PC fährt nach bios reset nicht mehr hoch

Ibekus

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11
Hallo

Eigentlich hatte ich ursprünglich ein völlig anderes Problem, doch auf meiner Fehlersuche stieß ich im Internet auch auf die Möglichkeit eines Bios Resets. Also dachte ich mir, das kann ich ja mal probieren, da es sich nirgends so las als gäbe es da besondere Risiken... Stecker raus, Batterie raus, nach einigen Sekunden wieder hinein und stecker wieder rein. Doch nun fährt der Rechner gar nicht mehr hoch! Der Bildschirm bleibt schwarz und nach wenigen Sekunden schaltet sich der Rechner automatisch wieder aus und wieder ein!
Einmal hat er es aber seltsamerweise dennoch geschafft hochzufahren als ich die Bios Batterie komplett rausgenommen hatte, da fragte er ob ich die Standardeinstellungen im Bios laden will oder selbst Einstellungen vornehmen möchte, da Datums und Zeit angaben inkorrekt sind. Habe zweiter Option gewählt und Datum und Zeit korrekt eingestellt, danach fuhr er ganz normal hoch und ich kam ins Windows... nach erneutem abschalten fährt er nun aber wieder nicht hoch! Hat jemand eine Idee was ich tun könnte?
 

javajo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
619
hallo, geh mal ins Bios, und guck dir die Einstellungen an. Es kann sein, das der Ram mit den Settings nicht richtig funktioniert.
Da ich deine verbaute Hardware nicht kenne, kann ich auch nichts näheres im Moment dazu sagen.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.151
Ist das Mainboard älter als drei Jahre ?

Wenn die Batterie herausgenommen wurde, sollte diese mindest fünf Min. ausgebaut sein, bevor sie wieder eingesetzt wird - einfacher gehr es mit dem Umsetzen des Jumpers / oder bedienen des Schalters -

Batteriewechsel ist wohl angesagt -
 

Ibekus

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11
Cmos Reset per Jumper habe ich schon probiert, half nichts.

Das Mainboard ist relativ neu vor ca. einem Monat gekauft.

Bis ins Bios komme ich gar nicht! Nur das eine mal hats seltsamerweise geklappt, soll ich weiter probieren ob es wieder klappt?
Das mit dem RAM habe ich mir auch schon gedacht, war mir nie sicher ob die mit dem Board überhaupt funktionieren, da mein Mainboard damit aber ein Monat problemlos gelaufen ist, zog ich diese Variante nicht so in betracht.

Die Sache sieht bei mir nämlich eigentlich so aus, dass ich mir vor kurzem neues Board + Prozessor gekauft und in ein Komplettsystem, welches 2 Jahre alt war, eingebaut habe. Daher weiß ich gar nicht exakt welche Rams ich habe. Drauf steht Swissbit 2-GB-PC2-5300U-555, zwei Stück davon.

Board ist: ASRock P43ME
Prozessor: Pentium Dualcore E5300
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.151
Überprüfe alle Verbindungen zm Mainboard und vom MB zu den Festplatten / Laufwerken nochmals genau - vielleicht ist eines der Kabel nicht richtig aufgesteckt - auch die Stromzufuhr der Festplatten / Laufwerke überprüfen -

Setz ein RAM-Modul ein und stell im BIOS die DRAM-Voltage auf den Wert, der auf dem RAM-Modul draufsteht oder bring das beim Hersteller in Erfahrung - erst jetzt das zweite / die anderen Module einsetzen -

MA-Timing = 2
 

Fredtosh67

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
45
Würde unbedingt auch die Bootreihenfolge anschauen, ob da nicht von einer falschen Partition oder eines defekten BS versucht wird zu booten!?
 

R1c3

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.522
Bootreihenfolge anschaun geht schlecht wenn er nicht einmal ein Bild bekommt oder ?;)
Steck am besten mal alle Komponenten die du nicht zum starten brauchst aus, also Festplatten, eventuelle Pci Karten und Laufwerke und vlt auch mal die Gehäuse Lüfter. Wenn er nichtmal in der Minimal Konfig startet hast du zumindest einmal viele Geräte ausgeschlossen. Wie bereits gesagt wurde solltest du auch nochmal überprüfen ob alle Stromkabel korrekt sitzen.
 

Ibekus

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11
Problem hat sich gelöst :)
Habe noch mal einen Cmos Reset durchgeführt, nun funktioniert alles wieder. Habe wohl beim ersten mal irgendetwas nicht richtig gemacht.
Danke! Mein eigentliches Problem existiert aber immer noch, ich denke ich werde dazu mal einen anderen Thread eröffnen.
 

Froschkönig

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216
nanana! hast du beim einbau des mb auch auf die abstandshalter gedacht (nich zu viele, nich zu wenige)?

is da auch kein schräubchen zwischen rückwand und mb verloren gegangen, das jetzt sporadische kurzschlüsse verursachen könnte?
 

Ibekus

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11
Nein, definitiv kein Schräubchen. Abstandshalter sind die gleichen wie beim zuvor verbauten Mainboard. Ich weiß nicht was zuviele oder zu wenige wären?
Und außerdem liefs ja schon ein Monat Problemlos. Diese Sache hier war definitiv auf das Herausnehmen der Biosbatterie zurückzuführen, vielleicht hatte ich sie zu kurz herausgenommen? Ich weiß es nicht, auf alle Fälle läuft nun nach dem korrekten Cmos Reset wieder alles.
Der Fehler war wohl entweder, dass ich beim Cmos Reset vergessen hatte das Stromkabel abzustecken oder dass ich die Batterie nicht eingelegt hatte, ich habs aber schon wieder vergessen. Hab in den letzten Tagen da ziemlich viel rumgewerkelt, und bin wohl am Geduld verlieren... eigentlich nicht gut wenn man solche Sachen macht, vorallem wenn man es sich gerade erst selbst so aus dem Internet zusammenlernt... ich weiß.. aber jetzt den Restlichen Tag lief der PC wieder ganz normal.
 

Froschkönig

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216
schon klar, ging mir als anfängerbastler ja auch nich anders. ;)

die abstandshalter dienen dazu, die stromführenden leiterbahnen des mb von der rückwand des gehäuses zu isolieren. macht man da einen fehler (zb. abstandshalter in der falschen bohrung) kann es zum kurzschluss führen.

ebenso verhält es sich mit einem schräubchen, das sich während des einbaus zwischen mb und gehäuserückwand verläuft.

letzteres ist durchaus in der lage, einen zum wahnsinn zu treiben: schon die kleinste lageveränderung des pc bewirkt eine winzige bewegung des verirrten schräubchens. mal hast du einen kurzschluss und der pc geht nich, mal hast du keinen kurzschluss und der pc geht! :D
 
Top