News Quartalszahlen: Intel schwach, AMD extrem gut

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
18.224
Nach schwachen Zahlen von Intel für die ersten drei Monate des Jahres Ende letzter Woche mit einem Rückgang des Umsatzes im Jahresvergleich lag der Fokus in der Mitte der ersten Mai-Woche auf AMD: Und diese lieferten.

Zur News: Quartalszahlen: Intel schwach, AMD extrem gut
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: shortex, iron-man, flo.murr und 28 weitere Personen
Das geht doch verdammt gut in die richtige Richtung für AMD. Gott sei dank.
Wir würden sonst immer noch Mondpreise von Intel bezahlen mit 14nm++++++++++
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: bullit1, n4pst3r_92, Pacman0811 und 65 weitere Personen
Bezahlt wird was der Markt hergibt .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: n4pst3r_92, Gast12345, Clark Griswold und 4 weitere Personen
Die Aussichten für das Gesamtjahr schraubte man nun auf 26,3 Milliarden US-Dollar Umsatz hinauf, vor drei Monaten lag diese noch bei 21,3 Milliarden US-Dollar.

Gut die 21,3 Milliarden waren noch ohne Xilinx, die 26,3 dagegen mit.

Für Xilinx kann man etwa 4 bis 4,2 Milliarden für 2022 veranschlagen, so dass man den AMD-Anteil am Umsatz nun grob 1 Milliarde höher plant.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schranklos, Slayher666, Colindo und 7 weitere Personen
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ganjaware, Schranklos, Kazuja und 18 weitere Personen
Super Zahlen von AMD, erneut.
Leider spiegelt sich das im Aktienkurs aktuell nicht wieder. Nur noch +31% im 1 Jahresgraphen, aber das liegt ehr am im Moment komplett irren Markt.
Bei Intel hoffe ich auf einen turnaround, vor allem im Bereich der Fabs und einen guten Start mit GPUs, was leider aktuell nicht so aussieht. Naja bei sinkenden Kursen kann man in Tranchen nachkaufen, die sind bei einem Gewinn der über AMDs Umsatz liegt alles, aber nicht in der Solvenz gefährdet :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast12345 und Kazuja
Zitat von shortex:
Das geht doch verdammt gut in die richtige Richtung für AMD. Gott sei.
Wir würden sonst immer noch Mondpreise von Intel bezahlen mit 14nm++++++++++
Angenommen, AMD überholt Intel, Intel kann jahrelang nicht aufholen, sodass AMD das neue Intel wird.
Dann reden wir nochmal drüber, ob es für uns gut war und wie die breite Masse dann AMD und Intel sieht. Wenn es dann Zen6+++++ geben wird ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast12345, Clark Griswold, Strahltriebwerk und 8 weitere Personen
Auch wenn da erstmals anteilig auch die Zahlen von Xilinx mit inkludiert sind, machen sich die Zahlen von AMD doch mittlerweile ganz beachtlich.

Dauerhaft Gewinne einzufahren, wenngleich auch nicht auf der Stufe von Intel, dürfte bei AMD vorerst das Gebot der Stunde sein und dies bezüglich entwickelt sich das Unternehmen erst einmal in eine ganz gesunde Richtung.

Custom-Chips für Spielkonsolen und der Enterprise-Bereich werden weiterhin im Fokus von AMD stehen und auch das ist erst einmal gut so. Radeon RX 7000 mit MCM-Design wird echt spannend, Zen 4 ebenfalls und die Zukunft des 3D V-Caches für möglicherweise "dedizierte" Gaming-CPUs ohnehin.

Intel kommt nicht vom Fleck, aber man muss auch zugeben, dass dort noch immer auf einem sehr hohen Niveau gejammert wird. Diese Zahlen hätte AMD gerne, auch das sollte klar sein.

Dennoch, AMD hat aktuell das Momentum und den Hype [und das nicht zu unrecht].

Ryzen 7000 ("Raphael") vs. Core i-13000 ("Raptor Lake") und Radeon RX 7000 ("RDNA 3") vs. GeForce RTX 4000 ("Ada"), dazu die Duelle im Server-/Enterprise-Berecih ... Ende 2022 wird es technisch noch einmal richtig spannend.

Ich freue mich darauf! :)

Liebe Grüße
Sven
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Charminbaer, Clark Griswold, Palatas und 67 weitere Personen
AMD macht aktuell richtig Spaß! Produkttechnisch endlich wieder auf Augenhöhe mit Intel und Nvidia, Gewinn trotz Übernahme von Xilinx. Pensando wird mit Barmitteln gekauft (das freut den Aktionär) - der Firma geht es endlich wieder gut. Redlich verdient würde ich sagen - und das ohne Schmu und Schmiergeld.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cirrussc, Schranklos, Smartbomb und 16 weitere Personen
Intel hat mehr Gewinn als AMD Umsatz, schon echt heftig. ^^
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: n4pst3r_92, BGnom, conpain und 8 weitere Personen
Das kann man jetzt schreiben wie man will, aber Intel hat immernoch mehr Profit gemacht als AMD Umsatz... das geht irgendwie im Text der Meldung unter.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: n4pst3r_92, thuering, MujamiVice und 4 weitere Personen
Intel ist doch auf noch ganz anderen Gebieten unterwegs und damit überhaupt nicht vergleichbar. Umgekehrt verkauft Intel keine dedizierten Grafikkarten (zumindest noch nichts nennenswertes) und auch keine Konsolen.

