PC bootet nicht im RAM dual channel

Roblock

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
Hallo liebe Leute,

ich habe das folgende Problem mit meinem Arbeitsspeicher.

edit:
ich habe folgende RAM hier Crucial 2x8GB DDR4 ,2133 MHZ und Corsair 2x8GB, 3200 MHZ
Das Maindboard ist das MSI Z170A

Ich habe einen Benchmark laufen lassen, welches mein gesamtes System überprüft und die RAM hatte wesentliche under-performance aufgewiesen. Nachdem ich mich ein wenig eingelesen habe, habe ich festgestellt, dass meine Riegel in Slots 3&4 steckten. Somit liefen sie jeweils mit 8 gb im Single channel. Ich habe sie auf 2&4 umgesteckt und der Rechner hat nicht mehr gebootet.
Ich habe die Channel 1 & 3 probiert, die funktionieren ebenfalls nicht. Danach testete ich jeden Riegel einzeln in jedem Slot. Slot 1 & 2 booteten gar nicht, 3 & 4 problemlos.

Ich kaufte sogar neue RAM's mit erhöhten MHZ von 2133 auf 3200. Als ich diese einsteckte & im Bios versuchte die Taktung von automatischen 2133 (die sich mit den 3200ern auch nicht geändert hat) auf manuelle 3200 zu erhöhen, hat das Bios einen Fehler festgestellt und die ursprüngliche Taktung wiederhergestellt.

Zuletzt habe ich in jeden Slot die Paare in 1&3 und 2&4 gesteckt, welch Wunder, der Rechner hat nicht gebootet.

Weitere Sache, die mir aufgefallen ist, dass die Debug Leuchte zwischen DRAM & CPU geblinkt hat. Und das nur, wenn die Riegel in Slots 1&2 Steckten. Ich habe zwischen den Zeilen in anderen Foren gelesen, dass ein hoher Druck ein Ausfallgrund sein könnte? Als der Rechner hochkant stand und ich den 2er Riegel rausnehmen wollte ist er mir buchstäblich aus dem Slot rausgeschossen.

Ok das sind jetzt viele Informationen und ich konnte (denke ich) das Problem auf das Mainboard, bzw die Slots begrenzen.

Kann mir dabei weiterhelfen?
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
22.046
Das sind gar keine Informationen. Du hast irgendeinen PC und irgendeinen Benchmark und irgendwas ist langsam und du hast RAM gekauft der irgendwie nicht läuft weil irgendein Fehler auftritt.
RAM Slots rät man nicht, man liest das Handbuch.
Was die bedeutet, steht auch im Handbuch
Vielleicht taugt der Benchmark auch nur nix
Vielleicht, weil das auch eine Übertaktung bedeutet. Vielleicht, weil deine CPU den Takt nicht mit macht.
 

Roblock

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
Ich hab geschrieben, dass Slots 1&2 mit Single RAM nicht bootet, warum das so ist wird verrät mir das Handbuch nicht. Das ist das übergeordnete Problem.

Die Debug Leuchte besagt:

CPU - indicates CPU is not detected or fail.
DRAM - indicates DRAM is not detected or fail.
VGA - indicates GPU is not detected or fail.
 

Demon_666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.387
Etwas wirr die Angaben :) aber wenn ich das richtig verstanden habe, funktioniert keiner Deiner RAM-Riegel in Slot 1 und Slot 2. Und zwar weder in default-Modus (2133 MHz) noch im DOCP-Modus (oder wie immer sich der bei Intel-Boards nennt).
Dann würde ich mal schauen, ob sich in den beiden slots Staub/ Schmutz etc befindet und vielleicht dabei auch mal gucken, ob mit den Kontakten alles ok ist. Wenn Dir ein Riegel "entgegenspringt" tippe ich darauf, dass der nicht richtig im slot steckte. Ansonsten können natürlich auch die Sockel selber einen weg haben. Neues board oder gebraucht gekauft?
 

Standard1507

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
837
Gut wäre auch ob XMP aktiviert ist oder nicht. Für mich klingt das eher wie manuell hochsetzen. Link doch auch mal ein Bild von CPU-Z. Liste bitte auch die Komponenten deines PCs auf und sag uns welcher Benchmark. Je mehr Infos desto besser.

Danke
 

Baal Netbeck

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.182
Ich habe sie auf 2&4 umgesteckt und der Rechner hat nicht mehr gebootet.
Da kann es auch sein, dass der ob ein BIOS reset gebraucht hätte um die neuen Positionen zu erkennen.
Ich kaufte sogar neue RAM's mit erhöhten MHZ von 2133 auf 3200. Als ich diese einsteckte & im Bios versuchte die Taktung von automatischen 2133 (die sich mit den 3200ern auch nicht geändert hat) auf manuelle 3200 zu erhöhen, hat das Bios einen Fehler festgestellt und die ursprüngliche Taktung wiederhergestellt.
Mit dem anderen Kit bist du also in Slot 2+4 ins BIOS gekommen?
Das manuell nur 3200 einstellen nicht funktioniert hat, ist normal....dafür braucht es in der Regel 1,35V und nicht die 1,2V die das BIOS normal anlegt.
Auch wissen wir ja nicht, was dein RAM für Timings mitmacht. Wenn der nur CL16 kann, und du nur die Frequenz geändert hast, kann es sein, dass das Board versucht den mit CL15 zu betreiben.

....dafür gibt es die xmp Profile, die du nutzen sollst um deinen RAM auf die beworbene Geschwindigkeit zu bringen....eine Garantie ist das auch nicht, da hier auch Mainboard und CPU mitmachen müssen, aber die Chancen stehen bei Intel gut.
Zuletzt habe ich in jeden Slot die Paare in 1&3 und 2&4 gesteckt, welch Wunder, der Rechner hat nicht gebootet.
... Vollbestückung ist auch nochmal eine höhere Belastung....wobei das zumindest mit 2133 ins BIOS kommen sollte......wobei es sein kann, dass du die kits wechseln musst....und einen BIOS reset machen.
 
Top