Rundumerneuerung

Bohli

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
214
So, zuerst sollte es eine Aufrüstung werden, aber mittlerweile bin ich soweit, dass eigentlich nur meine zwei 250 GB Festplatten und ne 7900 GT mit übernommen werden ^^.

Folgendes hab ich mir vorgestellt:

Q9550:
http://www.mindfactory.de/product_i.../searchbutton_x/0/searchbutton_y/0/act/search

Mainboard:

Ich weiß einfach nicht welches besser geeignet wäre. Ich würde meine CPU gern auf ca. 3,6 GHz übertakten.

P5Q-Pro:
http://www.mindfactory.de/product_i...searchbutton_x/50/searchbutton_y/8/act/search

oder:

Gigabyte GA-EP45-DS4:
http://www.mindfactory.de/product_i...A-EP45-DS4-P45-S775-FSB-1600MHz-PCIe-ATX.html

Preislicht aufjedenfall ein enormer Unterschied. Wer noch andere alternativen hat, her damit.

RAM:
OCZ, 2x 2048 MB.
http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p0420181?pid=geizhals

Netzteil:
Be Quiet! 700W:
http://www.mindfactory.de/product_i...ATX-be-quiet--Straight-Power-BQT-E6-700W.html

Platte:
Samsung 1TB:
http://www.mindfactory.de/product_i...searchbutton_x/12/searchbutton_y/3/act/search

Gehäuse:
http://www.caseking.de/shop/catalog...-AeroRacer-Pro-Black-40cm-Luefter::11059.html


So. Das ist was mir so im Moment durch den Kopf geht.
Ich wollte mir eigentlich schon ende Oktober ein neues System zuelgen und da hats leider die ganze Zeit am Mainboard gehapert. Dann war ich ein paar Wochen unaufmerksam und die Preise der CPU sind nach oben geschossen wie blöd.
Ich werde auch frühestens kaufen wenn die Preise unter denen von damals sind (ca. 250€), das seh ichs onst nicht ein.

Es ist zwar nächstes Wochenende ne sau geile LAN-Party, aber falls wirklich am 18. die Preise von Intel gesenkt werden, dann sind mir 50€ ersparnis doch lieber.
So wer alternativen vorzuschlagen hat, dann her damit. Aber bitte mit plausibler Begründung. Achja was den Lüfter zum Übertakten angeht, hab ich noch garkeine Ahnung. Also wär nett wenn mir da mal jemand welche empfehlen könnte.

Danke schonmal an alle die sich mühe geben!
 
Stimmt, das hät ich vielleicht noch begründen sollen.

Ich habe vor mir ca. in nem halben Jahr oder später ne neue Grafikkarte zu holen und da ich das letzte Mal schon stress hatte weil mein aufgerüstetes Netzteil gerade um ca. 50W nicht gerreicht hat wollte ich diesmal das es genug Saft hat um auch später eventuelle große Aufrüstungen zu überstehen. Ich bin einfach kein Fan von unnötigen käufen. Deshalb steck ich lieber ordentlich Geld mehr rein, aber hab dann auch was gescheites.

Btw. ich werde vor dem kauf natürlich nochmal alle Shops vergleichen und dann dort bestellen (eventuell auch bei verschiedenen) wo ich insgesamt am billigsten raus komme.
Z.B. kostet das Netzteil bei hardwareversand ca. 30€ weniger:
http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=23130&agid=240
 
wenn du über geizhals.at drübergehst kostets nochmal 3 € weniger

klick
 
lol. Klick mal auf meinen Link einen Post über dir. Die haben den Preis innerhalb von nen paar Minuten geändert ^^!

Ich persöhnlich schau ganz gern auf www.preissuchmaschine.de.
 
naja, da ich dein aktuelles system nicht kenne kann ich nicht so viel dazu sagen,
aber ich denke eins von den teilen sofern vorhanden würde ich lassen und lieber ne neue grafikkarte kaufen.
und soweit ich weiß ist deine jetzige agp oder?
deshalb würde ich das nicht machen sondern lieber ne PCIe nehmen.




mfG Marco;)
 
Selbst wenn du dir da in einem halben Jahr noch einen GTX 280 reinsteckst würde ein Markennetzteil mit ~500W dicke reichen. Wofür soll der PC denn überhaupt genutzt werden?
 
