Notiz Redstone 4: Windows 10 Build 17115 ohne ein bekanntes Problem

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.129
#1
Microsoft hat eine neue Vorschau auf das nächste große Update von Windows 10 für Teilnehmer am Windows Insider Program (Fast Ring) veröffentlicht. Build 17115 bringt keine neuen Funktionen mit sich, sondern behebt alle bekannten Fehler. Bis zur Freigabe von „Redstone 4“ dürfte es also nicht mehr lange dauern.

Zur Notiz: Redstone 4: Windows 10 Build 17115 ohne ein bekanntes Problem
 

evilbaschdi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.870
#2
Guten Morgen. Sets wurde auf RS5 verschoben. Die Timeline hingegen finde ich wirklich ne nette Sache. Gibt natürlich noch paar andere neue Features, die hab ich aber leider nicht alle im Kopf.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.755
#3
Oh, jetzt hatte ich mich schon wieder gefreut, da ich dachte, die Sets kommen doch im RS4. Naja, doch nicht. Timeline nimmt mich wunder, sehe aber momentan noch nicht viele Vorteile in dieser Funktion. Bin aber immer offen für neues. Mal schauen.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
251
#4
Kann ich eigentlich jetzt auf RS4 gehen, und dann wieder auf den "langweiligen" Update-Zyklus wechseln?
Oder komm ich aus dem Insider nicht mehr so raus?
 

liggy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
19
#5
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, kommst Du aus dem Insider-Build jederzeit wieder raus. Wenn Du allerdings nicht auf einem Release-Build bist, könnte es unter Umständen passieren, dass Du relativ schnell gar keine Updates mehr erhältst. Letzteres habe ich aber noch nicht selbst ausprobiert.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.114
#7
Ja und was ist jetzt das bekannte Problem was gelöst wurde?
 

knoxxi

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.530
#8

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.728
#9
Wäre ja toll. Trotz frischen Windows habe ich reihenweise Fehler 10016 Distributed COM, das hat bei übertaktetem RAM immer zu Hängern geführt.
 

BTICronox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
429
#10
Aber mit vielen unbekannten Problemen ? :)
Die tauchen aber erst auf wenn man es der großen Masse, Windows 10 BETA Tester, präsentiert.
Wenn ein Problem unbekannt ist, kann es auch nicht behoben werden ;)

In diesem Kontext ist es fast schon frech, Microsoft zu unterstellen, sie würden die Nutzerschaft als "Beta-Tester" nutzen. Andererseits ist Windows 10, wie auch macOS, ein nie wirklich fertiges OS, das über die Jahre immer wieder erweitert und verbessert wird, insofern also eine Dauer-Beta :D
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.979
#11
Ja und was ist jetzt das bekannte Problem was gelöst wurde?
Es bedeutet nur, das keine Probleme bekannt sind die beim Update von 1709 auf Build 17115 auftreten. Von 1703 auf 1709 gab es ja Probleme, die von den Beta Testern gemeldet wurden, aber MS dennoch das Update ausgerollt hat

Wäre ja toll. Trotz frischen Windows habe ich reihenweise Fehler 10016 Distributed COM, das hat bei übertaktetem RAM immer zu Hängern geführt.
Diesen Fehler habe ich auch (beim Schließen vom Opera Browser werden drei Ereignisprotokolle mit dem 10016 Distributed COM angelegt), allerdings ist dies ja nur ein Eintrag im Ereignisprotokoll das einem Komponentendiesnt bestimmte Rechte fehlen. Also einfach ignorieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.728
#12
Ja, war aber immer mit einem Hänger verbunden. Man konnte dann minimierte Anwendungen nicht mehr maximieren.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.979
#13
Der Fehler 10016 bei DCom ist nicht fähig dem System so einen "Hänger" zu verpassen. Der Zuverlässigkeitsverlauf sollte die nötigen Infos über die wahren Probleme geben können.
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.466
#14
Noch mehr unnützen Scheiss den man per GPO deaktivieren muss. Unsere Win10 GPO wird wohl alles dagewesene sprengen ;)
 

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.728
#15
Der Fehler 10016 bei DCom ist nicht fähig dem System so einen "Hänger" zu verpassen. Der Zuverlässigkeitsverlauf sollte die nötigen Infos über die wahren Probleme geben können.
Keine Ahnung, ich habe jedes mal, wenn ein Hänger kam, in der Ereignisanzeige nachgesehen und es war immer Zeitgleich der Fehler gelistet und sonst nichts.
Mit default RAM Einstellungen dann aber nicht mehr.
Soll mir aber auch egal sein, für meine Spiele brauche ich keinen super Overclockten PC.
 
Zuletzt bearbeitet:

c-ro

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
310
#16
Und wie sieht es damit aus, dass die Wiedergabe in Edge (z.B. Youtube) immer noch unterbrochen wird, wenn der Browser minimiert wird?
"It's a feature and not a bug" oder was?
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.186
#18
Ach... bei dir auch? ;-)

Dacht erst das liegt an meiner mittlerweile nicht mehr ganz so frischen Installation die schon unterschiedlichste Ausfallerscheinungen zeigte... lebt ja auch schon seit der Win 10 Beta und hat quasi alle Insider-Builds mitgemacht die es gab.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
882
#19
ja habe vor 2 monaten gerade neu installiert, habe den fehler auch auf 2 geräten, seit dem update, hab sogar komplett andere hw und sw auf beiden rechnern. gibt bestimmt bald einen workaround oder einen patch...
soviel zu alte fehler beheben........... den fehler gab es doch schon mal, ist also kein neuer fehler.....

p.s. der zweite pc läuft auch schon seit der ersten beta inkl. aler insider updates, hatte dort vorher auch gedacht es liegt am "alter" der Installation, aber auf dem "neu" installierten habe ich nun den fehler auch
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2
#20
Da ist man bei MS eigentlich seit Jahrzehnten in den ersten 3 Jahren "mal" ein "SP" gewöhnt und um dann doch bis zum Ende des OS "terrabytegroße Updates" herunterladen zu müssen. (DIE müssen uns im Bandbreiten-Entwicklungsland "D" echt hassen!)

Aber ok, danach war aber für Jahre RUHE.

Begrüßenswert sind diese neuen "Creators trala trala" sicher und EINMAL in 2 Jahren auch angemessen, wenn es bei Kleinigkeiten bliebe. Nur sollten die Clows mal über den Tellerrand hinaussehen.

Nicht die "Hipster" mit "Entertainment-Geilheit" verdienen die Brötchen. Sondern Firmen die auf zuverlässige Software angewiesen sind. Und ja... diese stammt, da gut, auch von kleineren Anbietern. Aber zum einen bekommen diese mal gegen NULL Support von MS und zum anderen machen nur kleinste Änderungen an Protokollen oder Firewall MASSIV Probleme. Das deswegen "Hans und Franz" auf den "MS-DOT-NET-Fuck" ausweicht macht es ganz sicher auch nicht besser.

Könnte man alles umgehen, wenn es nicht die an sich GLEICHE Software für PROF und Home geben würde.

Der ganze "Kachel-Scheiß" mit Nachrichten aus dem Dschungel-Camp interessiert Firma mal gar nicht.

Liebe MS-Typen! Bringt für die gestreßten Admins dieser Welt ein WIN-PROF-BASIC heraus (gern auch teurer). Dann könnt Ihr von dem eingenommenen Geld alle möglichen OS an wen auch immer "verschenken" oder dessen Konsumverhalten steuern.
 
Top