News Raubkopien machen Musikindustrie weiter zu schaffen

Joachim

IRC-Nervensäge
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
217
#1
Auch im letzten Jahr ging es weiter nach oben mit den Zahlen von verkaufen CD-Raubkopien. So stieg 2002 die Zahl der illegal kopierten Musik-CDs um 14 Prozent auf 1,1 Milliarden Stück, welche sich somit in den letzten 36 Monaten in etwa verdoppelt hat.

Zur News: Raubkopien machen Musikindustrie weiter zu schaffen
 
M

mat3000

Gast
#2
Das kommt nicht wegen der Tauschbörsen
sondern wegen der katastrophalen wirtschaftlichen lage
Deutschlands!!!!

man spart wo man nur kann...
geiz ist geil ...
 
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
207
#3
Jep und Alkohol ist mittlerweile auch schon so teuer das es sich lohnt sich in der Apotheke betrinken zugehen.... *gg*

@ 1 kann dir da nur zustimmen...

Erst mal sollte sich da wieder was ändern denn hat man uch wieder ein paar euros über um mal nen Original zwischen all den Kopien zu stellen *gg*
Aber die liebe Regierung denkt da ja mehr an ihr Diät erhohungen anstatt mal was für des junge Volk zu tun... kein Wunder das man schon bald ausgelacht wird wenn man sagt man geht Arbeiten...
Aber oki misch mich da mal net ein... hab von Politik ken Plan dazu haben wir ja unsere Hochqualifizierten Politiker....
Gruss Icke
 

stobbino

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
17
#4
Wenn die Musikindustrie mal die Preise senken würde, dann würden auch wieder mehr Leute CD´s kaufen.
Wo sind die Zeiten als eine LP 17.- DM (nicht Euro) gekostet hat ???
Hat es nicht damals geheißen, es sei nur für kurze Zeit, das eine CD teurer sei als ne Schallplatte.

Und wo sind wir jetzt ??? Mir will doch keiner erzählen das es gerechtfertigt ist, das ne Doppel CD im Laden 19,95 EURO kostet, wo wir doch alle die Preise für Rohlinge kennen, oder ???

Liebe Musikindustrie... senk die Preise und Du wirst mehr Umsatz und Gewinne erleben.
 
M

mat3000

Gast
#5
@ 3

150 % ZUSTIMMUNG!!!!!!!!!!!!!

UND DIE sollen endlich mal gute musikqualität abliefern
nicht so nen casting scheiss!!!!!!!!!!!!


siehe 50 cent:
gute qualität / geiler sound
sein erstes album dass meist verkaufte der USA !!!
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.628
#6
Wie schon einmal von mir gesagt, die Musikindustrie bezieht niemals in Anbetracht, dass die Weltwirftschaft in einer Flaute steckt, der Endverbraucher weniger in der Tasche hat und daher seine Kaufentscheidungen sich wohl überlegt.
Ausserdem kommen Platten/CD-Verkäufe nicht gut genug den Künstlern zu Gute, nur die Taschen der Musikindustriebossen.
 
M

mat3000

Gast
#8
@6 DANKE

ES STIMMT ABER SO

ODER HAT IRGENDJEMAND BOCK AUF DANIEL KÜBLKÖTZ???

Und die wollen uns dann bald verklagen

gottseidank gibt es die neue kazaa lite 2.4 !!!
 
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.172
#10
Mein Gott! Sollen wir jetzt anfangen zu heulen? Arme arme Musikindustrie. Die sind doch selber Schuld das es denen so schlecht geht. Würden sie mal die Preise wieder auf ein normales Niveau senken, würde es auch wieder aufwärts gehen und sie müssten nicht andauernd rumflemmen!
 
M

mat3000

Gast
#11
@8

Die neue version hatt viele zusätzliche schutzmeachnismen
spendiert bekommen um die datern vor der music industry und der RIAA zu schützen!!!!

merkt ma auch eigtnlich auch vom versions-sprung dass sich was getan hat:

Früher irgendwie was mit 2.0.**
und jetzt auf einmal 2.4 !!!

erinnert mich ganz wenig an die spiele industrie
ein neue kopierschutz
eine neue brennmöglichkeit!
 
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
3.961
#13
Nana...da reden sich einige hier wieder den Heiligenschein aufs Dach. Da ist die Rede von stolzen 71 Produktionsstätten die mit legaler CD-Erstellung nichts am Hut haben, also vorsätzlicher, wie es nur irgendwie geht und da geb ich der Musikindustrie uneingeschränkt recht, das sowas viel zu lässig bestraft wird.
Denn in solchen Fällen sieht der Künstler nun absolut garnichts von der Kohle, die da läuft und jemand anders verdient auch noch ganz gut anderen Arbeit. Das kann nicht sein!!!
Zu diesen Finanziellen Schäden kommt auch noch das Internet hinzu. Wie allerdings richtig erwähnt wurde, ist die Musikindustrie wohl scheinbar blind für die gegenwärtige Weltwirtschaftslage.
Überteuerte Preise sind da nur der Gipfel auf dem Eisberg.

Rodger
 
M

mat3000

Gast
#14
@12

UND DIE dreistigkeit wegen der
kopierschütze DER AUDIO-CD`S

will einfach nicht problemlos funktionieren!!!
bei spielen funktioniert es
aber bei music nicht ( DVD auto cd-player usw.)
 
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
249
#16
jaja ... preise runter und schon kaufen sich die leute wieder cds .... wers glaubt ...

ich denk dass niedrigere preise die lage nicht unbedingt verbessern würde
 

Wavedancer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
70
#17
Es ist jedesmal das gleiche. Sie werden die Preise nie senken, weil sie einfach zu unterbelichtet sind um zu sehen, dass das Geld in den Massen ist, was für alle gilt.

@15 du hast nicht ganz Unrecht. Ich für meine Person sage klip und klar, dass ich gar keine CDs kaufen will. Lieber alles schön fein säuberlich abrufbereit und keine ständige Kramerei.
Selbstverständlich wäre alles legal erworben. Da ich Mitglied einer Dienstleistung im Internet bin, die es mir ermöglicht durch monatliche Mitgliedsgebühren an kommerziellen Musikstücken zu kommen.
 

Niyu

Vize-Weltmeister 2018
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.459
#18
Wenn es die Musikindustrie mal schaffen würde IRGENDWAS interessantes auf den Markt zu bringen, dann könnte man es vielleicht ja kaufen... inzwischen gibt es ja wirklich nur 1-2 Bands wo man mal was kaufen kann... aber zu Zeiten von BigBrother & Co wundere ich mich nicht, das dennen diesen Schrott keine Sau abnimmt.
 
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
249
#19
selbst wenn sie die preise zb auf utopische 10? senken würden, müssten schon doppelt so viele leute die cds kaufen, dass die firmen gewinn machen ...
ziehmlich unwahrscheinlich ... und wenn die firmen eh schon, wie sie sagen, so große verluste erleiden, werden die sich wohl hüten noch weiter abzurutschen ...
 
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
609
#20
Ich kann dau nur sagen : HAHA!!!
 
Top