[Please Help] PC startet bei neustarts in einen Blackscreen bis sich das Bios resettet

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
358
hey liebe communitymitglieder,

ich habe ein merkwürdiges Problem mit meinem Pc, welches vor etwa einem Monat anfing und nun immer öfter vorkommt. Ab und zu wenn ich den PC aus welchen Gründen auch immer neustarte, startet er nur noch in einen Blackscreen rein. Der Pc scheint wie gewohnt zu laufen, jedoch sieht man nichts und der bildschirm bleibt aus.

Dieses passierte vor rund einem Monat zum ersten mal. Vor einer Woche zum zweiten und nun zum dritten.

Was ich beobachtet habe sind die folgenden Dinge:

1. Der Pc startet nachdem ich in Windows 10 auf Neustart klicke wie gesagt nur in einen Blackscreen, obwohl er sonst anscheinend wie gewohnt läuft. Alle Lüfter laufen und die Leds leuchten auch

2. Wenn ich den PC dann aus dem Blackscreen heraus nochmal neustarte (z.b. Einschaltknopf lange drücken) passiert das gleiche. Dies geht unendlich lang so weiter.

3. Wenn ich den Strom vom PC trenne und dann wieder zurückstecke und den PC starte, startet er einmal kurz für eine Sekunde, geht direkt wieder aus, dann für ein paar Sekunden und geht wieder aus usw. Dies passiert manchmal 2-3 mal, manchmal auch 4-6 mal. Am ende startet er immernoch in einen Blackscreen rein.

Nungut, dann trenne ich den strom wieder vom PC usw. und es passiert das gleiche. Bis es irgendwann wieder anfängt zu laufen. Ich habe das Gefühl von mal zu mal dauert es länger und wird schwerer den Pc wieder zum laufen zu bekommen.

WENN es wieder läuft passiert folgendes. Der PC startet und es kommt im Ami Bios screen eine Info das das Bios resetted wurde und ich es von neu konfigurieren soll. Ich gehe also ins Bios, stelle alle werte nochmal manuell auf Default (schadet ja nicht) und der PC startet wieder normal ins Windows rein. Dannach kann ich auch wieder mein Bios Profil laden und der Pc startet wieder normal.

Diese ganze Geschichte passierte mir bisher immer nur nachdem ich in Windows 10 Neustarten geklickt habe. Wenn der PC aus ist und ich ihn aus einem ausgeschalteten Zustand anschalte, funktioniert er immer einwandfrei (bisher zumindest). Auch sonst läuft er einwandfrei sobald mein Bios Profil wieder geladen ist und das Problem für den Moment behoben.

Vor einer Woche, nachdem dies zum zweiten mal passierte, habe ich das Bios mal auf die neuste Version geupdated, in der Hoffnung das dieser Fehler sich behebt. Leider war dies nicht der Fall wie ich heute feststellen musste :(

Kann mir jemand mit der Problemlüsung helfen und vielleicht eingrenzen was das sein könnte ?? Ausserhalb dieses Fehlers läuft der PC wie sonst immer perfekt, ich kann sowohl stundenlang im Windows sitzen, als auch idlen als auch zocken mit starker Belastung der Komponenten (neueste games die meine Komponenten komplett ausreizen)

Ich hab noch einen Monat Garantie auf das Mainboard, den CPU und den Ram und möchte diese natürlich inanspruch nehmen. Leider habe ich keine Ersatzteile, weshalb ich nicht weis was nun am kaputtgehen ist :( Achso, bevor diese Geschichte vor einem Monat anfing, lief der PC seit dem Kauf im August 2018 perfekt und ohne jegliche Probleme

beste grüße
InsideInfinity
Ergänzung ()

Keiner der mir helfen kann ? :(:(:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Sanco

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.178
Hast du die CPU übertaktet?
 

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
358
@Sanco Ne hab ich nicht, hab alles auf default also auto belassen. Hab im Bios generell sogut wie nichts umgestellt. Nur das DOCP (oder wie es bei amd heißt, ist halt das XMP) Profil für meinen Ram geladen, Lüftersteuerung angepasst und sonst alles in Bezug auf den CPU so gelassen wie es standardmäßig ist.

Er taktet also von selbst bisschen hoch und runter
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
63.568
Schon mal die Batterie vom Board erneuert?
 

