News Patchday Juni 2017: Ausnahme-Updates für Windows XP und Vista

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.426
#1
Der Patchday Juni 2017 bringt für das seit drei Jahren nicht mehr unterstützte Windows XP zum zweiten Mal trotzdem Sicherheitsupdates mit, für Windows Vista gibt es die erste Ausnahme drei Monate nach dessen Aus. Hintergrund sind gravierende Sicherheitslücken, die auch auf staatlicher Ebene genutzt worden sein sollen.

Zur News: Patchday Juni 2017: Ausnahme-Updates für Windows XP und Vista
 

k0ntr

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.542
#2
Letztens hatten wir einen Kunden bei uns, alle Daten waren weg. Der Sohn habe Windows XP (ursprünglich Win 8 Notebook) installiert, da es einfacher sei. Der Sohn arbeitet bei einer Rüstungsfirma :freak:
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.457
#3
Dummheit stirbt nie aus.

Aber nett von MS noch einige Firmen und Staatsbetriebe zu retten.
Privatpersonen die noch XP einsetzen sollte lieber gar keinen vollwertigen PC nutzen. Zum Selbstschutz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhoxx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
603
#4
Dabei seit
März 2011
Beiträge
931
#5
naja das ist jetzt nicht wirklich konsequent oder?
hier zeigen sie das sie support leisten können wenn sie wollen, machen es nur ab und an
 

Rollkragen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.679
#6
..kann ich von MS beim besten Willen nicht nachvollziehen. Entweder ist etwas End of Life oder nicht. Jetzt suggerieren MS indirekt weitere Unterstützung. Wenn sich da Mal nicht ein Rechtsproblem ergeben wird. Irreführung ivm. Annahmeverlängerung ggf. Haftungsschaden= Wer zahlt!
Oder es floss im Hintergrund Geld an MS bzw. es gibt einen DEAL mit den Regierungen.

Was haben die Firmen da für einen Antrieb dennoch umzustellen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Theobald93

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.283
#7
XP:
Wird es über Windows Update verteilt oder über ein Paket, welches manuell heruntergeladen und installiert werden muss?
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.787
#8

psYcho-edgE

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.887
#10
naja das ist jetzt nicht wirklich konsequent oder?
hier zeigen sie das sie support leisten können wenn sie wollen, machen es nur ab und an
Könnten sie, ja. Es ist aber immer aufwendiger, denn irgendwann verlassen auch die Entwickler von vor 20 Jahren das Haus und es ist in der Regel verdammt schwer, sich durch einen nicht selbst programmierten, altbackenen Kernel durchzuwühlen. Zudem kostet es einfach einen Haufen Geld, der ja nicht mehr reinkommt mit dem OS.
 

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
18.339
#11
naja das ist jetzt nicht wirklich konsequent oder?
hier zeigen sie das sie support leisten können wenn sie wollen, machen es nur ab und an
Richtiger ist: Es gibt unfähige Leute im öffentlichen Verwaltungsapparat, die es nicht fertig gebracht haben, rechtzeitig eine Migration auf aktuelle Betriebssysteme abzuschließen. Und nun wird mit Steuergeldern teurer Spezial-Support bezahlt. Wenn dann einige der dort erarbeiteten Patches auch für die Verallgemeinheit veröffentlicht werden, ist das nur Recht und Billig.

Traurig finde ich, dass es sogar noch fast ein ganzes Prozent an CB-Nutzern gibt, die mit Windows XP bzw. Vista im Netz sind.
 
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
752
#13
..zahlreiche Bankgeldautomaten laufen noch mit win xp...
darum updates...( gegen Geld )

xp war optisch geilo wie gnome2
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.424
#16
Zitat von Cool Master Beitrag anzeigen
Embeded Version ...noch nicht EoL ist...
und wenn du XP unbedingt behalten willst und Ahnung hast nutzt du dessen Updates :D

nen gehärtetes XP in den Händen eines Profis ist sicherer als W10 in den Händen eines DAUs welche auf jede Phishingmail reinfällt!

Die Lücke sitzt vor der Tastatur! in über 90% der Fälle!
 
Zuletzt bearbeitet:

Xes

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.966
#17
@cerar

Mit dem Unterschied, dass in Bankgeldautomaten eine Embeded Version steckt die noch nicht EoL ist...
...und dem gewaltigen Unterschied, dass diese Bankautomaten auch nicht frei im Netz hängen, im Vergleich zu diversen Heimrechnern.

Ich bekomme immer wieder das kotzen, wenn ich die Kommentare selbsternannter Computerprofis lese, die behaupten ihr Windows XP wäre ja sicher weil sie noch nie einen Virus darauf bemerkt hätten. -Dass genau diese Rechner in vielen Fällen unbemerkt zu Bots und Virenschleudern werden, von denen der Anwender garnichts mitbekommt außer, dass der alte Rechner mal wieder etwas langsam ist kommt diesen Leuten nicht in den Sinn. :rolleyes:
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.424
#18
gilt auch für die WIN10 DAUs die auf jede Mail klicken die Ihnen was verspricht! ... und Linux DAUs und MacOS DAUs usw.

klar sollte man es nicht mehr nutzen, aber das Problem ist nicht das OS, sondern der User der davor sitzt!

Gibt auch genug Profis die sich Ihre Sicherheitspatches selber proggen können! Manche stellen das dann sogar der Community zur Verfügung! (Die findest aber nicht auf CB :evillol:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.787
#19
@Xes

Jup kann man nur zustimmen :) Zumal ist die Embeded einfach total angepasst und außer der Name hat es eigentlich nichts mit Win XP zu tun.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.356
#20
Warum man hier so auf die öffentliche Verwaltung hackt... Alle Behörden mit denen ich zu tun habe sind komplett auf W7 oder gar W10. Auf XP gurken eigentlich nur noch Kleinst-, Klein- und Mittelbetriebe herum.
 
Top