PC stürzt dauernd ab; CPU überhitzt?!

drckeberger

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.262
Nabend liebe Computerbase Comunity!

Ich habe atm. ein relativ schwerwiegendes problem mit meinem PC!
Angefangen hat alles heute morgen kurz vor mittag, als mein pc zum ersten mal abgestürzt ist. Seitdem, stürzt er immer wieder ab, wobei die Intervalle zwischen den Abstürzen immer kleiner werden!

Nunja, ein bisschen ahnung hab ich wohl doch, und hab nach dem 2ten absturz heute mittag umgehend die Kühllamellen sowie die cpu kühlung gereinigt, könnte ja sein dass etwas dreck reingekommen ist und der PC überhitzt. Schließlich steht mein pc schon etwas länger wegen kühlungsprobleme offen.(hatte eig nur probleme mit geschlossenem case, wenn die heizung an war und ich zocken wollte)

Diese Reinigung hat jedoch auch keine Änderung erbracht, ich befürchte sogar etwas von der schon bröckelnden wärmeleitpaste ausversehen runtergekratzt zu haben.
Danach wollte ich mal testen, ob es sich wirklich um ein hitzeprob handelt oder nicht. Schnell ein prog geladen um die temps. anzuzeigen und zack - sage und schreibe 119°C cpu temp! kein witz! googelt meinte nach etwas suche, dass 90-100° maximal temp sein sollten für ne amd cpu!

Nachdem ich nun mal bis ABend abgewartet habe, und sich immer noch nichts gebesser hat, wende ich mich mal ans computerbase forum(dieses wurde mir von nem kumpel als sehr sehr hilfreich empfohlen).

Hier noch meine Systemdaten:

AMD Athlon 64 X2 5000+
2,00 GB RAm
Nvidia Gforce 8400 gs
i-eine billige, und sehr laute festplatte
windows vista sp2

btw. ich habe keine extra gehäuse kühlung, ausschließlich diesen etwas kleinen cpu kühler(ich hab ehrlich gesagt keine ahnung wie groß die teile sein müssen)

(sry für diese wenigen daten, aber ich würde nur ungern meinen pc einschalten aufgrund der für mich schockierenden cpu temp, falls ihr noch daten unbedingt braucht, sagt mir bescheid ich werde nachsehen!)

danke schonmal im vorraus!

mfg kalle
 

wilbad

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.307
ja 119 Grad sind ein Grund für eine Notfallabschaltung.
Überprüfe den Kühler, mach mal neue WLP drauf und reinige das ganze Ding.

grüße.
 

eddiexy

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.152
Ja dann hilft wohl nur Kühler runterbauen, Wärmeleitpaste kaufen, WLP auftragen und Kühler wieder drauf.
 

chr1zZo

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.287
Neuer CPU Kühler ;) Dreht der sich überhaupt :D ? Neue WLP auftragen! Vl. mal bissel Gehäusekühlung einbauen!
 

k1x0r

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
126
Dreht sich der Lüfter auf dem CPU Kühler denn noch? Wenn die Wärmeleitpaste schon bröckelt, auf jeden Fall eine andere benutzen bzw. neu auftragen. So kann die Paste ja gar nicht mehr richtig funktionieren. Sonst einen anderen günstigen CPU Lüfter kaufen wenn das alles nichts bringen sollte..
 

bugmum

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.066
Schon geschaut ob sich der Kühler dreht ?

Wenn nicht, dann direkt ma nen neuen Kühler kaufen, ansonsten nur neue Wärmeleitpaste drauf und vllt. noch nen 120mm gehäuselüfter, nur damits noch kühler läuft.
 

Weihnachtsman91

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.085
Schau mal ob nicht vllt der Lüfter kaputt ist.
Das Prob hatte ich auch schon.
Da mein Netzteil sehr laut war, habe ich das nicht gehört das der Lüfter nicht mehr ging.
Also schau direkt nach und SCHAUS dir an und verlasse dich nicht nur auf dein Gehör. ;)
 

BlueWolf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
470
Bau den Kühler ab und Reinige die CPU Oberfläche von den Resten der Alten Wärmeleitpaste/Pad und trage etwas neue Paste auf, reinige danach den Unterboden deines CPU Kühlers damit dieser Plan aufliegen tut und dann schau mal ob deine Kiste Normale Temps anzeigt. Ich gehe mal von aus das der Ventilator deines Kühlers noch läuft oder?
 

technik_el

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
805
Hast du die CPU übertaktet? Wenn ja, lass die wieder im Standarttakt laufen. Was hast du für einen Kühler drauf? Bau auf jeden Fall den Lüfter aus, mach alle Wärmeleitpaste runter, dann neue drauf und bau den CPU-Kühler wieder ein.
Läuft der Lüfter vom CPU-Kühler überhaupt?
 

