PC Startet kurz und geht sofort wieder aus

Areith

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2
Heyho!

Habe mir vo kurzem einen neuen pc zusammengestellt, Teile sind angekommen, alles funktionstüchtig, richtig zusammengebaut und eingesteckt.
Hier mal ne Auflistung der verwendeten Hardware:
Prozessor: Intel Core i5 2500K Sandy Bridge
Mainboard: Gigabyte GA-PA65-UD3-B3 Sockel 1155
CPU Kühler: Scythe Mugen 2 Rev. B
GraKa: GIGABYTE GeForce GTX560 Ti SOC
Netzteil: Antec High Current Gamer HCG-520 520W 80+ Bronze

Beim ersten Startversuch geht der Pc kurz an für 1-2 Sekunden danach sofort wieder aus, nach ca. 5 sekunden wieder kurz an und gleich wieder aus. Keine Bios signale kein Piepen.
Habe zuerst vermutet, dass das Netzteil zu schwach ist, hab dann die Graka und das Laufwerk mal ausgesteckt und gestartet, war aber genau das selbe Problem.

Jetz vermute ich, dass es evtl. an dem CPU Kühler liegt, der auf den beiden RAM Blöcken aufliegt.
Hab davon mal paar Bilder gemacht:

bild034a.jpg

bild035z.jpg

bild037zu.jpg


auf dem letzten Bild sieht man ziemlich schlecht ein Licht aufleuchten. Das sind eigentlich 4 kleine lichter neben denen steht ddr1 ddr2 ddr3 ddr4, bei ddr1 leuchtet ein rotes bei ddr2 eingelbes und bei ddr3 und 4 ein grünes Licht. Die Ramblöcke sind auf den ddr1 und ddr2 Steckplätze eingesteckt.

Kennt sich da jmd aus? :-/
 

uFFsel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
322
Seh keine Bilder.
Wäre gut was zu sehen bevor ich nen comment hinterlaß :)
Aber prinzipiel das mit dem aufliegen ist schon mal keine gute Sache.
Ansonsten kann ich nur aus meiner Erfahrungskiste reden und behaupten das ich mal so nen problem hatte weil ich den cpu lüfter nicht am Mainboard angeschlossen hatte und der PC aus diesem Grund überhaupt nicht startete, weil er halt keine aktivität des CPU Lüfters erkannte. Aber da er dir was beim RAM ausspuckt wirds dadran wohl nicht liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.767
1. RAM muss/soll aufgrund von Dualchannel in eine Farbe. 1&3 sowie 2&4 sollten belegt werden.
2. Das der Kühler aufliegt stört nicht, höchstens liegt er so nicht plan auf der CPU auf und kühlt nicht 100%ig. Am besten die Kühlrippen ein wenig hochbiegen das er passt.
3. Vermutlich stimmt was am Mainboard nicht. Kontrollier mal die Mainboard Abstandhalter im Gehäuse.
4. Rot ist nie gut. Evtl. mal nur einen Riegel testen und dann Startvorgang und Farben protokolieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

PaDattDaRein?

Banned
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.390
DDR3-RAM immer so weit wie möglich weg vom Sockel, sprich die beiden äußeren RAMs benutzen ... Kenn das von AMD-AM3-Boards, bin mir nicht sicher, obs bei Intel 1155 auch so ist, aber Versuch macht kluch ...
 

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
8.141
guck doch mal im mainboardhandbuch...da sollten die die lampen eigentlich erklärt werden... die rambausteien sollte in slots mit der gleiche farbe...

edit: verdammt unordentlich obwohl du ein gehäuse mit KM hast;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Der PCGuru

Banned
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
30
Also diese Problem kenne ich. Eventuell hast du ein problem mit einem nicht aktuellen Bios. Du wirst wohl das Bios F3 drauf haben und beim F4 sind schon ein paar neue CPU microcodes mit bei. Leider hast du aber ein problem da du keinen kleinen CPU zum flaschen hast. Außerdem hast du beim einbau des Rams einen fehler gemacht. Du hast jeweils zwei unterschiedlich farbige Ram slots du muss die bausteine immer die die gleich farbigen Slots packen. Das könnte auch das Startproblem verursachen. Teste das einfach mal. Etweder nimmst du die zwei weißen oder die zwei blauen slots. Sag mal bescheid wenn du es probiert hast. Sonst helfe ich dir gerne weiter. Schreib mich einfach per pm an.

Gruß
 

AlNinjo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
342
Was für RAM's hast du ( Timings, Spannung?). CLR CMOS und mit nur einem RAM Riegel starten.
Warum hast du die GraKa mit Y-Adaptern am NT angeschlossen? Das hat doch 2 PCIe-Stecker?
 

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
8.141
@ ALNinjo und @ TE: das ist wirklich ne gute frage...das netzteil hat doch 2 pcie-stecker für die grafikkarte...vielleicht ist da ja der wurm drin;)
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.767
@PCI Stecker / Graka: Ist nicht optimal und ob die 12V Schiene da genug A liefert stelle ich einfach mal in Frage. Allerdings sollte der PC trotzdem booten. Mein Rechner bootet sogar mit Bild & ohne Fehler wenn gar kein Stromstecker in der Graka steckt.
 

Areith

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2
so, hab grad das ram umgesteckt, wird jetzt nichtmehr blockiert, auch auf 2 gleichfarbige Steckplätze.
Funktionieren tuts aber nicht, im Gegenteil, jetzt geht er nur ganz kurz, ne halbe sekunde oder so, an und dann sofort wieder aus und bleibt auch aus.
:(
woran kann das liegen?

edit: graka umgesteckt, hat keinen effekt darauf
 

Samie

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
20
Hatte das gleich Problem mit dem Board, hab jetzt BiosUpdate gemacht und Spannung vom Speicher um eine Stufe rauf, jetzt läufts
 

DoGlatemLive

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
19
Also ich hatte mal genau das selbe Problem bei meinem ersten selbst zusammengebauten PC.
Bei mir hatte ich den 4 Pin Stecker der CPU Stromversorgung vergessen. Steckt der bei dir drinne?
 

1337bjoerN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
411
sorry, aber ich muss das Thema nochmal aufwühlen.

denn ich habe momentan das selbe problem!

Das selbe Board, allerdings mit einem i7 26k.
das system lief bis gestern einwandfrei.
heute habe ich den kühler gewechselt und hatte den rechner komplett auseinander.
anschließend wieder zusammengebaut und ich habe nun genau das selbe problem.

ich habe soetwas nicht zum ersten mal gemacht, und wusste was ich tue.

bios reset usw. hat nichts gebracht!

lg.
 
Top