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
358
@werkam Ah ne danke für die Idee, daran hätte ich nicht gedacht. Jedoch würde es mich wundern wenn die Batterie nach weniger als 2 Jahren schon kaputt/leer wäre ?!? Ist das überhaupt möglich ??
 

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
358
hat sonst jemand ggf. noch eine Idee oder sowas schonmal gehört ?? Das mit der Mobo Batterie kann natürlich sein, halte ich aber für unwahrscheinlich nach weniger als 2 Jahren. Sowas passierte bei meinen anderen Boards nichtmal nach 4-6 Jahren.

Vielleicht hilft auch keiner weil der Text zu lang ist ? Falls ja (nunja, ich wollte es halt im Detail erklären und alle meine Beobachtungen schildern im Gegenteil zu den meisten anderen die hier nach Hilfe suchen und oft nichtmal elementare Infos liefern. Tausendfach gesehen)

Das Problem passierte bisher einzig und alleine NUR bei einem Neustart aus Windows heraus. Bei einem kaltstart ist dies noch nie passiert. Mittlerweile habe ich daduch aber 30 "unsafe shutdowns" bei meiner SSD stehen, was vor einem Monat noch 0 waren
 

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.883
Tritt das problem auch auf, wenn du den Ram auf Standart laufen lässt? Hast du in den Windows energieeinstellungen mal den Windows Schnellstart ausgeschaltet? Das kann auch manchmal probleme machen.
 

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
358
@peterX danke für die tips. hab nichts dergleichen getestet.

ram lief von tag 1 auf dem xmp profil und wie gesagt, bis vor einem monat gab es kein einziges Problem. In den fast 2 Jahren seitdem ich den PC habe hab ich sicherlich 100 Neustarts ausgeführt ausm Windows heraus. Plötzlich fing es vor einem Monat an das Neustarts (nicht alle aber es scheinen mir immer mehr zu werden) zu diesen großen Problemen führen bei denen das bios sich anscheinend komplett bricked).

Ich werde mal in den Windows Energieeinstellungen schauen, vielleicht hat ja irgendein windows Update irgendwas kaputtgemacht sodass dies nun auf einmal passiert. Fände ich etwas merkwürdig weil was hat ein windows Neustart mit dem bricken eines bioses zu tun richtig ?! Irgendwo garnichts, aber vielleicht.

Vielleicht (spontanidee die ich grad bekam) lag es auch an Valorants Vanguard ? Hab das game mal in der Beta für 2 Tage installiert mitsamt dem Vanguard Müll.. Das war so etwa um die Zeit herum wo das Problem zum ersten mal auftrat. Jedoch hab ich beides nach 2 Tagen deinstalliert, vollständig

/e. habe die Windows Energieeinstellungen durchgeschaut, jedoch nirgendwo diese Windows schnellstart funktion gefunden. Könntest du mir ggf. einen Screenshot machen oder sagen wo genau die ist ? Habe alles genaustens durchgeschaut aber diese eine Einstellung nicht gefunden :(
 

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.883
Da findest du die einstellung. :schluck:
Neue Bitmap.jpg
 

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
358
@peterX Komisch, solch eine Einstellung hab ich garnicht. Kann es sein das diese mit einer neueren Windows 10 Version dazugekommen ist ? Bin noch auf v1809 xD Nun fürchte ich ein Update da er dabei auch 1 oder gar mehrmals neustarten muss und wenn der Fehler auftritt könnte das mein ganzes Windows zerstören :(

Bei mir sieht es übrigens so aus:
poweroptions.PNG
 

peterX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.883
Kann es sein, das dein Windows nicht im Uefi modus installiert ist? Denn diesen Windows Schnellstart gibt es schon seit Win 8. Mach mal ein Bild von der Datenträgerverwaltung. Davon mal abgesehen, sollte es aber nicht diese Probleme hervorrufen.

Vielleicht (spontanidee die ich grad bekam) lag es auch an Valorants Vanguard ?
Aber eine neu Installation kann schon einige Treiberprobleme beseitigen, vorallen wenn da noch einige Treiberleichen von dem Spiel mit rein hauen.
 

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
358
Kann es sein, das dein Windows nicht im Uefi modus installiert ist? Denn diesen Windows Schnellstart gibt es schon seit Win 8. Mach mal ein Bild von der Datenträgerverwaltung. Davon mal abgesehen, sollte es aber nicht diese Probleme hervorrufen.


