PC selbst zusammenbauen oder komplettsystem kaufen?

MegaHongo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
53
hi!!

also ich möchte mir dieses frühjahr einen neuen rechner kaufen. habe auch schon auf diversen seiten (alternate, mindfactory usw.) das ein oder andere system zusammengestellt.
wenn ich im vergleich dazu jedoch die komplettsysteme betrachte, die bei einigen discountern oder versandhäusern angeboten werde, erscheinen mir diese immer viel preiswerter als meine selbst zusammengestellten pcs.

Lohnt es sich also mehr ein eigenes system nach seinen eigenen bedürfnissen oder ein rechner aus dem discounter (z.b. aldi-pc oder sowas) zu kaufen?

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte, hab nämlich selbst nicht viel ahnung.
 

Hein-Blöd

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
579
Re: PC selbst zusammenbauen oder komplettsystem kaufen??

kommmt drauf an, wenn du nich so viel wert auf power, sondern mehr wert auf nen allrounder legst, dann die vom discounter, wennde zocken willst, dann selber zama stell


P.S. sorry, hab bissle viel getrunken, kumpel hat geburtstag gebeiert, ich hoff ich hab das rueber gebracht was ich sagen wollte
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.653
Ein selbst zusammengestellter Rechner hat immer den Vorteil, dass er deinen persönlichen Bedürfnissen entspricht und nicht von der Stange kommt. Die Rechner von Aldi, Media Markt, Saturn und Co stellten immer einen Kompromiss dar. Wenn du allerdings Neuling auf dem Gebiet bist, und nicht viel oder gar keine Erfahrung mit dem Aufbau von PCs hast, solltest du deinen ersten PC lieber von einem Fachmann im Laden bauen lassen.

Gruss Nox
 

honkitonk

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.727
wie noxman schon sagte: wenn de keine erfahrung hast, sollteste du zu einem Fertig-PC greifen. Wer aber nen bissl erfahrung hat sollte sich seinen PC selber zusammenstellen(-bauen). Denn 1. baut man nur dass ein, was man braucht, 2. weiß man genu was verbaut ist - man sollte daher auch die genauen Kompatiblitätslisten haben, und man kann selber entscheiden wieviel wert man auf Azfrüstbarkeit/ Zukunftsicherweit legt.
 

IT-Frosch

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
59
Wenn du den Rechner nicht hauptsächlich zum Spielen nutzt (das ist ja wohl das KO Kriterium) dann kannst du auch einen Rechner von einem Discounter nehmen.
Ich habe den neusten Rechner von ....(vielleicht fällt mir der Name noch ein, es war nicht Aldi) erlebt der war so leise, daß man ihn als Rechner gar nicht für voll genommen hat.

Wenn du dich mit Rechnern noch nicht so gut auskennst kaufe den Rechner dort wo du ohne Probleme gut mit dem Auto ranfahren kannst. Auch später. ;-)
 

michael_knight

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.641
Also ich würde auch selber zusammen bauen! ;)
 

Willüüü

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
5.678
Selber zusammenbauen, da kannst du die Komponenten selber auswählen und bist preislich vielleicht billiger. Außerdem kannst du dein eigenes Gehäuse wählen. Die Standart Mediamarkttower oder Mediotower gefallen mir nie.

Gruß

Willüüü
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.653
Zitat von hellikopter:
hier in diesem forum sollte man so eine frage net stellen
Warum sollte er diese Frage hier nicht stellen? Gerade hier sollte er sie stellen!

Es gibt genug Leute hier im Forum, die im Stande sind das Für und Wider von Selbstbauen und fertig Kaufen exzellent erklären zu können. ;) Einfach dahingeworfene Begriffe wie "Selbstbauen" helfen keinem der unsicher in seiner Entscheidung ist!

Gruss Nox
 

Tod

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
6.202
Du hast bei einem selbst zusammengestellten System vor allem den Vorteil, daß Du gute, ausgewählte Hardware nutzen kannst, die nicht notwendigerweise teuer sein muß. Der Rechner wird leichter erweiterbar sein und auch später leichter an Deine Bedürfnisse anzupassen sein.
Fertigsysteme haben oft den Nachteil, daß zum einen minderwertige Komponenten verbaut werden oder systemimmanente Flaschenhälse den Betrieb einbremsen. Auch ist es meistens so, daß mangels PCI-Slots u.a. die Erweiterbarkeit nicht gegeben ist. Die Gehäuse sind oft zu klein und schwer zugänglich, usw usw usw.

