Sandybridge Zusammenstellung so OK?

x8x3x

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
515
mahlzeit
habe für nen kollegen ne zusammenstellung auf basis multimedia pc gemacht. nun hat seine frau den ausdruck mit auf arbeit zu nem angeblichen IT-spezi mitgenommen. er meint der speicher sei scheiße lieber kingston nehmen, cpu ist überdimensioniert, mainboard ist zu billig.

die abschließende aussge ist ja wohl lächerlich : lieber ein komplettsystem kaufen da dort die komponenten aufeinander abgestimmt sind! letztendlich ht er diesen pc empfohlen:
http://www.hoh.de/PC-Systeme/Business/PC-Systeme/HOH-Aktionen/HP-Compaq-500B-E7500-4GB-500GB-Win7Pro-64bit_i10778_129323.htm

und das ist meine config:
 

Sk8OrCrunk

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
111
Beim RAM stimm ich ihm vllt zu... Wobei Kingston echt gutem RAM hat und auch nicht wirklich teurer ist.

Beim CPU.. Naja kommt halt drauf an für was er ihn wirklich nutzt.. da keine Grafikkarte dabei ist, schätze ich mal nicht zum Zocken. Evtl reicht da dann auch ein schwächerer.

Komplett PC würd ich auf keinen Fall kaufen.
 

Frader

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.476
er meint der speicher sei scheiße lieber kingston nehmen
OK, es ist Noname-Speicher, was aber nicht heissen muss das er scheiße ist. Trotzdem würde ich da eher 1333er Marken-Riegel verbauen. Kosten ja fast nichts mehr.

Den finde ich OK so!

Seh ich genau anders herum. Für ein H67-Board find ich es sogar ziemlich teuer. Die gehen doch meistens auch für unter 100€ raus. Und für einen Multimedia-PC vollkommen ausreichend.
http://geizhals.at/deutschland/?cat=mbp4_1155&xf=317_H67&sort=p

Finger weg! Veraltet und für den Preis zu teuer! Das Ding ist nicht mal halb so schnell wie das Sandy-System!
 
Zuletzt bearbeitet:

x8x3x

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
515
er möchte hauptsächlich mit ELCAD arbeiten und sonst eigentlich die üblichen sachen die man mit nem multimedia pc macht. den arbeitsspeicher habe ich auch und überhaupt keine probleme. ich knn mir nicht vorstellen das es nen unterschied macht. entweder geht oder geht nicht! die H67 chipsätze gibts schon blliger allerdings haben die boards da kein monitor ausgang! von gigabyte ist die das billigste...
 
D

Devil Dante

Gast
Beim Speicher würd ich keine 1066er nehmen sondern 1333er sind sogar günstiger....

4GB Kingston Value: http://geizhals.at/eu/a338245.html


Wieso 2x500GB HDD? Einmal 1TB käme günstiger:

Samsung Spinpoint F3 1TB: http://geizhals.at/eu/a447820.html


Mainboard ist keinesfalls zu billig! Eher zu teuer, würde folgendes empfehlen:

Asus P8H67-M PRO: http://geizhals.at/eu/a616618.html


Netzteil nicht unbedingt die PurePower, da sind "nicht gerade die hochwertigsten Teile" verbaut!
Besser, vollkommen ausreichend und günstiger:

Cougar A400: http://geizhals.at/eu/a543127.html
 

Frader

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.476
die H67 chipsätze gibts schon blliger allerdings haben die boards da kein monitor ausgang!
Jeder H67 hat einen Monitorausgang! Ich hab mal das billigste H67 rausgesucht bei Geizhals, und was steht da?
Anschlüsse extern: 1x VGA, 1x DVI, 1x HDMI
Reicht das nicht? Oder brauchst du Display-Port?

er möchte hauptsächlich mit ELCAD arbeiten
Reicht für ELCAD die integrierte Grafik? Ist es nicht so das gerade CAD-Anwendungen auch von stärkeren Grafikkarten profitieren?

ich knn mir nicht vorstellen das es nen unterschied macht. entweder geht oder geht nicht!
Im Grunde hast du schon recht, doch wenn Markenspeicher echt nur unbedeutend mehr kostet, warum dann Noname nehmen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fireball89

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.498
Netzteil überdimensioniert. Wenn keine Graka reinkommt, dann reicht ein Cougar A300 voll und ganz.
Der Rest ist top!
Das Fertig-System ist natürlich schrott, wie immer^^
 

Moep89

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.704
Also je nachdem was für Sachen so mit ELCAD gemacht werden macht eine starke CPU durchaus Sinn. Und der 2400er ist stark bei gutem Preis. Würde ich drinlassen.