Also bitte keine Vergleiche, das sind einfach Äpfel und Birnen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TouchGameplay, Tom081580, MujamiVice und 3 weitere Personen
Zitat von Rickmer:
Das kann man jetzt schreiben wie man will, aber Intel hat immernoch mehr Profit gemacht als AMD Umsatz... das geht irgendwie im Text der Meldung unter.
Nein, es geht gar nichts unter. Ganz im Gegenteil.
Der Text erwähnt sogar explizit, dass dieser hohe Gewinn von Intel nur durch eine Einmalzahlung durch den Verkauf von McAffee zustande gekommen ist.
In anderen Quartalen liegt Intels Gewinn weit niedriger und damit deutlich unterhalb von AMDs Umsatz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: katamaran3060, Dittsche, Harpenerkkk und 10 weitere Personen
Zitat von SV3N:
Intel kommt nicht vom Fleck, aber man muss auch zugeben, dass dort noch immer auf einem sehr hohen Niveau gejammert wird. Diese Zahlen hätte AMD gerne, auch das sollte klar sein.
Ich bin ja mit dir soweit d'accord, aber der Satz spiegelt nun nicht wirklich die Realität wieder und ich glaube man solte hier AMD auch nichts "unterstellen", die sind schon höchst zufrieden mit ihren Zahlen und der ein oder andere Champagner dürfte über die Jahre geköpft worden sein.
Bitte erinnere dich an das Jahr 2016 und dann das Jahr 2017 mit dem Start von ZEN und wo AMD dort als Marktteilnehmer, Firma und vor allen dingen finanziell stand und jetzt sind wir im ersten Quartal 2022.
Das sind 4-4,5 Jahre also nicht Jahrzehnte und man kann sagen AMD hat wohl wirklich alle außenstehenden Erwartungen aber m.A. nach auch alle eigenen Erwartungen ziemlich übertroffen. Ich glaube keiner bei AMD hat ab 2017 geglaubt, das man 4-5 Jahre später Intel finanziell schlagen kann.
Zur Wahrheit gehört allerdings auch, das diese Zeit (4-4,5 Jahre) in eine eher schwache "Intel Zeit" gefallen sind, und der direkte Konkurrent, unfreiwillig stark bei dem Erfolg von AMD mitgeholfen hat, durch seine bekannten Schwächen über die letzten Jahre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cirrussc, Smartbomb, Dittsche und 10 weitere Personen
Noch vor ein paar Jahren hatte Intel mehr Kohle in der Portokasse als AMD Umsatz. Wie sich die Zeiten ändern bei guter bzw schlechter Führung ..........
 
Es freut mich nach so viel Jahren zu sehen, wie AMD auch von den Gewinnen auf den rechten Weg kommt. Auch, wenn der Gewinn (und Umsatz) im Vergleich zu Intel noch immer vergleichsweise klein ist.

Hoffen wir, dass wir auch die nächsten Generationen einen spannenden Wettbewerb sehen:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: newbieHW und Clowntastisch
Zitat von thepate94227:
Angenommen, AMD überholt Intel, Intel kann jahrelang nicht aufholen, sodass AMD das neue Intel wird.
Dann reden wir nochmal drüber, ob es für uns gut war und wie die breite Masse dann AMD und Intel sieht. Wenn es dann Zen6+++++ geben wird ;-)
Das wird nicht passieren, Intel hat zu viel Macht und OEM Kebelverträge am laufen. Und die Leute vergessen zu schnell und kaufen wieder Intel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DrSmugface, janer77, Lonex88 und 7 weitere Personen
Zitat von Hannibal Smith:
Leider spiegelt sich das im Aktienkurs aktuell nicht wieder. Nur noch +31% im 1 Jahresgraphen, aber das liegt ehr am im Moment komplett irren Markt.
So irre in diesem Sinne ist der Markt zur Zeit nun auch wieder nicht. Irre war eher vorher, mittlerweile bewegen wir uns schon eher wieder in eine realistischere Richtung.
Die fetten Jahre was Umsatz- und Gewinnwachstum betrifft sind halt schon wieder vorbei bei AMD. Die nächsten Jahre geht es zwar weiter nach oben, aber halt deutlich langsamer. Sowas wird halt früher oder später auch mal etwas eingepreist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SockeTM, machiavelli1986 und 7H0M45
Zitat von markox:
So irre in diesem Sinne ist der Markt zur Zeit nun auch wieder nicht. Irre war eher vorher, mittlerweile bewegen wir uns schon eher wieder in eine realistischere Richtung.
Die fetten Jahre was Umsatz- und Gewinnwachstum betrifft sind halt schon wieder vorbei bei AMD. Die nächsten Jahre geht es zwar weiter nach oben, aber halt deutlich langsamer. Sowas wird halt früher oder später auch mal etwas eingepreist.
Die fetten Jahre sind vorbei?
Hast du überhaupt die Zahlen gesehen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aldaric, nazgul77, Dittsche und 4 weitere Personen
Zitat von Denniss:
Noch vor ein paar Jahren hatte Intel mehr Kohle in der Portokasse als AMD Umsatz. Wie sich die Zeiten ändern bei guter bzw schlechter Führung ..........
Naja, und was hat sich geändert? AMDs Umsatz: 26,3 Mrd. $, Intels Cash & Investments: 38,69 Mrd. $.
Ergänzung ()

Zitat von godrarock:
Die fetten Jahre sind vorbei?
Hast du überhaupt die Zahlen gesehen?
Ja, und? 2021/2022 wird laut aktuellen Prognosen für AMD der größte Umsatz- und Gewinn Sprung werden. Die nächsten drei Prognose Jahre sollen was das angeht dann wieder schlechter als die letzten drei ausfallen. Die Börse handelt die Zukunft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SockeTM, Onkel Föhn und Forum-Fraggle
Zurück
Top