Ich rate unbedingt zu einem selbst zusammengestellten System. Und FB hat ja eine gute Hardware-Kaufberatung. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Willüüü

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
5.678
Es kommt auch immer darauf an, wviel Ahnung man hat, wenn man kaum Ahnung von Hardware hat und nu mit dem System Schreiben und Surfen will, dann würde ich einen Komplett PC vielleicht vorziehen. Man kann sofort loslegen und wenn was kaputt geht schickt man den ganzen PC ein und brauch nicht erst nach Fehlerquellen suchen.

Gruß

Willüüü
 

dr.White

Ensign
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
206
Also ich habe bei mindfactory meine ganze Komponenten quasi einzeln gekauft und den Rechner dann für einen "geringen" Aufpreis zusammenbauen lassen. Eben weil ich kein Risiko beim Einbau von mobo und cpu usw eingehen wollte....

Somit habe ich einen Rechner der genau meinem Geschmack entspricht und trotzdem schon fertig bei mir angekommen ist.... Und das ganze Zubehör das bei den einzelnen Komponenten dabei ist bekommst natürlich mitgeschickt... games kabel usw....

Ich denke für Leute die wie ich "Anfänger" sind was pc zusammenbauen angeht aber trotzdem genau wissen was sie haben wollen ist sowas ne gute Lösung

mfg
 

MegaHongo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
53
Erstmal: Danke für die vielen Antworten!!

Dann werde ich meinen neuen Rechner wohl selbst zusammenbauen (lassen).
Hab grad eben mal bei mindfactory und alternate preise verglichen. mindfactory war dabei etwas teurer (so ca. 20€).
habe so an folgendes system gedacht:

Athlon 64 3000+, 144 €
K8N Neo4 Platinum-54G, 159 €
DIMM 1 GB Kit Kingston HyperX 2-2-2-5-1T, 204 €
Gehäuse: PC-Case EC-7103, 44 €
Enhance Netzteil: Invasion 460 Watt, 79 €
GeForce 6600GT Sparkle SP-PX43GDH, 175 €
Festplatte 160GB Maxtor 6Y160M0,
+ DVD-Laufwerk und Brenner
+ Floppy

insgesamt: ca. 1000 €

ist das in ordnung??
Mein Grundgedanke ist, wenn ich irgendwann mal aufrüsten will, kann ich ja den prozessor tauschen, noch ein GB ram reinstecken und die graka wechseln.

Könnte ich den cpu bei dieser konfiguration bzw. auf diesem board übertakten?
 

michael_knight

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.641
Das NT sagt mir nichts. Ich würde ein beQuiet 450W nehmen. Habe selber eins und bin supi zufrieden. Schön leise und echt super Service & Support.
 

Xantion

Ensign
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
145
Willst du OC ? ( speicher usw. ? )

Wenn nicht würde ich dir zu einem BeQuit 370W sowie Cosair Value Select Speicher raten, da kannst du schonmal einiges sparen.

habe gehört die MSI6600GT ist viel leiser als die anderen Karten - bei MSI macht man wenig verkehrt.

Habe selber eine Maxtor bin davon nicht gerade begeistert :D
Western Digital, Hitachi sind gute Firmen
 

MegaHongo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
53
die msi kostet nur 5€ mehr als die sparkle. da würde ich dir vertrauen :cool_alt:

bei der festplatte ist mir nur wichtig dass die auf gar keinen fall abschmirt. was ist denn mit deiner maxtor?

Würde den 3000+ schon gerne übertakten.
Ist der Ram dafür geeignet?
 

Xantion

Ensign
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
145
Ist halt so das die Maxtor lauter und heißer wird.

Deswegen muss sie aber nicht kaputt gehen.

Wenn eine Hitachi 7k250 findest , die nicht viel mehr kostet , würde ich die kaufen.

Ich weiß nur, dass der DIMM 1 GB Kit Kingston HyperX 2-2-2-5-1T gut sein soll.
( wenn man nicht übertaktet kann man auch Ram für die hälfte kaufen :) )

Am besten du guckst dir mal die Threads bei "Arbeitsspeicher" an, da sind ne menge themen darüber.

MDT, A-data soll wohl auch gut sein.
 

Hein-Blöd

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
579
Also wennd u wirklich Takten willst, dann kauf dir keinen MDT, ansonsten ist MDT sehr zu empfehlen
 

MegaHongo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
53
ok. dankeschön.

kann mir jemand sagen wie hoch der aufpreis für den zusammenbau bei mindfactory ist?
 
Top