News Rückschlag für Oracle im Streit mit Google

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#1
In der Auseinandersetzung mit Google muss Oracle nun einen ersten schwereren Rückschlag hinnehmen. Derzeit führt das US-Patentamt eine Überprüfung der sieben von Oracle genannten Patente durch, mit einem aus Googles Sicht bislang guten Ergebnis.

Zur News: Rückschlag für Oracle im Streit mit Google
 

Riou

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.546
#2
Das doch schon mal gut. :)

Hoffentlich gehts so weiter für google :)
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
685
#3
Sehr gut,

ein Unternehmen wie Oracle zerstört die IT Landschaft durch ständige Patentklagen.

Zumal SUN damals wie sicherlich jeder schon weis, die Dalvik VM und den JIT compiler freigegeben hat...

Das freut mich dass wenigstens einmal die Patentämter richtig entscheiden
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.794
#5
Also wenn ich eigentlich auch meistens gegen die Datenkrake Google bin. Aber Oracle ist ja da nochmal 10x schlimmer. Erst der Mist gegen SAP ( 1 Millarden Schadensersatz weil ein später aufgekauftes Unternehmen früher mal Dokumente von einem "öffentlichen" Server heruntergeladen hat. )

Dann das jetzt gegen Google und vorher waren sicher noch viele andere Sachen... .
 
Zuletzt bearbeitet:

Mithos

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
829
#6
Einerseits freuts mich, dass zu hören.
Andererseits ist es mir unklar, warum der Antrag damals genehmigt wurde, obwohl es sich ja zum Zeitpunkt des Antrags um keine Neuerung gehandelt hat.
Prüfen die das nicht vorher, bevor jemandem ein patent zugesprochen wird? Ich meine das kostet ja auch Geld und wenn ich nachhinein alles für ungültig erklärt wird, frage ich mich, für was ich dann überhaupt bezahlt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
#7
Dabei würde es sich um Techniken handeln, die zum Zeitpunkt der Beantragung keine Neuerung dargestellt hätten.
Sehr geehrte Patentämter,

wenn Sie vor ausstellen eines Patentes dieses auch prüfen würden, was u.a. Ihre Aufgaben ist, so würden solche Prozesse gar nicht erst stattfinden müssen. Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.356
#8
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
685
#9
Sun hat google zugesagt, dass google die Technik für android gebührenfrei verwenden darf!

Sun wr definitiv damit einverstanden!!

Jetz kommt oracle, kauft sun, und denkt sich, nö wolln wir aber nicht...

das darf nicht sein
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.356
#10
Von solch einer Vereinbarung habe ich nie was gehört. Sun hätte sich zu 100% das alles Bezahlen lassen. Deswegen gibt es ja auch den Ärger mit dem TCK.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#11
In einem nun veröffentlichten Zwischenbericht hat das Patentamt aber bereits nach drei überprüften Schutzschriften 46 der insgesamt 168 Ansprüche aufgehoben. Dabei würde es sich um Techniken handeln, die zum Zeitpunkt der Beantragung keine Neuerung dargestellt hätten.
Wie haben diese Schriften es dann zum Patent geschafft?

Patente sind nicht mehr das, was sie eigentlich mal sein sollten.
 

ProSpeed

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
597
#12
@PiPaPa:
Genau das dachte ich auch beim lesen.
Ist aber irgendwie logisch sich so seinen Arbeitsplatz zu sichern. Wenn man vorher schlampt, kann man dann noch mal nachbessern und das dann am besten noch in Rechnung stellen.
Hat so ein bisschen was von brandstiftenden Feuerwehrleuten.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
810
#13
HAHAH! Verroten soll diese DRECKSFIRMA :D:D:D:D:D
 
S

spam23

Gast
#14
@Nille02

Nö, in einem der vorherigen News wurde es ziemlich genauso so beschrieben, wie Der_Alkoholiker es beschrieben hat. Von daher, ich bin kein Google-Freund, aber hier soll Oracle ruhig mal auf die Finger geklopft werden. Insbesondere Android ja auch ein freies System ist, welches ich aber trotzdem nicht mag.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.692
#17
OoOo, und ich dachte wirklich ernsthaft, wenn man ein Patent hat, hat man echt das Patent dadrauf :freak:

edit: unabhängig davon ist Oracle für mich ungefähr das was ich mir unter den Zehennägeln herrauspuhlen kann ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.132
#18
Zumal SUN damals wie sicherlich jeder schon weis, die Dalvik VM und den JIT compiler freigegeben hat...
hat Sun nicht ;)
Sun hat die Technik des JIT-Compilers nur für Java-Technologien freigegeben, die Dalvik VM ist aber dazu inkompatibel: Lizenzverstoß

Sun hätte früher oder später auch geklagt, keine Sorge ;)

Sun hat google zugesagt, dass google die Technik für android gebührenfrei verwenden darf!

Sun wr definitiv damit einverstanden!!

Jetz kommt oracle, kauft sun, und denkt sich, nö wolln wir aber nicht...

das darf nicht sein
Belege?
Denn die Verwendung des JIT war immer daran geknüpft, dass es sich um Java-Technologie handelt, Dalvik ist aber kein Java mehr.




Ich mag die Geschäftspraktiken von Oracle auch nicht wirklich, aber sie haben hier eben Recht. Das Suns Patente nachher für nichtig erklärt werden ist dann eine andere Diskussion.


Edit: ich habe nochmal die Passage aus der Lizenz herausgesucht:
1. You may internally reproduce, compile, create Modifications of and use the Technology (including any Modifications made to the Technology pursuant to the RL or received under this License) for the purpose of designing and developing Your Compatible Implementation;
Und hier verstößt Dalvik eben gegen die Bedingungen, da Dalvik Bytecode nicht mehr auf der Java VM läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
685
#19
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.132
#20
Naja, Java ist lizenzgebührenfrei solange man nichts kommerzielles damit anstellt
und da Android kein kommerzielles produkt, sondern open source ist, dürfen dafür keine Lizenzgebühren anfallen
wenn es so einfach wäre, wäre es wunderbar.
Leider steht Java unter vielen Regeln und Bedingungen.

Java an sich zu verwenden ist kein Problem, das darf auch kommerziell geschehen. Wie es nun im komerz. bzw. Open Source Rahmen mit den Technologien aussieht und wie weit da noch weitere Regeln existieren weiß ich nicht.
Ich weiß nur, dass Sun erlaubt hat die Java-Patente zu nutzen um z.B. Java VMs zu bauen und somit das Ökosystem zu verbessern, aber eben nur für Java gilt und Googles Dalvik VM ist kein Java mehr sondern ein inkompatibler Fork.
 
Top