Ram ist mittlerweile eigtl. kein großes Problem mehr. Fast jeder erhältliche Ram ist in Ordnung. Am wichtigsten ist eigtl. dass er mit dem Board zusammenarbeitet. Aber auch da sind Inkompatibilitäten selten geworden.

Und warum sollen die anderen H67 Boards keinen Monitorausgang haben? Das genannte Asus hat z.B. einen.

130€ für H67 ist schon echt heftig. Dafür kriegt man schon locker gute P67 Boards.

Ohne diskrete Graka kannst du übrigens auch ein kleineres NT nehmen. Wenn natürlich später noch eine rein soll, dann ist das 430er ok.

Und der Rechner, den der angebliche Spezi empfohlen hat ist mittlerweile totaler Müll. Veraltet und teuer.

Bis aufs Board ist deine Kombi vollkommen in Ordnung.
 

x8x3x

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
515
die billigen boards sind alles M-ATX boards. es soll aber ein ATX werden! ich hatte erst das hier http://geizhals.at/deutschland/a591079.html dann ist mir aber aufgefallen das es trotz H67 kein monitorausgang hat!
ELCAD ist nur für schaltpläne und da sollte die interne grafik locker reichen. falls nicht gibts noch für 60€ ne GTS 450 später dazu.

beim speicher habe ich mich vertan. natürlich kommt 1333iger rein. netzteil naja ok da kann man sich noch auf cougar einlassen:D
 

technik_el

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
805
Was soll denn das für ein Fachmann sein? Vielleicht Spezialist zum Umgraben von Omas Garten.
RAM: Nimm einen von Kingston / Mushkin / Corsair
CPU: voll in Ordnung.
Mainboard: eigentlich relativ teuer. Nimm eins ohne Monitorausgang und stecke das Geld lieber in eine extra Grafikkarte. Ist zwar am Ende wieder etwas teurer, aber leistungstechnisch besser.
Festplatten: wenn 2, dann nimm 1 500GB als System und 1TB als Datenplatte. Das gesparte Geld beim Board kannst du in die größere 2. Platte investieren.
CPU-Kühler: Du hast zwar einen boxed schon dabei, nimm aber lieber einen besseren im 20-30€-Bereich
 

Golgatha-X

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
193
Speicher...njaaaeee...würd ich au anderen nehmen. !
Wofür solls denn genau genutzt werden das ding ?
Den Fertig-PC-Müll würd ich dem "PC-Profi" wohl da hin stecken, wo die Sonne nich scheint, das Ding kannst du höchstens als "Bios Batterie" für das Sandy System benutzen ! :lol:
 

maaco90

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
757
Wie wärs mit dem Mainboard (HDMI, DVI, VGA, USB 3.0), diesem Netzteil (mehr als ausreichend, hochwertig) und einem 4GB-Riegel (aufrüsten mit zweitem später ohne Probleme möglich).

Sonst ist die Zusammenstellung voll okay.
 

x8x3x

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
515
die zwei platten werden für ein raid 1 benötigt.
 

x8x3x

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
515
selbst bei nem 2x2GB kit kann er später immernoch aufrüsten da ja 4 slots üblich sind!
 

Moep89

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.704
Hmm, also wenns unbedingt ATX sein muss dann entweder das Gigabyte GA-H67A-USB3-B3 oder aber tatsächlich ein Board ohne Videoausgang und dann ne günstige sparsame Graka rein.

Zumal die Intel Grafik treibertechnisch auch noch nicht soo dolle ist. Weiß nicht was z.b. Elcad dazu sagt. Für nen Multimedia PC würd ichs mich überlegen ob ich wirklich unbedingt darauf setzen will.

Edit: Verlesen! Was hier stand war Quark.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top