Power ESATA?

HansDampf555

Banned
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
179
Tut sich eigentlich was in der Richtung?

sollte doch mal zum Standard werden?

Ich meine damit jetzt, dass man über einen einzigen Stecker das SATA Signal und Strom liefert.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
18.131

DarkInterceptor

Captain
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
3.637
denke ich nicht das da noch was draus wird, weil usb 3.0 schon schneller oder wenigstens gleich schnell ist gegenüber sata3. vermutlich wird sich über die nächsten jahre alles richtung internen usb anschlüssen richten, da diese in größerer form leichter unterzubringen sind. dies ist meine meinung ohne belegbare quelle.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.045
Seid USB3 ist eSATA mehr und mehr am verschwinden. Einen Standard gibt es auch nicht, denn der wurde ebenso wie eSATA 6Gb/s nie verabschiedet, weshalb eSATA sowieso nur bis 3Gb/s standartiert ist.
 
H

highks

Gast
Es gibt jetzt USB 3.0, 3.1 und Thunderbolt. Von daher glaube ich nicht, dass jemand noch an einer Bastler-Lösung für eSATA weiter entwickelt.

Mit Thunderbolt hast du praktisch einen PCI-E Bus mit Stromversorgung extern per Kabel, mit Daisy-Chaining für was weiß ich wie viele Geräte an einem einzigen Anschluss. Außderdem ist SATA wahrscheinlich sowieso bald komplett obsolet (NVMe ist jetzt schon besser für SSDs)

Da wird bestimmt keiner an so einer doppelten Bastel-Lösung wie eSATAp weiterentwickeln. Versteh mich nicht falsch, das war eine schöne Idee und hat auch gut funktioniert, aber es ist ein Ding der Vergangenheit!
Ergänzung ()

alleine bei dem Adapter wo steht bei 3,5er Netzteil anschliessen und bei 2,5er kein Netzteil sollte doch klar sein das es schon geht ... je nach Hardware halt !
Das ist eSATAp, mit 5V Spannung für 2,5" Laufwerke (von USB "geklaut"). Es gab auch noch einen Versuch mit eSATApd, das hatte zusätzlich zu 5V auch noch 12V und konnte auch 3,5" Laufwerke versorgen. Das war aber so weit ich weiß ein Alleingang von Delock und mehr als höchstens eine handvoll Anschlusspanels gab es dafür nie.
 

HansDampf555

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
179
Ich frage deshalb, weil ich einen 3,5 Zoll Einschub zu Hause hab, der Power eSATA mit nur einem Kabel unterstützt.

https://www.conrad.de/de/conrad-usb30power-esatafirewire-front-975361.html
https://www.conrad.de/medias/global/ce/9000_9999/9700/9750/9751/975184_BB_00_FB.EPS_1000.jpg

Das ist sehr praktisch, wenn man schnell mal auf eine ausgebaute 3,5 Zoll Platte zugreifen will.

Einfach 1 Kabel und fertig.

Bis jetzt ist es ja nicht möglich, mit nur einem Kabel eine 3,5 Zoll Platte an einem USB Anschluss zu betreiben.
Du musst immer extra ein Netzteil verwenden.

Geht mit USB 3.0 auch nicht, oder?

USB 3.1 könnte es gehen?
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
18.131
kommt einfach auf die Spezifikationen drauf an ...

USB 3.0 erlaubt bis zu 900 mA, USB 2.0 nur bis 500 mA

3.1 soll ja bis 100 Watt liefern also ist da mehr möglich sicher.

Powered USB 1.0 und 2.0 mal aussen vor !
 

HansDampf555

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
179
Schon mal wer probiert eine SATA 3,5 Zoll Platte an einem USB 3.0 mit nur einem Kabel zu betreiben?

Haben die schon nur 5 Volt? Oder haben die 12 Volt?
 

Udo Kammer

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.923

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.045
USB 3.0 erlaubt bis zu 900 mA, USB 2.0 nur bis 500 mA
Aber auch nur 5V.

3.1 soll ja bis 100 Watt liefern also ist da mehr möglich sicher.
Da soll auch mehr möglich sein, aber wurde je getestet, was die ersten schon im Handel befindlichen USB 3.1 Lösung wirklich für Spannungen abgeben können? Da schon die Netzteile nur bis 12V liefern, habe ich da meine Zweifel, ob die Lösungen alle Möglichkeiten bieten, die die Spezifikation erlaubt.

Schon mal wer probiert eine SATA 3,5 Zoll Platte an einem USB 3.0 mit nur einem Kabel zu betreiben?
3.5" Platten brauchen immer auch 12V, USB 3.0 kann nur 5V liefern und dazu noch viel zu wenig Leistung um eine 3.5" Platte anlaufen zu lassen, selbst wenn man die 5V dann auf 12V wandeln würde. Das kann ohne Netzteil also nichts werden, außer mit der eSATAdp Insellösung, von der highks geschrieben hat, aber auf die ich nicht mehr setzen würde.

Haben die schon nur 5 Volt? Oder haben die 12 Volt?
Was meinst Du, USB3? Ja, da gibt es immer nur 5V und 3.5" Platten brauchen immer 5V und 12V, letztere für den Spindelmotor.
 
Anzeige
Top