PC friert ein und startet neu

punki1

Lt. Junior Grade
Registriert
Dez. 2009
Beiträge
510
Hallo, habe ein paar Wochen das Problem, dass mein PC nach einem Kaltstart instabil ist. Bei kleinsten Erschütterungen am Gehäuse passiert was im Titel steht. Wenn er warm gelaufen ist, ist mir das Problem noch nicht so aufgefallen. Für mich heißt das, dass irgendwo ein Wackelkontakt ist. Hab also im Betrieb mal gegen ein paar Bauteile gestoßen und es ist nichts passiert. Also nicht nichts wie eingefroren, sondern alles funktioniert. Einzige Teile gegen die ich nicht stupsen kann sind Mainboard und Netzteil, da die ja fest am Gehäuse sind. Könnte es also am Netzeil liegen? Das hat ja schon so seine 6 Jahre(?) auf auf dem Buckel. Wenn ja, kann ich das irgendwie einfach überprüfen oder wird es Zeit für ein neues?

System in Sign.
 
wenn es ne Wackelkontakte wäre, könntest du ja alle Kabel, alle Steckerkarten abziehen und dann neu reinstecken, kannst ja auch gucken, ob das Mainboard fest setzt und ob die Schrauben fest sind.

Oder starte einfach deinen PC nur mit Minimal-Konfig, also nur Mainboard, CPU ,Speicher,Netzteil und Grafikkarte bzw. Onboard
 
Das kann alles sein.
Von einer kalten Lötstelle, über nen Haarriss, defekte Kabel, etc.pp.
Da heist es ausprobieren und ausschließen bzw. deb Fehler eingrenzen.
 
Zurück
Oben