ReadyBoost: mehr als 4GB möglich?

Euathlus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.528
Hallo, ich habe auf Wikipedia gelesen, dass man bei ReadyBoost eine Begrenzung von 4GB hat. Gilt dies nur für die 32bit Version oder auch für die 64bit Version? Falls dies auch für die 64bit Version gillt, kann man denn einen 8GB+ Stick einsetzen und davon nur 4GB nutzen?
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.882
Meines Wissens nach ja, es bleiben 4GB. Den Rest kannst du zum speichern verbrauchen aber nicht für Ready Boost.

Um deine Frage etwas einzugrenzen, 32 Bit kann keine 4 GB Ram verwalten sondern 3,2. Aber REady Boost kann egal ob 32 oder 64 Bit Vista nicht mehr als 4GB
 

hayden

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.832
Hilfefunktion von Vista -> readyboost eingeben und ENTER drücken.

BTW: Readyboost bringt nachweislich nichts.
 

deagleone

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.497
max grenze unter Vista 64 4090 MB...

natürlich funktioniert das mit nem grösseren Stick..

was willste in Zeiten von 4 oder mehr GB Ram mit Readyboost?
 

deagleone

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.497
na dann stick rein und aktivieren ;)
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.882
naja dafür ist Ready Boost ja gedacht, um Rechner mit wenig Ram helfen zu können schneller zu werden. Vielleicht hätten das auch mal Leute machen sollen, die nörgeln das Vista nicht schnell genug ist auf Rechnern aus der Steinzeit.

Naja, rein dein Stick und Ready on.

Aber sag ma, wie läuft Vista bei Dir mit 1GB nur rein Interesse

Dafür kannste auch einen von Real nehmen für 15 Euro wenn da Ready Boost drauf steht dann ist das auch so, der Stick wird nämlich schnell verschleissen und dann lohnt sich kein neuer für viel Gel wenn du Ende des Jahres ja aufrüstest dann ist das egal und nehm einen billigen
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigereye1337

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.608
bei ready boost wird doch eh eigentlich nur gelesen, also von verschleiß keine spur, so seh ich das
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.882
naja wo gelesen wird, muss erstmal geschrieben werden

Da der Flash-Zwischenspeicher als Cache für alle im System befindlichen Massendatenspeicher genutzt wird, betrifft die Geschwindigkeitssteigerung nicht nur etwa die Auslagerungsdatei oder Systemdateien. Flash-Speicher sind im sequentiellen Lesen und Schreiben normalerweise langsamer als Festplatten, deshalb wurde in ReadyBoost eine Logik implementiert, die große, sequentielle Lesevorgänge erkennt und diese Anfragen direkt über die Festplatte ausführt. Schreibzugriffe auf den Flash-Datenträger werden möglichst gleichmäßig verteilt, um Verschleiß an besonders häufig beschriebenen Stellen vorzubeugen
 

Euathlus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.528
@Mister79: Ich nutze Win7 64bit und kein Vista, aber laufen tut das ganz ordentlich, man mekrt aber das mindestens 1GB Ram fehlt. Ich will einen nehmen, der möglichst klein ist und doch schnell lesen kann, und da ist der Pico-C der beste den ich finden konnte.

Es wird auf jeden fall zum großteil nur gelesen, geschrieben wird vom Prinzip nur einmal.
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.220
also mir sträuben sich die haare wenn jemand sagt, 32bit könnte nur 3,2GiB verwalten -,-

2^32=4294967296=4096MiB ~ 4249MB

durch PAE ist noch etwas mehr verfügbar

2^36=65536MiB ~ 68719MB

bei 64bit sind das

2^64=18446744073709551616Bit
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.922
Ich verwende fürs Readyboost schnelle SD Karten... die kosten nix und halten im Schnitt 1 Jahr :)
 
Top