Xenon.

Also ich kann die Xenon jetzt schon mal empfehlen, wenn man sparen will und eine flache, sehr direkte Maus sucht, macht man hier nix falsch.


Ich hab jetzt mal die Zowie AM-FG bestellt.. mal schauen was die kann. Sollte am WE oder nächste Woche bei mir eintreffen.. dann wird entschieden ob eine 30 Euro Xenon oder eine 60 Euro Zowie.

Falls noch jemand Bilder von nem bestimmten Teil sucht, meldet Euch.

DSC_0131_1280x848.JPG

Magl
 

Magl

Langzeitbelichter
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.309
Nachtrag:

Heute hab ich die Zowie AM-FG bekommen. Nachdem diese Maus sehr oft empfohlen wird, hab ich schon was sehr besonderes erwartet.

Der erste Eindruck war eher nicht soo prickelnd.. ... Das Kunststoffgehäuse ist eher als billig anzusehen (vor allem der Boden) .. auch das einfache Gummi- Mauskabel finde ich nicht so hochwertig.

Ich hab jetzt mal ne Runde BF3 damit gezockt.

Hat den "bescheidenen" ersten Eindruck fast komplett zurück auf 0 gesetzt.

Sehr positiv: LOD praktisch nicht vorhanden. Liegt sehr gut in der Hand. Macht Spaß und ich treff gut damit. Die FG Version in komplett Glossy "klebt" gut an der Hand.

Das Mausrad geht sehr schwer... Gewöhnungsbedürftig.

Die Mausfüße sind ganz dünne aufgeklebte Gummistreifen (Teflon?) .. dafür aber sehr gross.

Frage an alle AM Besitzer: Verschleissen die Füße schnell? Geht euer Mausrad auch eher schwer? Wie kann man die Seitentasten programmieren?

Sicher eine gute Maus.. aber für 60 Euro ziemlich happig.
 

Zehkul

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
8.642
Die AM ist auch ziemlich auf leicht getrimmt, ich kann mir gut vorstellen, dass das etwas auf Kosten der gefühlten Wertigkeit geht. Mit Seitentasten programmieren musst du auf 3rd Party Software zurückgreifen, Zowie liefert aus Prinzip keinerlei Treiber. (Würde mich wundern, wenn sich das mittlerweile geändert hat^^)

Die Maustasten der Recon sind ähnlich wie die der Spawn? Mausrad auch? Das Kabel sieht auch verdächtig nach Spawn aus. Meh, ich denke für die perfekte Maus muss ich wohl auch selber Hand anlegen. ^^

Ps: Hier sieht man, was passiert, wenn man den Mechawahnsinn auf Mäuse ausweitet. :D
 

Magl

Langzeitbelichter
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.309
Nein, Treiber gibts nach wie vor keine. Brauch ich auch nicht.

Puh.. mit der Spawn kann ich nicht vergleichen, die hatte ich mal.. ist aber schon wieder ein Jahr her... falls Du die AM meinst: Nein, die Haupttasten sind komplett anders.. Die Recon sind (für mich) viel zu leichtgängig.

Ja.. es ist echt schwierig.. die perfekte Mecha oder Maus zu finden gleicht der Suche nach dem Bernsteinzimmer.

Ich hab mir schon überlegt, ob ich von der Ozone Xenon nicht links hinten das komische Plastikeck wegsäge...
 
Top