Probleme beim Verschlüsseln mit Veracrypt

Schubidudidu

Newbie
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
2
Erstmal Hallo an alle!
Ich bin hier auf das Forum gestoßen, weil ich gerne meinen neuen Laptop sichern möchte.

Problem:
  • Ich habe versucht mein Windows System mit Veracrypt zu verschluesseln
  • Waehrend dem Pretest (Reboot) hat mich Veracrypt nach dem Passwort gefragt
  • Das Passwort wird nicht richtig erkannt / Pim / Hash falsch.
Habe schon einiges probiert; Hash Algorytmus von 512 auf 256 gesetzt. Passwort anstatt 64 nur noch 25 Zeichen.
Kennt jemand das Problem? Freue mich schon auf euere Profitipps.
 

BFF

¯\_(ツ)_/¯
Moderator
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
14.964
Umlautproblem? YZ-Problem?

Versuch mal ein Passwort, was nichts hat was auf der englischen Tastaur nicht zu finden ist oder an anderen Stellen dort ist.
 

Mickey Mouse

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.321
ich hatte letztens den Fall, dass jemand für die "normalen" Zeichen über den Ziffern die Caps-Lock statt Shift Taste genutzt hat. "Normalerweise" (im Windows) ist das Verhalten ja gleich (bis auf "Einrasten"), bei der Passwort Eingabe aber nicht, wusste ich bisher auch noch nicht (bin aber auch noch nie auf die Idee gekommen, für ein einzelnes Zeichen Caps-Lock einzuschalten ;) )

Num-Lock ist ja auch so ein Klassiker...
 

Schubidudidu

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
2
Umlautproblem? YZ-Problem?

Versuch mal ein Passwort, was nichts hat was auf der englischen Tastaur nicht zu finden ist oder an anderen Stellen dort ist.
Danke! Es hat geklappt. Superschnelle Hilfe. Echt toll!

Der war es! Auf der Zahlentastatur rechts kam nichts und ich habe es nichtmal gemerkt.
Ergänzung ()

Jetzt das nächste Problem...vielleicht ist ja noch etwas zu retten.
Habe angefangen eine Externe Festplatte zu verschlüsseln. Bei nichtmal 1% auf später fortsetzen geklickt.
Bei jedem neustart wurde ich gefragt, ob ich fortsetzen will. Das hat generft und ich habe das weggeklickt.
Jetzt kann ich nicht mehr auf fortsetzen klicken und die Externe Festplatte will formatiert werden. Ist da was zu retten? Kann ich vielleicht irgendwie die Verschlüsselung fortsetzen oder ist die Platte schrott?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: BFF

el.com

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
635
Und bitte, bitte, bitte mach vorher ein Backup deiner Daten. Dieses Forum ist voll von Anfängern, die mal irgendwo gehört haben dass VeraCrypt voll cool sei und man das jetzt unbedingt auch machen muss, aber ohne auch nur die grundlegenden Basics über Datenträgerverschlüsselung verstanden zu haben. Das sind üblicherweise diejenigen, die kurz darauf hier (oder im Datenrettungsforum) um Hilfe suchen, weil sie Mist gebaut und alle ihre Daten verloren haben.

Also:
  1. Eingängig in die Materie einlesen
  2. Backup aller Daten machen
  3. Im Anschluss an die Verschlüsselung von allen encrypted Volumes ein Headerbackup erstellen und an einem sicheren Ort (z.B. USB-Stick) aufbewahren.

Und am allerwichtigsten wenn du Systemverschlüsselung einsetzt:
  • VeraCrypt Rescue Disk erstellen und gut aufbewahren! Das gilt übrigens auch nach jedem Wechsel des Passworts für die Pre-Boot Authentication.
Ergänzung ()

Bei jedem neustart wurde ich gefragt, ob ich fortsetzen will. Das hat generft und ich habe das weggeklickt.
Jetzt kann ich nicht mehr auf fortsetzen klicken und die Externe Festplatte will formatiert werden. Ist da was zu retten?

Und da liegt schon dein erstes Problem. Es kommt eine Meldung die du offenbar nicht richtig verstehst und deine Lösung ist einfach: "Das nervt, ich klick das weg." Wenn du mit Datenträgerverschlüsselung so umgehst, hast du bald alle deine Daten verloren. Mark my words.
 
Zuletzt bearbeitet:

M@rsupil@mi

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
5.850
Bitte @Schubidudidu nimmt es dir zu Herzen, was @el.com geschrieben hat! Das ist wichtig & relevant. Man muss sich damit beschäftigen, sich einlesen und zumindest ein grobes Verständnis davon haben, was man macht und welche Auswirkung Fehler haben können. (Fehler)Meldungen klickt man nicht einfach weg, sondern liest sie genau durch und handelt entsprechend verantwortungsbewusst. Du rennst ansonsten mit Anlauf ins Verderben; sprich den Datengau.
 
Top