PC Absturz

Bouhu

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Hallo,

Ich muss erst einmal sagen, dass ich mich was PCs betritt, leider nicht all zu gut auskenne und deswegen hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Mein PC stürzt seit ein paar Tagen permanent ab. Ca 2 min nach dem Hochfahren hängt er sich auf und ein Bluescreen mit dem Stop Code Machine Check Exception erscheint. Teilweise hängt er sich auch gleich nach dem Hochfahren auf, dass ich nicht einmal irgendwas mach kann. Wenn die 100% in diesem Screen erreicht sind tut sich überhaupt nichts mehr und ich muss die Stromversorgung trennen. Er stürzt auch ab wenn keine Programme geöffnet sind bzw keine USS-Geräte angeschlossen sind. Zwischendrin hatte ich noch das Problem, dass er nach dem Starten sofort ins BIOS gegangen ist. Ich konnte das BIOS auch nicht mehr verlassen. Ich habe den PC dann für 30min komplett vom Strom genommen und dann ist er wieder normal gestatten. Anschließend ist er aber wieder gleich abgestürzt.

Der PC ist erst 3 Wochen alt und hat davor einwandfrei funktioniert.

Betriebssystem ist Windows 10
Grafikkarte ist eine GeForce Gtx 1060 6Gb
Mainboard ist MSI Z370-A Pro Arbeitsspeicher G.Skill Aegis 16Gb
Vielen Dank schon einmal für sämtliche Tipps
 

Pa_ol

Ensign
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
232
Welches Netzteil? Ist das auch neu?
Welche cpu und welcher kühler? Hast du kontrolliert ob der richtig sitzt?
 

frost21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
448
Wie wäre es mal ALLE Komponenten aufzulisten (Netzteil, CPU, RAM, HDDs)?
Dann kann man dir auch helfen.
 

Bouhu

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Das Netzteil ist ein fsp fortron/source hyper k 700w. Und ja es ist auch neu. Alles am PC ist erst 3 Wochen alt.
 

frost21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
448
Frage nur zum Teil beantwortet

Unabhängig davon ob es tatsächlich am Netzteil liegt: Das Ding solltest du schleunigst zurückschicken und dir was vernünftiges Kaufen - am Ende röstest du noch deine Hardware damit.
 

Bouhu

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
CPU ist Intel core i5-8600 Six core
Hdd ir Toshiba p300 1 tb
Ssd ist adata Ssd ultimate su650 120gb
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.151
RAM ist auf 2667/ 2400 eingestellt ? (Im BIOS)
RAM ist in >
DIMMA2
DIMMB2 > ? ( zwei Module)

EIN RAM-MODUL = NUR in DIMMA2
 
Zuletzt bearbeitet:

frost21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
448
Was man so liest sind die SSDs von Adata nicht wirklich zuverlässig. Vielleicht hat die SSD gerade in Kombination mit unzuverlässiger 12V Versorgung schon einen Schaden davongetragen. Wird diese denn im BIOS erkannt wenn du automatisch in BIOS bootest?
 

Bouhu

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Also im BIOS wird die SSD aufgeführt.

Beim Nachschauen wie aber mein RAM eingestellt ist, bin ich leider überfragt.
 

Piep00

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
878
Es gibt hier etwas, dass du wirklich beherzigen solltest. Der Rechner ist drei Wochen alt und du wirst wohl mehr gezahlt haben, als beim Eigenbau. Also nutze bitte den einzigen Vorteil dieser Situation: die Gewährleistung beim Händler. Dafür zahlst du mehr. Und wenn es schlimm kommt und du öffnest das Gehäuse, kann es wohl zu Problemen kommen.

Schaffe ihn zum Händler zurück!
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.151
... dass kann ein GUTER RAT SEIN - aber er will den PC nutzen -

Ins BIOS > F6 Drücken - SAVE + EXIT -
Go to BIOS and press F6 to load optimized defaults

Evtl. Treiber vom SOUND / LAN erneuern !
 

Bouhu

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
5
Die Treiber sind alle aktuell.

Ich habe in den administrativen Ereignissen immer beim Absturz die Meldung Kernel Power 41.

Der Support meines Verkäufer hat mir nun geraten doch mal die Arbeitsspeicher aus zu bauen und zu testen ober einer der beiden Defekt ist.
 
Top