PC stürzt ab wegen der graka

Hasso47

Newbie
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
7
Hallo,
ich habe seit paar Tagen das Problem dass mein PC einfach nach dem Start wenn ich im Desktop bin einfach abstürzt und so bleibt. Der Monitor zeigt kein Signal und der PC bleibt an aber reagiert nicht und ich muss es manuell ausschalten. Ich habe auch bemerkt das oft nachdem Start kurz greenscrenns auftauchen. Manchmal läuft der PC 1-2 h normal wo ich auch ganz normal zocken kann wo keine Grafik Probleme kommen aber dann kommt plötzlich das Problem wieder... Meistens passiert es nachdem PC start
Ich habe versucht den AMD Treiber mehrmals neu zuinstallieren aber ohne erfolg. Ich habe versucht mit einen Tool DDU alle Grafikkarten Treiber zu deinstallieren und wieder neu zuinstallieren dann ging es eine Weile und jetzt kommt dieses Problem wieder... Meine CPU hat eine Intel Grafik wenn ich damit den Monitor anschließe kommt dieses Problem nicht. Die Grafikkarte kann eigentlich nicht defekt sein ich mein sie läuft eigentlich super würde nie übertaktet und lief immer stabil. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und ihr werdet wahrscheinlich sagen das es an meinem Netzteil liegt aber es lief immer ohne probleme und die Grafikkarte benötigt im idle sehr wenig Watt laut MSI afterburner ca 7-10Watt also ist das nicht das problem.

i7 2600
RX 460 4GB von Gigabyte
14 GB DDR3 RAM
250 Watt Netzteil
Windows 10 64bit
 

Baal Netbeck

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.165
Die Grafikkarte braucht nicht so viel Strom, aber ein 250W Netzteil klingt trotzdem knapp und sehr alt und moderne Hardware stellt recht hohe Anforderungen an die Netzteile was Lastwechsel angeht.

Es kann also durchaus sein, dass dein Netzteil Last aushält, aber bei Lastwechseln in und aus dem Stromsparmodus nicht schnell genug ist.

Also ich würde da den Fehler suchen.
Alternativ könntest du die Grafikkarte eventuell in einem anderen PC testen.
 

-Spectre-

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.251
Meine CPU hat eine Intel Grafik wenn ich damit den Monitor anschließe kommt dieses Problem nicht. Die Grafikkarte kann eigentlich nicht defekt sein...
Naja, hört sich aber nach Grafikkarte an. Hast du eine Möglichkeit die GPU in einem anderen System zu testen?
Evtl. könnte dein Netzteil natürlich langsam den Geist aufgeben.
 

Hasso47

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
7
Die Grafikkarte braucht nicht so viel Strom, aber ein 250W Netzteil klingt trotzdem knapp und sehr alt und moderne Hardware stellt recht hohe Anforderungen an die Netzteile was Lastwechsel angeht.

Es kann also durchaus sein, dass dein Netzteil Last aushält, aber bei Lastwechseln in und aus dem Stromsparmodus nicht schnell genug ist.

Also ich würde da den Fehler suchen.
Alternativ könntest du die Grafikkarte eventuell in einem anderen PC testen.
Ja ich weiß das Netzteil ist ziemlich alt aber dann wäre dieses Problem nicht auftauchen wo ich im idle im Desktop bin wo sehr wenig Strom verbraucht wird oder ohne die Grafikkarte da kommt das Problem auch nicht...
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.422
PCs altern wie alles. Bau die Karte aus und setz se wieder ein, reinige Kontakte. Grafikfehler wie beschrieben können von kaputten Grafikspeicher stammen. Kann auch sein das eine Kaltelötstelle sich zeigt.
Kondensatoren auf Beulen überprüfen.
Tippe aber auf Grafikkarte bei sporadischem Problem beim Start, Netzteil wäre eher bei 100% Auslastung.
 

FritzP

Bisher: lDirtyDuckl
Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
747
Hast du denn im Freundeskreis die Möglichkeit beides zu Testen? Also Netzteil vom Freund ausleihen und/oder umgekehrt die Grafikkarte bei diesem einzubauen und zu testen?
 

das_mav

Commodore
Dabei seit
März 2012
Beiträge
4.547
Meine CPU hat eine Intel Grafik wenn ich damit den Monitor anschließe kommt dieses Problem nicht.
dann wäre dieses Problem nicht auftauchen wo ich im idle im Desktop bin wo sehr wenig Strom verbraucht wird oder ohne die Grafikkarte da kommt das Problem auch nicht...
Was denn nun?
Wenn es nunmal mit der iGPU geht und ohne nicht wird es entweder die GPU selbst oder das NT sein.

Übrigens spricht man von defekten wenn etwas nicht mehr geht. Wenn mein Auto morgen nicht angeht ist es ab morgen kaputt - auch obwohl es bisher "immer ging".
 

