News Parallels Desktop für Chromebook Enterprise: Windows auch ohne Internet lokal auf Chromebooks

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.767

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.383
Ist mal wieder die Frage wie gut diese Programme dann funktionieren.
Wenn es dieselbe Qualität hat wie Wine, PlayOnLinux, etc. auf Linux oder VirtualBox mit Windows mit Office, dann ist es wieder fast wertlos. Einige Features gehen nicht, seit Jahren veröffentlichte Versionen funktionieren nicht, es ist langsamer und ruckeliger, usw.

Ich frage mich ob und wann Microsoft eine native Unterstützung für Linux, ChromeOS, etc. seiner Programme bieten wird. Ganz besonders Office, denn das ist konkurrenzlos im "professionellen Bereich".
 

TøxicGhøst

Ensign
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
159
Ich frage mich warum man sich ein Chromebook kauft, wenn man eh Windows benutzen möchte/muss. Dann würde ich eher direkt ein entsprechendes Gerät kaufen.
 

silentdragon95

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.282
Zumindest auf dem Mac funktionieren die Parallels-Lösungen eigentlich erfahrungsgemäß sehr gut. Zum Spielen ist das natürlich nicht gedacht, aber andere Programme laufen super, und die Integration ist erstklassig.

Was ich nicht verstehe ist, warum man da nicht gleich auf ein Notebook mit Windows setzt. Der einzige Vorteil von Chrome OS ist doch normal dessen niedrigere Hardwareanforderungen, sodass Chromebooks schön günstig sein können?
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.383
@TøxicGhøst @silentdragon95
Hipster, Google Fans oder Experimentierfreudige sind vielleicht die häufigsten Kunden, könnte ich mir vorstellen.
Und wenn man Office nur 1x im Monat braucht, könnte es sich lohnen.

Der Preis ist vermutlich nicht der Grund für die Geräte.
Für einen minimal höheren Preis gibt es schon richtige Office Notebooks und wenn man die gebraucht kauft (ein paar Monate, nicht Jahre), dann liegen Welten dazwischen.
 

silentdragon95

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.282
@Highspeed Opi
Naja, die Parallels Lösungen sind meistens alles andere als günstig, zumal ja 16GB RAM und schnelle CPUs empfohlen werden, sowas werden sich die wenigsten privat leisten könen oder wollen.

Das ist schon eindeutig an Firmen gerichtet, aber ich verstehe halt nicht, welche Firma so viel Geld für Chromebooks ausgeben soll. Einfache Administration und Deployment von Chrome OS, okay, aber das geht auch mit MacBooks oder iPads, und da werfe ich Google dann wenigstens nicht meine Firmendaten in den Rachen.
 

LadykillerTHG

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.310
wenn ich lese 16gb ram und Intel I7, dann denke ich mir wir reden doch von chromebooks das waren doch die gurken mit atomen und wenig ram, deswegen ja chromebook weil es weniger resourcen braucht. Wo liegt dann jetzt der sinn des ganzen wenn kein chromebook die werte erfüllen kann weil es ja kleine geräte sind hardaretechnisch.
 

Ctrl

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.492
ach, dann lieber das chromebook behandeln und Windows 10 installieren, manche Geräte können das ja..auch wenn es ein bisschen aufwendig ist..
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.383
@silentdragon95
Vermutlich wie so oft nur Marketing.
Damit bekommt Google Werbung, mehr Argumente für ihr Chrome OS (unabhängig von der qualitativen Umsetzung) und Werbung für das Parallels Unternehmen natürlich.

Seriöse Unternehmen die wirklich Wert auf Datenschutz legen haben sowieso ein Verbot von solchen Google Produkten. Und das sind nicht Unternehmen die Texte in ihrer Erklärung einfach kopieren/einfügen wie "Ihre Daten und der Schutz der Daten sind uns wichtig ... blablabla"
Am Ende haben die nur einen Admin der zu 50% Passwörter zurücksetzt und 49% PowerPoint Folien zusammenbastelt.
 

Pitt_G.