Ich finde dieses Netzteil auch sehr großzügig dimensioniert, aber wenn irgendwann mal eine Multi-GPU/SLI/CF-Lösung in den Rechner soll, dann ist man mit 500W möglicherweise etwas zu knapp bestückt....
 
Was manche vil. nicht Beachten ist, das man ein Netzteil nicht auf 80,90% auslasten sollte.

Vorab Klar die können das, es ist Günstiger.

Dennoch dürfte man nicht nur langsam den Lüfter hören, geht der Wirkungsgrad auch wieder hinab.

Im Idle sollte man nicht unter 20% Auslastung kommen, Unter Last im Bereich unter 70%.
Bei 50-60% liegt soweit der Höchste Punkt des Wirkungsgrades zudem hat man keine Störenden Lüftergeräusche und Reserve.

Ich kenne jetzt nicht die Leistung der Aktuellen Grafikkarte, sie Dürfte geringer sein als die meiner 88GTX aber im Windows bin ich mit 170W und unter Last mit 330W Dabei. Die Werte schwanken etwas im Messgerät, Tendentiell höher.

Als Idle würd ich mal min. 130W ansetzen. unter Last Pauschal reingegriffen 350W.
(Edit: Idle: Aktuell, Last:Spätere GPU, Schlechtesten Fälle also)
Empfehlenswert wäre also ein Netzteil mit 500W-700W, Beides wurde hier genannt.
Solltest du ein DualGPU für dich ausschließen kannst, könntest du die Reserven eingrenzen un ggf. z.B. zu einem Enermax 525W Greifen um kosten zu Sparen.
Energietechnisch spricht aber nichts gegen ein 700W Netzteil (Maximal).

Ps: Ein 625W Enermax würde ein sehr guter Kompromiss sein, bzw. Konkurrierende Modelle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke in dem Stil waren meine Überlegungen auch, danke für deine ausführliche Erklärung! Ich kaufe lieber eine Nummer größer die auch nen paar Jährchen hebt anstatt knapp, günstig und zweimal zu kaufen.

Mir geht es auch darum, dass alle Komponenten wenn möglich relativ leise sind (ich bin kein stillsein Fanatiker) aber es wär doch ganz nett wenn alle Komponenten flüstern würden. Dabei wurde ich eben von BeQuiet bisher nicht enttäuscht.

So zu den anderen Fragen, einwänden etc.:

Mein bisheriges System:
Pentium 4 3,2 GHz
1024 MB RAM (2x 512 MB Riegel)
GeForce 6600 GT
500 GB Festplattenspeicher.
400 Watt BeQuiet Netzteil

Das Problem was mich letztens heimgesucht hat war, dass mir das Netzteil durchgeraucht ist (zum zweiten Mal !) und ich deshalb nen altes 200 Watt Netzteil einsetzten musste (das klappert!) und somit nichtmal meine schwache 6600 GT mit voller Leistung laufen lassen kann......also im Grunde ist mein System grad recht erbärmlich.
Das 400 Watt Netzteil wird dann zum zweiten Mal umgetauscht und ich werde so ziemlich den gesamten Rechner als Linux-Rechner oder irgendwas anderes umrüsten.

Die GeForce 7900 GT hab ich letztens mal sehr günstig ersteigert und wenn man auf http://www.3dchip.de/Grafikchipliste/Leistung_Graka.htm geht sieht man, dass sie immerhin noch Platz 37 ist.
Die 6600 GT btw. Platz 80.

Mein Problem weshalb ich sie bisher jedoch nicht eingebaut habe ist 1. das fehlende Netzteil und 2. hat mein Asus Board nur AGP und sie ist ne PCIe Karte. Da ich aber sowieso unbedingt mal eine Rundumerneuerung wollte macht das nix aus und kommt mir eher entgegen.


So mein Anwendungsbereich:
Ich werde höchst wahrscheinlich nächstes Jahr Computervisualistik oder einen anderen Informatik Studiengang wählen wobei ich z.B. häufig Dinge mit 3Ds Max oder diversen anderen aufwendigen 3D Programmen rendern muss. Im Moment arbeite ich ja schon selbst damit und auch wenn ich grad am häufisten Photoshop benutze, dauern mir manche Rendervorgänge doch einfach zu lange.
Btw. der Quad Core wird extrem gut von 3Ds Max unterstützt. Also er bietet viel mehr ausbeute als ein Dual-Core. Zudem bin ich der Meinung, dass die Spiele in Zukunft auch mehr in Richtung verwertbarkeit von Quad-Cores programmiert werden.
Ich bin im übrigen nicht mehr der über zocker. Früher gings da viel mehr ab, aber mittlerweile komm ich kaum noch dazu weshalb ich mich auch mit einer 7900GT erstmal zufrieden geben werde.
Najo....


