Q9450 und Temp Problem

Kampfwurst Hugo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
Hallo

Ich habe einen alten Q9450 auf Standart Takt mit einem Mugen auf einem Rampage Formula am laufen.

Das problem ist das die CPU um Leerlauf 60 Grad hat und unter Last an die 70 Grad.

Füher lief die CPU mit 3.6Ghz und 1.31V Stabil. Doch daran ist gar nicht zu denken. Nach 2 min Prine95 schaltet sich der PC aus.

Ich habe die Wärmeleitpaste schon zig mal erneuert ohne Erfolg. Früher war die Temp geringer.

Kann es sein das der Mugen und seine Heatpipes an Leistung verlieren?

PS: am zusammenbau kann es nicht liegen. Habe sicher schon an die 100 PC zusammengebaut.

Welchen Kühler könnt ihr empfehlen.
( Board Rampage Formula und 4x2GB Corsair Dominator ( Achtung Hoch))

MFG Christoph
 

_Huma_

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
194
klingt doof, aber wir hatten letzens auch jemanden, der temp-probleme hatte und keine erklärung wusste:

Er hatte vergessen die Folie auf der Unterseite des Kühlers abzuziehen.

Wenn du den Kühler neu hast, hast du das vielleicht vergessen ?

Lg _HUMA_
 

DaLexy

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.837
Wie sieht das denn ohne oc aus ? Immernoch so hohe temps ?

Allgemein finde ich den vcore auch viel zu hoch, ich hab meinen Q9505 mit popellüfter auch auf 3,6 GHz rennen und habe im Idle nur 35-40°C. vcore liegt bei 1,2 !
 

protheus

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
115
hi
du gehst mit der cpu 1 ghz über die solltaktung, is doch klar das diese schneller altert^^.
nun die elektrische leitfähigkeit nimmt ab, du kannst die v-core erhöhen bedeutet aber das er heißer wird.
außerdem bist du sicher das deine tools die temp´s richtig außlesen und du dich nicht umsonst verückt machst ?

gruß protheus
 
D

dirky8

Gast
Schön das hier alle melden die Ahnung haben.
Da wird gleich mal ein neuer Kühler empfohlen undundund. der Mugen kühlt nen übertakteten i7 920@4Ghz problemlos! Hatte diesen selber verbaut. Ausserdem hat er keine Push Pins sondern wird verschraubt!

BTT
Ist die BP ordentllich verschraubt? Sind die Schrauben handfest dran? Wie Huma schon sagte ist der Kühler neu? Dann muss die Folie ab. Wenn neu noch mal die Montage prüfen. Hast vllt was im Bios verstellt? Die Warntemp oder so ähnlich?
 

Kampfwurst Hugo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
im Standart Takt mit 1.14V habe ich unter Prime 95 bis zu 70Grad.

Den Mugen habe ich schon seit ca 2 Jahren in dem PC am laufen. Nun macht er aber Problem.

Der Mugen ist nicht über die PushPins befestiget sondern über 2 Halteklammern

PS: bei 110 Grad ( laut Coremp ) ging der PC aus.
 
D

dirky8

Gast
Zitat von protheus:
hi
du gehst mit der cpu 1 ghz über die solltaktung, is doch klar das diese schneller altert^^.
nun die elektrische leitfähigkeit nimmt ab, du kannst die v-core erhöhen bedeutet aber das er heißer wird.
außerdem bist du sicher das deine tools die temp´s richtig außlesen und du dich nicht umsonst verückt machst ?

gruß protheus
Sicher das du den Podst auch gelesen hast? Der PC schaltet sich aus. Echt schwach, wenn man sich nicht mal 3 Zeilen merken kann. Und dann noch Tipps zu elektrischen Leitfähikeit geben.

Leute helft nur wenn ihr euch auch auskennt mit dem Problem! Alles geplappere hilft niemanden!
Ergänzung ()

@Kampfwurst
Hast du den Mugen 1 oder 2
 

Kampfwurst Hugo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
Mugen 1
 

i!!m@tic

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.452
Ich hatte die gleichen Probleme mit einem q9300, der Kühler war eiskalt, aber angeblich hatte ich 80°C, die Erklärung war ein defekter Sensor, den wirst du sicherlich auch haben!
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.045
Wie sind denn die Kerntemperaturen? Hab hier einen Q8400 @ 3,5GHz / 1,16V laufen, Prime mit small FFTs, und habe 65/58/61/61 °C auf den Kernen, mit einem Xigmatek HDT-S963 (92mm Towerkühler, viel schwächer als ein Mugen).

Also hast du entweder ein Problem mit dem Kühler oder die angezeigte Temperatur stimmt nicht. Sollte es der Kühler sein - in dem Fall wär die Bodenplatte des Kühlers heiß, aber die Kühlrippen kalt - so kann ich dir einen Xigmatek Loki empfehlen, der ist sein Geld wirklich wert.

mfg
 

V!nce

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
29
Ich hatte so ein Problem mal bei einem Athlon X2 4800+, was an defekten Temperatursensoren lag (zeigten immer 60 Grad im Idle an und der Prozessor drosselte in Spielen dann immer). War aber anscheinend ein Problem, das bei den CPUs öfters auftrat.
Nach einem BIOS Update hat er dann anstatt 60 Grad immer so um die 20 angezeigt, was auch nicht sehr realistisch war, bei 25 Grad Raumtemperatur. Hab dann den Lüfter einfach fix eingestellt, in dem Fall dann um Überhitzung zu vermeiden. Könnte also evtl. echt ein defekter Sensor bei dir sein.
 

Kampfwurst Hugo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
die Kern Temperaturen im Leerlauf ( bei 2Ghz und 1.08V) 65,64,46,45

Dann wäre die CPU ja defekt, da sie sich ja abschaltet
 

Axzy

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
516
Aufgrund der hohen -evtl. falsch ausgelesenen- Temperaturen schaltet sie sich ab, defekt ist sie keineswegs.
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.045
Naja, fürs idle sind die Temperaturen VIEL zu hoch. Die sind ja höher als meine Volllasttemperaturen.

Wie entwickeln sich die Temperaturen so bei offenem Gehäuse? Wie schnell dreht der Lüfter?

mfg
 

Kampfwurst Hugo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
583
das Gehäuse ist offen.

Bringt es was die CPU zu schleifen???
 

Casecooler91

Rear Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
5.911
ne,das bringt nicht wirklich viel,vllt 1-2° max.
hast du die möglichkeit,einen anderen kühler mal zu testen?
oder du gehst wieder zurück zum standard takt vllt noch ein bisschen untertakten und dann mal die temps anschauen.
@dirky8
Also er hat nach einer empfehlung für einen kühler gefragt,und die hab ich ihm gegebn -.-
und das mit den pushpins war eine frage,weil ich mir nicht sicher war,da ich vom mugen nicht so die ahnung hab,weil er mir nicht gefällt(nichts für ungut leute) ;)

und wenn du hier schon so tolle ratschläge zum thema lesen gibst...er hat geschrieben,dass er schon öfters mal einen PC zusammengebaut hat und es nicht an der befestigung des kühlers liegt!
 
Werbebanner
Top