News Samsung Galaxy Note 7: Lieferverzögerung wegen Akku-Explosionsgefahr

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
959
#2
Das kommt davon, wenn man immer ganz schnell neue Modelle auf den Markt wirft, und gar keine Zeit da ist sie ausgiebig zu testen. Kommt aber bei fast jedem Hersteller vor. Gibt ja immer wieder Nachbesserungen.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
10.932
#4

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.301
#5
Samsungs Aktienkurs sinkt
Im Zuge der aufkommenden Berichte über explodierte Akkus sank der Aktienkurs von Samsung in den letzten Tagen um 2 Prozent
wow, da ist der Kurs ja mal richtig in die Knie gegangen. Sehr ungewöhnlich in diesen stablien Tagen, dass ein Kurs so schwankungsfreudig ist. Passiert bei sonst keiner Aktie, dass sie unglaubliche 2% verliert

Ich empfehle außerdem:
"Der DAX ist heute gesunken, weil der Euro gestiegen ist" - klassiker
 
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.260
#6
ich bin bei sowas immer skeptisch was man glauben kann und was gestreute falschinformationen sind. der markt ist hart umkämpft und da wird mit allen mitteln gearbeitet.

ich warte erstmal ab wie sich die lage entwickelt bevor ich vom leder ziehe;)
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.320
#7
Ich habe auf einer anderen Seite gelesen, dass bei einem User der Akku Feuer gefangen hat, weil er einen MicroUSB auf Type C Adapter genutzt hat.
Und jetzt ist eben die Frage: Wo hat er den Adapter her? Ist das ein 50 Cent Ding von Amazon?
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
818
#8
Und jetzt ist eben die Frage: Wo hat er den Adapter her? Ist das ein 50 Cent Ding von Amazon?
Nachdem man soviel Kohle für ein Smartphone ausgegeben hat, kann man sich nur noch 1-Euro-Zubehör leisten :D
Aber es war ja klar, dass es mit diesem ganzen QuickCharge irgendwann mal zu Problemen kommen muss. Kann ja auf Dauer auch nicht gesund für die Akkus sein, wenn man sie innerhalb kürzester Zeit vollknallt.
 

Talmi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
287
#9
Egal, was die Ursache nun genau ist: Ein explodierender Akku ist potentiell nicht gesund. ;)

Passieren darf das bei KEINER Charge, solange der Käufer sachgemäß den Akku auflädt und das Gerät innerhalb der vorgegebenen Spezifikationen benutzt.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.317
#10
Schade für Samsung. So ein LiIon Akku ist auch eine recht komplexe Sache. Wenn die Ladeelektronik nicht rechtzeitig abschaltet oder der Akku auf irgendeiner Art beschädigt wird, geht dieser oft Flammen auf. Oft ist hier eine unsachgemäße Behandlung schuld. Ich habe mich schon etwas mit Akkus beschäftigt. Einfach ein Solarpanel auf den Balkon stellen und ein Li-ION ran knallen geht nicht so leicht.


