PC hängt sich nach gewisser zeit auf immer wieder

Leisor

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
25
Hallo zusammen,

nach längerer zeit habe ich mein System endlich zusammen.

Mainboard: Gigabyte Ep35-DS3
CPU: E8400 2x3,00 GhZ
CPU-Lüfter: Xigmatek 1283
Grafikkarte: ATI Sapphire 4870
Netzteil: Corsair HX520 Watt
RAM: 2x2gb OCZ 1000er
Laufwerk: LG DVD
Festplatte: 3.5" Samsung F1 640GB HD642JJ 7200U/m 16MB
Betriebssystem: Vista home premium 64bit

jedenfals habe ich folgendes Problem. Der Rechner hängt sich nach einer gewissen Zeit immer wieder auf. Angefangen hat es schon beim expandieren bei der Windows Installation bei 41% aufgehangen, bei 81% einfach neu gestartet, beim dritten mal gings ohne Probleme. Wie auch immer. MB, drivers sowie Graka driver installiert, ich kann alles machen selbst games auf high zocken ohne jegliche Probleme. Manchma hängt er sich früher auf, manchmal später. Beim formatieren, oder beim inet Explorer aufrufen, vollkommen egal. Ich weiss nun leider nichtmehr weiter, hoffe das einer von euch mir helfen kann. Temperaturen sind laut speedfan übrigens alle unter 50 Grad.

mfg
 

Leisor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
25
hi nein garnix hängt sich einfach auf, animierte Grafiken bleiben stehen, Maus geht nicht mehr, keine Anwendungen mehr startbar weder Task manager oder sonstiges
 

Martin.H

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.291
Mein erster Tipp wären die Temps; einfach mal noch ein anderes Tool ausprobieren.
Zweiter Tipp wäre die Festplatte; von Samsung gibt es ein entsprechendes Tool zum DL.
 

Marcus1989

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
615
schau mal ob die sata kabel der festplatte IO sind...bei mir stand der pc immer still weil meine sata kabel kaputt waren
 

Leisor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
25
also die temps sind nach anderen proggis ok. Die SATA Kabel sind alle IO. Zu Hutil kommt die Meldung das dieses Proggi mit der Windowsversion nicht kompatibel sei. ( besitze Vista noch net lange ) ist aber auch die einzigste Version die ich für Vista gefunden habe.
 

Impius

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
250
Vielleicht mal die Speicher checken...
Speichertakt, Timings und eingestellte Spannung...
Möglicherweise die Speicher runtertakten auf 800 MHz..
 

Leisor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
25
hat leider auch nichts gebracht, noch einen Tipp wie ich Hutil bei mir zum laufen bekomme?

Hm meine 4870 ist éine der ersten beinhaltet auf der driver CD also noch den 8.7 beta catalyst. Jetzt habe ich den 8.7 final einfach drüber installiert nun läuft er seit mehr als ner Stunde ohne Hängenbleiber. Weiss wer von euch ob die mitgelieferte Driver CD noch was anderes beinhaltet ausser den 8.7 beta catalyst für sämtliche Plattformen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (beiträge zusammengeführt)

Leisor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
25
hab ich alles schon getan^^ aber wie geschrieben iwie scheints nun zu funktionieren durch den neueren Catalyst.
 

Leisor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
25
ok zu früh gefreut hängt sich immernoch auf meistens bei Installationen oder ähnliches.
 

Leisor

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
25
so, ich habe mal Memtest durchlaufen lassen. Fehler gab es keine, wird also am Ram eher nicht liegen. Hutil habe ich auch durchlaufen lassen. bei Hutil kam es mir etwas seltsam vor. Die self Diagnostic hat Hutil ohne jegliche Fehler bestätigt. Allerdings hat der Rechner im Hutilmenü öfters neu gestartet. Beim low Level format hat sich der Rechner bei 16% aufgehangen. Beim erase etwa bei 120000MB das entspricht etwa der selben % Zahl wie beim low level Format. Was mir ebenfals aufgefallen ist, ist das der Prozessor in Memtest86 als Pentium III 3000MhZ angezeigt wird. Ebenso wird er in Everest home als Pentium III Xeon 3000 MhZ aufgelistet. So langsam verliere ich den Durchblick :/ Bitte um Hilfe.
 
Top