@Karbe: Weißt du etwas genaueres über das Board? Ist es gut zum OC? Z.B. hab ich gehört, dass das P5Q-Pro probleme beim OC mit 2x2GB RAM Riegeln in Verbindung mit einem Quad hätte (stimmt das?). Das von mir gepostete Gigabyte Board soll da wirklich top sein, aber der Preis ist eben auch nicht grad wenig.
Die Firma ist mir im Prinzip egal, da ich beide schonmal hatte und beide Boards mir echt gute Dienste erwiesen haben.
Also könnte mir da jemand vielleicht einen fachmännischen Rat geben anstatt nur zu sagen welches man besser findet?

Danke an alle aufjedenfall für die Zahlreichen Antworten!
 
Entschuldigung für den Doppelpost, aber habe das gerade in einem anderen kürzlich eröffneten Thread gelesen.
Ich würde jetzt zu einem Gigabyte GA-EP45-UD3P tendieren! Zum einen scheint es genauso wie das GA-EP45-UD3R gut übertaktbar zu sein und zum anderen hat es zwei PCIe Steckplätze! Also Platz für zwei Grafikkarten und die Möglichkeit für SLI Betrieb. Mit dem Gedanken hab ich sowieso schon vor längerer Zeit gespielt und wenn das Board nun grademal 20€ mehr als das baugleiche mit nur einem PCIe Steckplatz kostet dann find ich das total in Ordnung.
So halte ich mir die Möglichkeit offen doch noch in den SLI Betrieb zu gehen. Eventuell ne 9800GX² - ach das wär was ^^.

Außerdem scheinen die OC Fähigkeiten echt super zu sein! Ich denke mit nem gescheiten Kühler wie Groß Clockner sollte ich gute 3,8 GHz stabil hinbekommen!
 
Das ist nicht Sli Fähig, nur CF fähig.


SLI geht nur auf Nvidia oder X58Chipsatz, und die Nvidia chips sollen nicht sonderlich für OC sein...

eine 9800GX2 ist eine Karte, dafür brauchst du kein Sli, zudem wirst du damit keinen Spaß mehr haben ... solltest dich über SLI/CF und X2 Karten mal informieren...

OC können soweit alle P45 Boards recht gut, die besser gekühlten und ausgestatteten setzen noch ein häubchen oben drauf, wobei auch hier wie bei CPU´s gilt, Garantie das OC geil wird gibts einfahc nicht.



PS:3dchip.de halte ich für das Überflüssigste was ich so kenne, zum einen ist die Rangliste dermaßen nichts sagend,und sind einige Position Skeptisch zu betrachten ...
Halte dich lieber an Tests wie sie z.B. hier bei CB existieren bzw. Richtige dich danach obs die Grafikkkarte dir Ausreicht oder nicht, tuts das nicht mehr gibts da ja etliche Alternativen womit du bei 3dchip sowieso nichts mehr anfangen kannst ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Alles klar, danke, dann wirds die R Version der Karte.
 
Wie sicher ist es eigentlich, dass am 18. Januar die Preise für den Q9550 sinken? Weil im Moment steht er bei ca. 266€. Ich bin grade schwer am überlegen ob ich morgen bestellen soll, da am Freitag eine rießen LAN-Party bei uns in der nähe ist und ich mit meinem Computer grad eigentlich nur zum saufen auftauchen brauch.

Im Moment würde alles zusammen inclusive Versandkosten ca. 706€ kosten.


Dann hab ich noch eine Frage. Und zwar was ist der Unterschied zwischen diesen RAM Riegeln?
http://www2.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=21418&agid=677
http://www2.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=23623&agid=677
http://www2.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=19487&agid=599
 
Schönes System ist soweit stimmig.
Außer 2 Sachen.
Erstens hat das Netzteil zuviel Watt könntest ruhig auch 500 Watt nehmen, reichen dicke.
Zweitens würde ich ein anderes Mainboard nehmen , da Asus MB mit P45 Chipsatz sehr viele Probleme haben siehe Mainboard Probleme Intel (Hatte auch eins).
Ich würde eher zum
GigaByte GA-EP45-DS3 oder ähnlichen Gigabyte boards raten
 
Zurück
Top