Neue Akkus dürften nicht mehr so lange auf sich warten. Wir lesen ständig über Durchbrüche bei der Akkutechnik. Eine Erfindung bis zum Produkt dauert in der Regel 10-15 Jahre. Einiges gibt es schon. Der LI-MG Akkus (180-200 Wh/kg Li ion hat ca 150) ist erfolgreich und wird schon gebaut (Tesla Powerwall, Stromspeicher Neuhardenburg). Li-FePo4 Akkus. Eine Sonderart der Li-Ion, die 20% weniger speichert (100 Wh/kg), aber 5000-15000 Zyklen übersteht und sicher sowie robust ist. Dafür relativ teuer. Verwendung bei allen E-Autos, hochwertigen Autobatterien, Gabelstapler, Boote, Campingwagen und neueren E-Bikes. Gerade bei so etwas komplexes sind lange Tests von Nöten. Die Tests und Li-Metall-Akkus scheinen durchaus erfolgreich zu seien. Sicher, 1000 Zyklen, (250 Wh/kg Kapazität). Erscheinung etwa 2018 geplant. Noch wesentlich besser sind Li-S Akkus, da diese extrem leicht sind und die Komponenten sehr günstig sind. Die haben nur 50 Zyklen aber im Jahre 2014 haben Forscher mittels Tricks die Zyklenzahl auf ca 1000 anheben können. Die Akkus sollen 2020-2025 erscheinen. Erfunden 1997, geforscht seit 2004. Kapazität sollte eigentlich bei 300 Wh/kg liegen. Testsamples erreichten aber schon die 500 Wh/kg. LI-S wäre der heilige Gral. Die Technik könnte man überall anwenden. Drohnen mit 30-50 Minuten Flugzeit. Handys mit 3 Tage Akkulaufzeit. Autos mit 600km Reichweite. Private Stromspeicher unter 500€.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.307
#11
Ja, gut, ist natürlich doof für das Image, Samsung selbst hat aber "relativ wenig" Schuld, man verlässt sich natürlich auf die Zulieferer. Doof wenn der Zulieferer ein neues Produkt (Akku) anbietet und so ein Fehler durchrutscht, das darf bei einem so gefährlichen Teil wie Akkus nicht passieren.

Tja, früher hätte man einen Ersatzakku geschickt...heute müssen die Geräte zurückgerufen werden, geschieht ihnen recht, kommt davon wenn man alles fix verbaut und verklebt, da hab ich kein Mitleid. :D
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
19.710
#12
stimmt, "Samsung" ist unschuldig, schließlich kommt der Akku von "Samsung SDI" ganz andere Firma...

@Plumpsklo
egal wo der Ladeadapter herkommt und wie schlecht der ist, der Akku darf nicht Feuer fangen.
Da haben se wohl an der Ladeelektronik gespart.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.661
#13
Lasst mich raten, das Note 7 hat den Akku selbstverständlich fest verbaut?

3, 2, 1.... *facepalm*

Ein einfach selbst wechselbarer Akku und alle könnten sparen:
- Samsung einige Millionen
- die Kunden viele Nerven

​Wann lernen die es endlich...
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.050
#15
Für alle die mal einen Blick rein werfen wollen: https://de.ifixit.com/Teardown/Samsung+Galaxy+Note7+Teardown/66389

Für die Faulen, das Urteil zum Akku von iFixit:
Zitat von iFixit.com:
The battery can be removed without first ousting the motherboard, but tough adhesive and a glued-on rear panel make replacement very difficult.
Meine Meinung zum Thema:
Bessere Kontrollen und Erprobungen hätten es verhindert. Zum Glück gelten für sicherheitsrelevante Schaltungen da andere Regeln als für Konsumer-Shit.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.165
#16
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.307
#17
stimmt, "Samsung" ist unschuldig, schließlich kommt der Akku von "Samsung SDI" ganz andere Firma...
Nur weil du es drauf anlegst: Samsung ist ein Dachkonzern. Ich glaube im Moment sinds um die 50 Subunternehmen die alle legal und organisatorisch getrennt arbeiten. SDI und Samsung Electronics sind 2 verschiedene Dinge. So, und jetzt du.

P.S. niemand entschuldigt was hier passiert, aber man darf ruhig etwas genau sein. Übrigends, vergessen wir nicht dass dies hier nicht völlig neu ist, sowohl beim S2, S3 und S4 gabs solche Vorfälle.
Bei den Millionen Akkus waren es aber Einzelfälle, ob es hier mehr ist als das ist nicht geklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
516
#18
Das kommt davon, dass man selbst fehlerhafte Chargen auf gut Glück verbaut um Geld zu sparen. Fehlerhafte Akkus bei Samsung sind ja keine Seltenheit. Nicht umsonst gab es einen offiziellen Support wegen aufgeblähten Akkus. Aufgeblähte Akkus wären mir dann doch lieber als explodierende :)
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
539
#20
19 Kommentare seit gestern. Gäbe es einen solchen Vorfall bei Apple wäre das Forum vor Kommentaren vermutlich ebenfalls explodiert und im Fernsehen hätte es Sondersendung gegeben. Apple-Bashing verkauft sich eben besser ;)
 
Top