Fighter1993

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
5.118
90/100 Grad für eine CPU egal von welchem Hersteller ist verdamt heiß und nicht mehr gesund :D
 

m0ntreaaL

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.778
ne ehrlich 90 ° geht garnicht :D
Kühler checken und wlp tauschen zur not nen anderen kühler besorgen
 

ULKi22

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
672
Ich hatte das selbe Problem mit dem selben Prozessor, dann hab ich mal das Gehäuse aufgemacht und festgestellt dass sich die Klammer des CPU Kühlers irgendwie gelöst hatte und der Kühler dadurch nicht richtig auflag :D
Könnt ja auch bei dir der Fall sein :)
 

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.337
Diese Reinigung hat jedoch auch keine Änderung erbracht, ich befürchte sogar etwas von der schon bröckelnden wärmeleitpaste ausversehen runtergekratzt zu haben.
Du hast den Kühler runtergebaut, gereinigt und anschließend wieder auf die CPU gepappt? Du weiß aber hoffentlich schon, dass die Wärmeleitspaste bei jedem Umbau erneuert werden muss, oder?

Ansonsten kann sie jahrelang dort verbleiben. (bei mir aktuell +5 Jahre dieselbe WLP ohne nennenswerte Tempsteigerungen (E6600 und Scythe Irgendwie-Kühler))


Ansonsten: Montangefehler? Lass dir vielleicht von jemanden helfen, der sich wirklich auskennt, oder lies dir nochmals die Gebrauchsanweisung für die Kühlermontage durch.
 

drckeberger

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.262
das mit er klammer an der cpu ist mir vor längerer zeit schonmal aufgefallen! die ist jedoch fest verankert!
aber erstmal danke für die vielen schnellen antworten!

also, wie sollte ich nun vorgehen?
erstmal ne wärmeleitpaste kaufen, auftragen( gibts bestimmt massig an youtube tutorial's) und schaune ob das funzt, wenn nicht, n neuen lüfter?

ich hatte gerade aber das gefühl, dass die kühllamellen sehr schnell warm werden, vllt. liegts doch am kleinen lüfter. als ich vorhin den finger hineingehalten habe, hatte ich auch nicht das gefühl, dass ich nen kleinen schlag bekomme(so war das vor nem jahr noch)

//edit: immo. bleibt beim surfen die cpu temp ziemlich konstant bei 65-70°! Bin mir nämlich immo. nicht gerade sicher ob das problem am abend bei kühlerer luft auch noch so besteht! Soll ich da mal so ne art stresstest machen?^^

achja mein lüfter läuft @ 1058 u/min, ist das gut, schlecht?


@ sherman: ja ich weiß dass man das so machen sollte. Als ich den pc mir so bestellt habe, hab ich das mit nem kumpel der sich relativ gut auskennt gemacht(bzw. dessen vater)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.337
Wenn der Kühler warm ist, ist das natürlich ein gutes Zeichen. Daraus kann man schließen, dass die Wärme effektiv von der CPU zu den Lamellen weitergeleitet wird. Man kann daraus aber auch schließen, dass der Kühler am Limit (unterdimensioniert) ist und zuwenig Kühlfläche hat.

Je nachdem was du für einen Kühler hast würde ich gleich zu einem neuem Kühler raten (sauber mit frischer WLP montiert, nachdem die CPU mit Alkohol gereinigt wurde)
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
21.560
Kannst mal ein Bild vom deinem Kühler hochladen ? - aber so, dass man auch sieht mit was der Lüfter verbunden ist.

Temps im Idle sind unwichtig, aber deine sind schon für Last zu hoch...
 

drckeberger

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.262
Ah Ok ty!
Könntet ihr mir nen billigen, aber dennoch guten kühler empfehlen? ;) i

ich geh mal davon aus, dass alle cpu kühler gleich mit dem mainboard verbunden werden, oder nicht ?
 

Fjingis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
69
Woah! Zuuu viel!

Schalt mal ein und guck ob sich der Lüfter dreht. Bröckelnde Paste is auch nicht gut *schaudert*
Am besten nicht mehr einschalten, ne Wärmeleitpaste kaufen gehen (vielleicht Kühler dazu - Scythe Samurai ZZ - gut und günstig).
http://www.alternate.at/html/produc.../378559/?tn=HARDWARE&l1=Cooling&l2=CPU-Kühler


Mit Mainboard verbunden?
Wenn du verschrauben/ausbauen meinst, meine Empfehlung ist auf die Halterung zu Klipsen ohne großen Aufwand.
 

Sherman123

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
12.337
Was bedeutet für dich günstig? Es gibt brauchbare Kühler zwischen 15€ und 60€. (und alle haben ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis)

Jedenfalls solltes es nicht so schwer sein, einen passenden Kühler für deinen Sockel zu finden. Zum Beispiel ein Produkt aus dem Hause Scythe: http://geizhals.at/eu/?cat=cpucooler&xf=817_939%7E823_Tower-K%FChler%7E1033_Scythe#xf_top (Sockel 939 müsste passen, oder??)

Anschließend such dir ein Review raus oder frage nochmals hier nach, wenn du dich für ein Produkt entschieden hast.
 
Top