Nickel

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.555
Wieder einer der Hilfe sucht aber im Voraus das Netzteil ausschließt und nichts davon hören will.
250 Watt Netzteil (ohne Name) - vermutlich sehr alt und hat ausgedient, nicht zuverläßig/geeignet für ein modernes System.
ohne die Grafikkarte da kommt das Problem auch nicht...
Mit Grafikkarte ist es dann endlich überfordert.
 

Hasso47

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
7
Wieder einer der Hilfe sucht aber im Voraus das Netzteil ausschließt und nichts davon hören will.
250 Watt Netzteil (ohne Name) - vermutlich sehr alt und hat ausgedient, nicht zuverläßig/geeignet für ein modernes System.
Naja '' modernes System'' ist für mich was anderes aber ich muss zugeben das Netzteil ist 7-8 Jahre alt wie der PC (Packard Bell ixtreme xy...) ausser die graka und paar RAM riegel...
 

[SET]-=JENNER=-

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.999
Ja ich weiß das Netzteil ist ziemlich alt aber dann wäre dieses Problem nicht auftauchen wo ich im idle im Desktop bin wo sehr wenig Strom verbraucht wird oder ohne die Grafikkarte da kommt das Problem auch nicht...
Gerade dann taucht dieses problem auf... Denn im idle wird gerne mal bei den neueren grakas hochgetaktet auch wenn es nur kurz ist und auch wenn nur ein video geladen wird oder dargestellt wird kann es zu eben diesen ladtwechseln kommen daher würde ich mal auf das netzteil tippen ... Ein 300 watt z.b. be quiet netzteil würde hier schon reichen
 

danyundsahne

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
652
Kann natürlich die GPU selbst oder auch das NT im Zusammenhang mit der GPU sein.
Muss man getrennt testen. GPU am besten in ein anderes System einbauen...

Ich hatte zb auch ein 250W NT mit i5 3570k und RX560. Hatte nie Probleme!
 

Hasso47

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
7
Gerade dann taucht dieses problem auf... Denn im idle wird gerne mal bei den neueren grakas hochgetaktet auch wenn es nur kurz ist und auch wenn nur ein video geladen wird oder dargestellt wird kann es zu eben diesen ladtwechseln kommen daher würde ich mal auf das netzteil tippen ... Ein 300 watt z.b. be quiet netzteil würde hier schon reichen
Ja ich muss mir mal bei ebay oder so nach einem neuen schauen aber irgendwie habe ich das gefühl das es an dem Treiber Problemen liegt... Das Betriebssystem macht immer probleme vielleicht sollte ich es neu aufsetzen...
 

[SET]-=JENNER=-

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.999
Du kannst natürlich auch feste spannungen einstellen bei amd und damit den gesamtstromverbrauch etwas erhöhen damit könntest du diese schnellen änderungen unterdrücken...

Bei meiner 290 damals musste ich es mittels msi afterburner freischalten. Und dann in diesen tool festlegen.
 

Hasso47

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
7

Nickel

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.555
Je nachdem welche das war, frisst die sogar etwas mehr als eine Vega56.
Mit einer R9 290 im System (z.B "Sapphire R9 290(X) tri-x oc" brauchte man schon
ein anständiges leistungsstarkes Netzteil.
Ergänzung ()

Also meinst du ich sollte bei msi afterburner die Spannung etwas erhöhen?
Für solche spielereien sind diese NT absolut nicht geeignet.
Das sind zwar keine Chinaböller und für die Komplett-PC wie sie ausgeliefert werden ausreichend
aber für viel mehr auch nicht. Das wird wohl auch ein FSP-Group Netzteil sein für Packard Bell.
So sieht das gute Stück aus:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

[SET]-=JENNER=-

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.999

geist4711

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
984
tausch erstmal das netzteil, das dürfte die wahrscheinlichste schwächste komponente sein.
wenn dein windows eh instabil läuft, solltest du es mal frisch aufsetzen, also datensichern, platte formatieren und neu aufsetzen NACH dem neuen netzteil......
 

Icewurm

Ensign
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
225
Ich würde auch das Netzteil ersetzen. Solltest du irgendwann aufrüsten wollen, brauchst du sowieso ein Neues.
Dann gleich für die nächsten 10 Jahre ein Be Quiet mit 600W.
 

schlagschnurr

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
886
Interessante Diskussion, schließe mich der Netzteil-Theorie an:
Auch beim Booten kann es zu unterschiedlichen lastzuständen kommen und je nach dem in welchem Zustand dein Netzteil ist kann es auch immer unterschiedlich reagieren. Hatte das Gleiche bei einem XP2600+ und einer 7600GS mit einem 430W Netzteil. Klar kann dein System mit dem Netzteil XYZ mit 250W funktionieren, aber bist du schon mal 300km Volllast gejoggt?? Klar kann ein System auch mit einem andern 250W Netzteil funktionieren, aber dass kann auch effizienter sein oder einfach nur 4 Jahre jünger sein...
Persönlich würde ich mit dem Netzteil anfangen, ist auch tendenziell günstiger als eine neue Grafikkarte.
 
Top