Remote-Desktop auf Win 10 funktioniert nicht trotz RDP Wrapper

tomm1984

Ensign
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
219
Hallo,

irgendwie ist das meiner Meinung nach mit Win-Remote-Desktop-Verbindung im lokalen Netz nicht mehr so einfach.

Ich habe einen Win10 Home-Rechner, kann ihn anpingen, komme aber ums Verrecken nicht per Win-RDP drauf. Ich habe alle Firewall-Einträge mit Remote* auf erlauben gesetzt, anschließend für alle Netze (Domain, Public, Private) sogar die Firewall komplett ausgestellt. Auch wenn Comodo-Firewall bisher kein Alert brachte, habe ich auch das deaktiviert.

Ihr ahnt es: Der Erfolg bleibt weiter aus :-(

Vor gut einem halben Jahr hatte ich ein ähnliches Problem. Da kam ich nicht mehr auf Windows-Server, weil der erreichende PC (Win 10 Pro) ein Windows-Update bekam (also nicht der Server). Letztlich ging es dann nur wieder dadurch, dass ich den Server updatete.

Doch die Fehlermeldung ist dieses Mal eine andere: Die ganz normale, als wenn auf dem Ziel-Rechner kein RDP läuft oder Rechner nicht erreichbar ist.

Mir ist klar, dass es grundsätzlich mit Win10 Home nicht geht, doch vor einigen Monaten stieß ich auf den RDP Wrapper und bekam es an einem anderen Win 10 Home-Rechner problemlos zum laufen. ...nur jetzt soll es nicht klappen.

Ideen? Vorschläge?
Ich danke euch!!

Eine Frage noch: Die Meinungen bzgl. Schadsoftware beim RDP Wrapper gehen auseinander. Weißt da zufällig jemand etwas oder wird das Programm nur häufig als schadhaft klassifiziert, weil es tiefer ins System greift, um den RDP unter Home-Versionen freizuschalten / zu aktivieren? Danke auch hierfür!
 

BFF

¯\_(ツ)_/¯
Moderator
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
14.618
Hi,

Ich kann mir wirklich vorstellen, dass MS es irgendwie immer versuchen wird einer Home-Edition richtig schwer zu machen als RDP-Ziel zu dienen.

Zusaetzliche solltest Du daran denken, dass auch 3th-Party-Av durch das eventuelle massive Eingreifen in die Windows-Firewall-Einstellungen RDP verhindern koennten.

BFF
 

tomm1984

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
219
ah, okay, danke.
Meinst Du ich bekomme die 3rd-Party-Einstellungen durch reines Deinstalliern wieder weg oder bleiben da womöglich "Reste"?
 

BFF

¯\_(ツ)_/¯
Moderator
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
14.618
Hi,

Ich kenne keine AV die durch Deinstallieren (auch nicht mit Hersteller-Tool) wirklich rueckstandsfrei entfernt wurde. Irgendwas blieb immer uebrig bzw. MS Defender wurde nicht wieder aktiviert.

Warum musst Du denn unbedingt per RDP auf ein W10 Home?
Waere z.B. ein VNC eine Alternative? -> https://www.tightvnc.com/

BFF
Ergänzung ()

Wusste doch das ich irgendwo das schon gelesen habe mit Updates von MS die das Ausfuehren von "RDP-Wrapper" verhindern. Das duerfte sich in neueren Versionen von Windows-OS nicht veraendert haben.

Two of the known patches are KB4343891 for Windows 8.1/Server 2012 R2 and KB4343884 for Server 2016 (1607). These patches modify the terminal services file (termsrv.dll) which is responsible for remote desktop connection and may cause the RDP Wrapper invalid on the termsrv.dll file (the known termsrv.dll versions after patching are 6.3.9600.19093 for Windows 8.1/Server 2012 R2 and 10.0.14393.2457 for Server 2016 ver-1617). Until day of this notice, there is no added support to these termsrv.dll files from RDP Wrapper developers.

Du kannst auch hier weiter lesen.

https://github.com/stascorp/rdpwrap/issues

BFF
 
Zuletzt bearbeitet: (Typo)

tomm1984

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
219
Lösung

@BFF: Sorry, irgendwie habe ich Deine Ergänzung nicht mehr mitbekommen, wollte die Welt aber dennoch über die Lösung informieren.

Es ist tatsächlich so, wie BFF sagt. Ich habe schlichtweg die Windows 10 Home auf Windows 10 Pro geupgradet und es funktionierte sofort. Das es also mal auf einem anderen Win 10 Home-PC ging, war also eher Zufall (eine Frage der Zeit) und dieser PC hatte damals scheinbar noch nicht die relevanten Updates von MS gehabt bzw. waren die blockierenden Einstellung von MS noch nicht in ein Update gesteckt worden ... irgendwie so.

=> Also lieber Win 10 Pro kaufen und das Geraffel hat ein Ende.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: BFF
Top