News Sanierungsplan: AMD baut weitere 5 Prozent der Belegschaft ab

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Ich befürchte, Ende 2016 könnte für Zen zu spät sein. Wenns klappt, dann wirds hoffentlich mal wieder was richtig geiles. Mir missfällt der Gedanke, Intel Geld in den Rachen werfen zu müssen um auch zukünftig genügend Leistung zu haben einfach zu sehr.
 

zeedy

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.272
Frühestens Ende 2016... Zuletzt hieß es eigentlich erstes Halbjahr 2016.
Wenn gerade die ersten ES gefertigt werden , bin ich schon optimistisch, dass Zen spätestens im August 2016 kommt.
 

JoeSkeleton

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
63
Ich befürchte, Ende 2016 könnte für Zen zu spät sein. Wenns klappt, dann wirds hoffentlich mal wieder was richtig geiles. Mir missfällt der Gedanke, Intel Geld in den Rachen werfen zu müssen um auch zukünftig genügend Leistung zu haben einfach zu sehr.
da ist schon was Wahres dran.Vergessen sollte man aber nicht das AMD sein Grab quasi selbst geschaufelt hat.Hin und her gerissen zwischen "selber schuld" und "schade drum".
 
M

Moon_Knight

Gast
War ja absehbar und wird nicht die letzte schlechte Nachricht bis Zen gewesen sein. Mit jedem Tag wird es enger. Mit Zen wird man dann sehen, ob man zumindest große Teile von AMD weiterführen kann, oder ob es zu einer Zersplitterung in insolvente CPU-Sparte und vielleicht noch tragfähiger Grafiksparte kommt.
 

R4Z3R

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
666
Mal schauen, präventiv mal eine (ziemlich kleine) Position in AMD-Aktien investiert :verwandlung:
 

Picus

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.042
Anfang 2006 war die Aktie mehr als 20x so viel wert wie heute...

Ich hoffe wirklich kein Monopol im CPU- und GPU-Markt miterleben zu müssen, ansonsten heißt es Intel und Nvidia.

Wobei ja mit den Konsolen GPUs eher der Untergang der CPU-Sparte ansteht.

Naja... hoffentlich kommt Zen noch rechtzeitig.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.228
Ich hoffe mal die Marketing-Abteilung (falls überhaupt vorhanden) wird als erstes gefeuert...

Sicher hat Intel mit seinen illegalen Machenschaften für sie sie auch schon verurteilt wurden mit Schuld daran wie es jetzt um AMD steht. Das entschuldigt aber nicht das es AMD nicht schafft ihre durchaus guten Produkte die sie aktuell haben an den Mann zu bringen.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
da ist schon was Wahres dran.Vergessen sollte man aber nicht das AMD sein Grab quasi selbst geschaufelt hat.Hin und her gerissen zwischen "selber schuld" und "schade drum".
Achso, AMD hatte also selbst die größten OEMs und Elektronikmarktketten genötigt, erpresst und geschmiert ihre Produkte bitte ja nicht zu verbauen bzw verkaufen. Also ist Intel ja zu Unrecht verurteilt worden :freak:
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
12.767
Naja kann man nix machen.
Ich hoffe dass AMD wieder richtig auf die Beine kommt.
Bei CPUs ist der Kampf derzeit verloren aber bei GPUs halten sie gut mit, was viele grüne Fanboys leider nicht hören wollen, das Image ist im Sack ohne Grund während nVidia seine Kunden verarscht ohne Schaden davon zu tragen, komische Welt.

Was ich jedoch nicht verstehe, die Konsolen gehen weg wie warme Semmeln und haben AMD-Technik verbaut, davon scheint nicht viel anzukommen...
 