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.493
möchte ich da wirklich privat noch Windows drauf haben, wenn ich sowas habe? Meine modernste PC Hardware ist ein fx8350 und der ist noch nichtmal verbaut. Der rest will dank windows 10 quasi permanent nachts gewartet und halbjährlich upgegradet werden da lob ich mir fast schon windows 8 bzw 7, was den Wartungsaufwand angeht, da ms irgendwie die aUfwachroutine tot gepatcht hat. Manche im Fuhrpark dümpeln ewig rum, dass man für einmal einschalten, eine dicke internetleitung für die ganzen Updates braucht inklusive ssd damit sich der zeitaufwand zu deren Installation in Grenzen hält. Im Normalfall reichen dann abet 16-25mbit Download und die hdd mit windows schnellstart bzw. Suspend to ram
 

crackett

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
984
Wird unterm Strich teurer, als gleich auf ein gutes Gerät mit Windows zu setzen. Eine Machbarkeitsstudie und weiter nichts....
 

DaysShadow

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.598
@Rockhound Theoretisch lässt sich macOS virtualisieren, praktisch wird das Parallels ganz sicher nicht anbieten, da sie nun mal auf dem Mac ihr eigentliches Produkt haben (noch, mal sehen wie es mit Apple Silicon wird) und Apple daher sicherlich nicht vor's Schienbein treten werden.

@LadykillerTHG Anschauen, verstehen und sich ggf. von alten Erinnerungen trennen? Außerdem es geht es explizit um Enterprise Geräte, nicht um Low Budget Chromebooks.

Allgemein:
Es geht um Enterprise. Da braucht es nur einen guten Deal mit vielen Geräten, das Versprechen, dass durch das wartungsarme und stabile Betriebssystem weniger Zeit verloren geht und hey, Windows Programme lassen sich genauso gut nutzen wie auf einem "normalen" Laptop. Zeit ist Geld, kennt man ja.
In großen Firmen werden selbst für Officetätigkeiten oft teure Notebooks bereitgestellt, sodass diese Dinger schon attraktiv sein können, sollten sie gleichwertig sein und bedeutend weniger kosten.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.768
Schnelle CPU und 16GB RAM, jetzt frage ich doch wer sich so ein potentes Chromebook kauft und vor allem wozu ?
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.778
Ist das jetzt das neue MacBook mit Windows ,weil es schick und teuer aussieht, ich aber keine Ahnung von MacOS habe und meine Software eh nur auf Windows läuft!?
"Schnelle CPU und 16GB RAM" dann kaufe ich der Preisliga direkt ein Windows Notebook und lasse alles nativ laufen., auch die Google Software.
Die meiste ChromeBooks sind umgelabelte Windows Notebooks (C).
 

Miustone

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
57
Was viele hier wohl noch nicht begriffen haben. ChromeOS mag hier nicht sehr verbreitet sein, Weltweit gesehen sieht das aber anders aus... Und mal ganz ehrlich... Ich kaufe auch nichts mehr mit Microsoft drin oder drauf. Mein Lenovo C340-15 läuft jedenfalls gerade mit ChromeOS und Windows im Dualboot. Windows braucht man halt hin und wieder, dafür kaufe ich mir dann aber sicher kein Windoof Laptop oder PC (PCs baue ich eh selbst zusammen). Willkommen auf der Welt liebe Deutsche Mitbürger 🙄
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.778
Und mal ganz ehrlich... Lügst du sonst immer? Ich kaufe auch nichts mehr mit Microsoft drin oder drauf. Mein Lenovo C340-15 läuft jedenfalls gerade mit ChromeOS und Windows im Dualboot. Du hast Windows gekauft und es ist Microsoft drin und drauf! Oder Raubkopie...Windows braucht man halt hin und wieder, dafür kaufe ich mir dann aber sicher kein Windoof Laptop oder PC (PCs baue ich eh selbst zusammen). Du kaufst ein PC mit x86/64 Architektur. Willkommen auf der Welt liebe Deutsche Mitbürger 🙄
Wenn du in der Realität angekommen bist, begrüße ich dich auch gerne Mitbürger ;-)
 

cruse

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
10.294

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.383
@cruse
Das ist nicht nur totaler Mist weil sehr träge, langsam generell und stark beschnitten in den Funktionen, sondern man braucht Internet dafür.
 
Top