Aber eine neu Installation kann schon einige Treiberprobleme beseitigen, vorallen wenn da noch einige Treiberleichen von dem Spiel mit rein hauen.

Stimmt natürlich, eine neuinstallation löst eigentlich alle Probleme. Jedoch hat sich windows erst im April selbst auf 1809 gebracht, also neu installiert. Und dann ende Mai, anfang Juni fing dieses Problem an ;) Denke also nicht das das helfen würde oder daran liegt. Ich vermute hier eher die Hardware und nicht die Software, kann mir nur nicht erklären wieso dieses Problem (zumindest bisher) nur bei PC neustarts aus Windows heraus aufgetreten ist. Wenn ich halt neustarten klicke startet der PC in einen schwarzen unendlichen Bildschirm rein und dann passiert was ich oben beschrieb.

Bild meiner NVME ssd auf der Windows installiert ist anbei:

1594749410101.png


die 365gb partition ist für games gedacht, die 99,6gb partition ist die systempartition mit windows installiert. davon sind auch immer um die 67 gb frei ;)

/e: danke auf jeden fall schonmal für all die Bemühungen und Hilfe die du mir entgegenbringst ;)
Ergänzung ()

Dann solltest du mal clean Windows 10 2004 installieren, wäre sinnvoll bevor wir weiter raten.

Ja, da hab ich leider ein Problem mit. Was wenn der Fehler bei der installation auftaucht und mir mein ganzes Windows zerschießt ?? DANN hab ich ein richtiges Problem ! :( Deshalb würde ich grade jetzt mit der Unsicherheit im Rücken davon absehen 2004 zu installieren. Hatte es ursprünglich für July 2020 geplant, aber nachdem dann anfang Juni dieses Problem auftauchte, werde ich es erstmal nicht tun bis ich sicher bin das es nicht die Hardware sein kann (und hier ein weiteres Problem, k.a. wie ich sicher sein soll, deshalb frage ich hier im forum nach ideen von erfahrenen Leuten die vielleicht sowas schonmal gesehen haben und wissen woran es liegen könnte)
 
Zuletzt bearbeitet:

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
358
@thompson004 Ja, hehe ich weis. Mein Problem liegt dabei aber etwas anders. Während der neuinstallation oder dem Feature Update muss man ja 1-2 mal neustarten. Was wenn genau bei einem dieser neustarts der Fehler auftritt und das System nur in einen Blackscreen bootet. Ich weis dann nicht was der PC macht, er scheint ja sonst genauso wie vorher zu laufen.

Also weis ich auch nicht ob ich dann beim Blackscreen abwarten soll und wielange (paar minuten hab ich schonmal abgewartet aber es passierte nichts). Wenn ich also in dem Moment in dem er etwas mit Windows tut, was ich nicht sehen und wissen kann, neustarte per Reset knopf oder gar das Netzteil ausschalte und ihn vom Strom nehme (das ist die einzige Möglichkeit das Problem temporär zu fixen und auch das wird von mal zu mal schwerer. Letztes mal gestern musste ich den PC 4 mal vom Strom nehmen bis er irgendwann wieder ansprang und das bios dann Resettet war und ich es von neu konfigurieren sollte) kann mir das das ganze Windows update zerschießen, falls er im Blackscreen z.b. damit weitermacht und dann plötzlich resetted/vom strom genommen wird.

Das ist ein großes Risiko das gesamte Windows so zu bricken das ich dann komplett formattieren und neuinstallieren muss. Und dann kommen wir wieder zum anfang, nach einer kompletten neuinstallation muss man noch öfter neustarten als bei einem Featureupdate :(

Blöde Situation halt
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
9.411
Wie gesagt, Windows als Image sichern, dann kannst du es jederzeit mit einem bootbaren USB-Stick (z.b. mit einem Macrium - Stick, wenn du Macrium als Sicherungsprogramm verwendest, was ich dir empfehle).

Dann ist es völlig egal, was während der Windows-Installation falsch läuft oder auch nicht, du kannst auch Linux daneben installieren oder irgendwelche Experimente machen, du kannst immer das Backup wiederherstellen und zum jetzigen Stand zurück.
 

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
358
@thompson004 Stimmt, das ist eine gute Idee. Das kann ich durchaus machen
 
Top