H

HardlineAMD

Gast
da ist schon was Wahres dran.Vergessen sollte man aber nicht das AMD sein Grab quasi selbst geschaufelt hat.Hin und her gerissen zwischen "selber schuld" und "schade drum".
Kannst du das näher erläutern?
Ach, ich habe übersehen, das du nur zu bestimmten Themen deine subjektive Anschauung darbietest.
@PiPaPa
Alles erlogen und erstunken!
Intel hat damals außer reiner Nächstenliebe ,mal eben 1MRD US$ abgedrückt.
Intel mit ihrem x86 Knebelvertrag hat da ganze Arbeit geleistet.
AMD kann eigentlich garnicht von einem Unternehmen wie Samsung oder Microsoft übernommen werden.
Genauso wenig kann Intel auf die Cross-Lizensierung verzichten.
Also wird das ad absurdum geführt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Piktogramm

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.518
Was ich jedoch nicht verstehe, die Konsolen gehen weg wie warme Semmeln und haben AMD-Technik verbaut, davon scheint nicht viel anzukommen...
Der Peak der Konsolenverkäufe ist vorbei und die Margen im OEM Bereich sind meistens nicht so fett. Dagegen steht bei AMD ein großer Batzen Zinsaufwendungen für ihre Kredite. Die haben mal ein paar Quartale Gewinne eingefahren und ansonsten nur Schulden angehäuft. AMD hat selbst schon das Hauptquartier verkauft (Quelle engl.) und leasen es derzeit. Unter solchen Vorraussetzungen muss AMD Produkte am Markt platzieren, die sehr hohe Margen erlauben, um nach den Zinszahlungen überhaupt rote Zahlen schreiben zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

AMINDIA

Banned
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.382
Intel kann es sich nicht leisten in dieser Marktsituation und ihrem Aktienstillstand, auch nur ein Prozent Marktanteil zu verlieren. Deswegen ist es völlig egal wie ZEN werden wird. Sollte ZEN richtige Konkurrenz werden, wird Intel sicherlich wieder alle Mittel aufwenden, dass niemand AMD kauft.
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.974
Ja, das sieht schwer nach letztem Aufbäumen aus und Anfang einer Abwärtsspirale von AMD wie wir es jetzt noch kennen. Im kommenden Jahr wird es sich wohl entscheiden, was von AMD übrig bleibt, alleine oder übernommen, da einen weißer Ritter, der AMD noch einmal richtig Geld steckt um die Insolvenz abzuwenden (Silver Lake wollte das wohl gerne sein nur mit anderer Vorstellung als das AMD Management ... wer weiss schon, was da in den Gesprächen so abgegangen ist an Forderungen) kann ich mir zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht mehr vorstellen.

Selbst wenn Arctic Islands und Zen der Hit wären, sie kommen wohl einfach zu spät bis sich das signifikant in Profit und Marktanteile umschlägt und bis dahin wäre AMD wohl totgeschrumpft belegschaftsmäßig (schon jetzt zehrt es an den post Zen und Arctic Islands Konkurrenzfähigkeit und beeinträchtigt die Forschung und Entwicklung daran). Ich hoffe, dass die GPU Sparte es überstehen wird, denn viel Änderungen auf dem X86 CPU Markt erwarte ich eh nicht, das scheint mir schon lange gelaufen, aber bei GPUs sieht das anders aus, zumal nVidia ein vergleichsweise weitaus wirtschaftsschwächerer Konkurrent ist (als Intel, die in einer anderen Liga spielen).
 

AMINDIA

Banned
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.382
Wer soll denn AMD übernehmen wollen? Eine Übernahme bedeutet auch für den Übernehmenden der Kampf mit Intel. Intel eine Firma die schon mehrfach verurteilt worden ist wegen Marktmanipulationen.
 

Cr4y

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.143
Gibt es irgendwo ne grobe Aufschlüsselung, wo die Mitarbeiter überall arbeiten?
Ich meine... AMD designed doch hauptsächlich nur noch Chips, was häufig automatisiert abläuft. Da frage ich mich schon, wozu man die 9000 Mitarbeiter braucht :o
 

VinnyD

Ensign
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
165
Bitte nicht als Beleidigung auffassen, aber ihr habt alle keine Ahnung.

Es ist absolut irrelevant wie gut Zen wird, selbst wenn Zen doppelt so gut wird wie die Angebote der konkurrenten, wird das nichts an der Marksituation ändern. Es wurde ein legales System eingeführt in welchem Hardwarehersteller (und da werden wahrscheinlich über 90% aller CPUs abgesetzt) jährlich Millionenkosten tragen müssten falls sie mehr als einen, z.B. einstelligen, Prozentsatz an AMD CPU bestückten Geräten verkaufen. Daher kommt es auch das es mit AMD nur "Schrottgeräte" (Zitat wie sie hier immer genannt werden) gibt an denen immer etwas verkehrt ist, und all die guten Geräte nie auch mit den passenden AMD Chips als Option angeboten werden. Sie müssen welche im Angebot haben, als Alibigeräte, aber sie wollen explizit keine Verkaufen weil es sie Millionen kosten würde.

