Rechner friert ein

Mr. Freibier

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
137
Hi, ich habs im Games Forum bei Crysis 2 schon als Problem angesprochen:
mir passierts in letzter zeit dauernd das mein rechner (siehe signatur) einfriert. ich bekomm nur noch standbild, der ton fällt weg und nichts geht mehr, nur noch reset oder zwangsabschalten. anfangs hatt ich das nur im spiel (crysis 2) weshalb ich zunächst vermutete das es evtl an der grafikkarte liegen könnte. nun is es mir aber auch schon ein paar mal im normalen desktop betrieb passiert, kurz nach dem hochfahren bzw anmelden. heute lies ich prime 95 laufen und nach nicht mal 1. minute verabschiedete sich mein rechner, eingefroren, reset. der furmark test zuvor hingegen hat zwar die fps in den keller gedrückt, doch lief der immer munter weiter...
ich habe an meiner hardware nichts geändert, weder ist etwas von mir übertaktet noch sonst irgendwie rumgebastelt. als betriebssystem hab ich win 7 x 64 englisch.

kann mir irgendjemand sagen/helfen wie ich rausfinden kann was das problem verursacht?
 

Cenarius

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
755
ich tippe auf ram
teste mal mit "memtest86+"
wenns das net ist -> die klassiker: nt hd mb
 

Chepre

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
475
mehr Spannung auf Arbeitsspeicher sollte helfen(meine laufen erst mit 2.1V stabil,1.8V ist normale Spannung).
natürlich erst durch testen,aber in meinem falle gab es auch laut memtest&Co keine Fehler.
 

ynfinity

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.710
lad dir die Ultimatebootcd, brenne das ganze auf eine CD und boote davon. Dann machst du wie Cenarius schon geschrieben hat als erste mal einen memtest86+ Durchlauf und wenn der keine Fehler anzeigt prüfst du deine Festplatte. Nimm dafür das IBM/Hitachi Tool, das prüft alle Festplatten, egal von welchem Hersteller. Gegebenenfalls musst du im Bios vor dem Festplattentest AHCI deaktivieren, da sonst deine Festplatten nicht gefunden werden.
 

Mr. Freibier

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
137
wegen ram. ich hab 1066er vom corsair drin, die laufen angeblich schon auf 2,1V laut Hwmonitor. cpuid sagt mir beim ram das es da irgendwie 3 versch betriebsmodi gibt, jedec 1, jedec 2 und epp oder sowas. die beidne jedec mit jeweils 1,8V, epp mit 2,1 V und da mir der hw monitor 2,1v anzeigt gehe ich fast davon aus das der mit 1066 mhz auf epp läuft... beim booten ganz am anfang heists allerdings memory: 800mhz...
Ergänzung ()

also ram läuft auf 800 mhz, allerdings mit 2,1V (was laut cpuz so anscheinend nicht vorgesehn ist). habs jetz mal auf auto gestellt, nu läuft a laut hwmonitor mit 1,92....
wie bekomm ich denn den ram auf 1066 mhz(denn so sollte der eigentlich takten, sonst hätt ich ja gleich nen 800er kaufen können) im bios bei fsb und ram overclocking?
Ergänzung ()

weil ichs grad seh, wie siehts da mal mit nem bios update aus? hab immer noch das 1802 oder so, welches werkseitig drauf war.
also prime zeigt bisher keine fehler an, auch kein freeze, nur in crysis 2 hat sich der rechner nach ner zeit wieder verabschiedet... hab in nem anderen forum auch gelesen, das evtl probleme mit der northbridge zu freezes führen können... könnts daran iwie liegen?
Ergänzung ()

hab den ram jetz auf 1066mhz laufen, timings gemäß den herstellerangaben, ebenso die spannung. mal schaun...
Ergänzung ()

crysis 2 lief jetz ganz gut, hing kurzzeitig mal, aber fing sich dann wieder. nur auf einmal hatte ich nen totalen aussetzer, grafik total falsch, verfärbt, ka was das war und ob das mitm ram zusammen hing... ich probiers mal nochmal nachdem ich mit rivatuner die graka runtergetaktet habe (übertaktete sollen angeblich auch probleme machen, meine wurde von zotac übertaktet)
Ergänzung ()

so, hab jetz ram auf 1066mhz und spannung auf 2,12V (hwmonitor zeigt 2,14 an) bisher keinerlei abstürze oder dergleichen, weder bei prime noch bei crysis 2... das lässt hoffen
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Freibier

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
137
hatte in letzter zeit mehrer bluescreens. fehlermeldungen 0x0000007E und 0x0000000A
memtest86+ lies ich durchlaufen, der zeigte mir einen fehler an... momentan prüf ich grad die festplatte.
 
Werbebanner
Top