Ryzen + RAM, keine 3000 Mhz möglich

edneti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
392
Hallo,

ich habe mir am BlackFriday einen Ryzen 1600 X, 16 GB Ram Gskill Aegis (F4-3000C16D-16GISB) und das Asus B350 Plus gekauft. Laut dem idealen Gaming PC FAQ ist es möglich den RAM über XMP auf 3000Mhz laufen zu lassen. Allerdings bekomme ich es nicht hin den RAM höher als 2400 Mhz getaktet.

Ich habe im UEFI das XMP Profil aktiviert. Außerdem habe ich die RAMModule nach Empfehlung des Handbuchs in das Mainboard eingesetzt.

Welche Einstellungen muss oder kann ich noch tätigen?

Mit freundlichen Grüßen
edneti
 

Markchen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.335
Bios-Update gemacht?
 

drckeberger

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.233

Yogi666

Ensign
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
145
Bios updaten. Ram support hat sich gigantisch verbessert dich neuere Bios Versionen. Hatte das selbe Problem. Nach Bios update ging das Profil problemlos.
 

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.111
das ist hynix speicher :freak:

stell die timings manuell ein, gibt dem speicher 1,35-1,4V - und stell die proc_odt zwischen 40 und 68 ohm ein - das was am besten funktioniert, vermutlich 60 oder 68, aber so niedrig wie möglich. vsoc auf 0,9-1,1v - auch so niedrig wie möglich.

wenn der rechner bei einem reboot mehrmals postet, ist der ram noch nicht stable. wenn alles richtig eingestellt ist, kommt der rechner auch aus dem kaltstart ohne training.

hier gibts ein paar timings:

https://www.reddit.com/r/Amd/comments/6p0xab/complete_ryzen_ddr43200cl16_timings_hynix_chips/
 

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.585
Hast du schon BIOS 3203 aufgespielt?
 

edneti

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
392
Das neuste BIOS wurde direkt beim ersten Start installiert.

//Update

Habe nun die Spannung des Rams auf 1.37 Volt erhöht und alle Procs von 40 Ohm bis 68,8 Ohm probiert.
Keiner dieser Möglichkeiten lief Stabil oder bootete.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16.589
Zeig mal Bilder aus CPUz (Memory und SPD).

Stecken sie in A2 & B2?
 

edneti

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
392
Ja die beiden Sticks stecken in A2 und B2.
Hier die 3 Bilder:

mem.png
spd1.png
spd2.png

// Update

Hab jetzt mal die Slots gewechselt und das Standard Profil eingeschaltet.
Er hat nach zwei Post-Fail mit 2933 Mhz gebootet.
Nach einem weiteren Neustart jedoch wieder nicht.

//Update 2

Hab die Spannung nun wieder auf 1.37 V angehoben.
Er bootete sofort. Nun werde ich den Ram mithilfe von Memtest testen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16.589
Sieht eigentlich gut aus, wenn es Probleme geben sollte, dann versuche es mit SOC Spannung zwischen 1.075 und 1,1V.
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9.206
Find das etwas leichtsinnig diesen Schrottspeicher zu empfehlen und dann läuft der nur mit sehr viel Aufwand und veränderter Spannung/Timings überhaupt auf dem empfohlenen Board. Manchmal nimmt man dann lieber 20€ mehr in die Hand und kauft dann die Samsng B-Die und dann läuft das ganze auch. Keine Kritik an den Käufer, der kann ja nichts dafür, aber warum weiterhin dieser Speicher empfohlen wird, nur weil er günstig ist versteh ich einfach nicht. CL16 bei 3000 Mhz ist halt auch etwas hoch für Ryzen.
 

drckeberger

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.233
Naja, der Speicher scheint schon bei X-Leuten zu angegebenen 2933 auf Standard DOCP-Profil funktioniert zu haben. Ist auch klar, dass nicht alle Teile von gleichter Güte sind..
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16.589
Ich würde eher sagen, dass es vom jeweiligem Mainboard, bzw. dessen Bios abhängt wie gut ein RAM unterstützt wird und 2400 wie beim TE sind schon wirklich mager...


Mindestens 2667 müssten aber mit jedem SR RAM erreichbar sein, so schlecht kann eigentlich kein Board, oder CPU sein.

#10 beachten
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

edneti

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
392
Leider hatte ich heute wenig Zeit den Arbeitsspeicher genauer zu testen und konnte erst jetzt wieder an den PC.
Nun wollte er wieder nicht starten, also hab ich die Spannung auf 1.38 V angehoben. Daraufhin startete er nach dem 2 oder 3. Post-Test.

Gestern habe ich den Memtest-Check leider nur zur Hälfte durchführen können. Jedoch konnte Memtest keinen Error feststellen. Morgen werde ich ihn dann vollständig ausführen.

Wie hoch sollte ich die Spannung drehen und welche Möglichkeiten habe ich noch den RAM möglichst stabil zu bekommen?
Mit welchem Leistungsverlust kann ich rechnen bei einem Takt von 2400 Mhz im Vergleich zu 2933 Mhz?
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16.589
5-10% in Spielen
SOC Spannung angehoben?

Memtest kannst du dir schenken bis der PC normal startet und versuche es wie im Link.
 

Stunrise

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.014
Memtest kannst du dir nicht schenken, weil wenn dein RAM falsch arbeitet die Datenintegrität nicht mehr sichergestellt ist und du eine wunderschöne (silent) data corruption haben wirst, wenn dein RAM Fehler hat. Alle Dateien, welche mit instabilem Speicher in den RAM geladen und danach auf die HDD geschrieben werden, haben das Potential korrupt oder fehlerhaft zu sein.

Robo32 strotzt nur so vor Halbwissen, trotz 15000 Kommentaren ist die Qualität nicht besser, als Antworten auf fragmutti.de

@TE: Entweder du belässt es bei 2400Mhz, oder du testest die Stabilität ausführlich mit HCI Memtest. Alles andere ist indiskutabel.
 
Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
11.714
Robo32 strotzt nur so vor Halbwissen, trotz 15000 Kommentaren ist die Qualität nicht besser
Und du bist schon 9 Jahre dabei und kannst keinen Satz lesen der länger ist als 5 Wörter?
Solange der PC auf den gewünschen Settings nichtmal sauber bootet brauchste auch keinen memtest machen.
Danach, vor dem Produktivbetrieb logischerweise memtest um zu schauen dass die Kiste auch wirklich stabil und fehlerfrei läuft.
 
Top