Bis sich daran nichts ändert (entweder durch nationale Instanzen oder ein gemeinsames Vorgehen der Hardwarehersteller), wird AMD nie mehr Chips verkaufen können, egal wie gut, gleichgut, oder besser sie sind. Es existiert einfach kein fairer Markt auf welchem die Produkte anhand ihrer Eigenschaften um Käufer konkurrieren können.

Viele hier sind wahrscheinlich zu jung um sich zu erinnern, aber die Zeiten in denen AMD den deutlich besten Chip hatte, welchen in einem freien und fairen Markt logischerweise jeder Kunde gekauft hätte (so wie es beispielsweise in den letzten ca. 2-3 Jahren mit Intel CPUs ist), gab es schon, und es hat absolut nichts geändert, genauso wenig wie danach als die Chips circa gleich gut waren, der Markt war trotzdem nicht zur hälfte geteilt, sondern weiterhin absolut einseitig. Damals aber noch mit illegalen Methoden der direkten Bestechung, danach mit anderen illegalen Methoden des cripplings (compiler welche bei AMD Chips extra langsamer arbeiten, Manipulationen von Benchmarkprogrammen AMD niedrigere scores zu geben), und nach über 10 Jahren der legalen und illegalen Beschneidung ist praktisch nichts mehr an Markt übrig geblieben, in dem AMD weiteren Entwicklungs-Erfolg in Absatz oder Wachstum verwandeln könnte.

Wer das System nicht kennt, kann sich diese simple Erklärung in einem Kommentar auf Reddit durchlesen (der Post ist nicht von mir und die Worte des Autors sind ausschließlich seine eigenen, seine Aussage wird nicht von mir gemacht nur weil ich einen link zu seiner Aussage teile):

https://www.reddit.com/r/explainlik...why_do_prebuilt_gaming_computers_from/cvk65x0



Was sie (für uns in den Entwicklungsfolien halbwegs ersichtliches) tun um gegen die Situation anzukämpfen ist zB folgendes:

Der erste schlaue Schritt den Rot endlich macht ist die Tablet und Low Power chips (Mullins und Beema, welche eigentlich für sich genommen exzellent waren/sind) aus dem Angebot für Endanwender zu nehmen, weil diese günstigen Chips als Alibi missbraucht werden, und sie den Verkauf von großen Chips kosten, während sie in dem Segment für welches sie geschaffen wurden durch bestimmte Praktiken übergangen werden. Damit sagen sie den Hardwareherstellern: Keine 15 Dollar Chips mehr um eure überteuerten 15-17 Zoll Alibigeräte auszustatten, wodurch ihr uns gleichzeitig einen schlechten Ruf gebt, wenn Ihr Alibigeräte haben wollt dann habt ihr 100 Dollar für einen großen Chip zu zahlen.
Daher in Zukunft nur noch das top chip design und nichts anderes mehr, keine günstigen halbwertigen Alternativen welche auf mehrere Arten Schaden zufügen. Daher ab 2017 (wenn ich mich recht erinnere) nur noch Zen und danach Zen+.
 

Oromis

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.995
@VinnyD
Bereits vor.. ..Ewigkeiten, das muss Anfang des Jahres gewesen sein, gab AMD an bereits mit OEMs im Gespräch zu sein.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
198
Ich hoffe dass es Zen noch schafft was zu reißen. Ich finde auch dass Intel vielleicht ne schlimmere Strafe hätte bekommen müssen. Eine Strafe die mehr "weh" tut nach dem was da abgezogen wurde. Immerhin hat Intel ja nicht nur AMD als Firma oder den Kunden geschadet sondern ist auch mit verantwortlich für Entlassungen etc. Man sieht da ein bisschen, dass es Intel wohl nur um den Profit geht. Ich werde niemals zu Intel wechseln, zumindest nicht freiwillig. Eher Kündige ich meinen Job als Systemintegrator und lebe mit Aluhut in einer Hütte im Wald :D
 
Top