sata 2 besitzer: windows erkennt nur sata 1

Interceptor

Lt. Commander
Dabei seit
März 2002
Beiträge
1.231
hallo,

also habe ein gigabyte k8n ultra 9 mit sata 2 nforce controller... habe beim install von win2k auch die treiber mit f6 geladen ( treiber von der chipset cd für nvidia storage....)

im gerätemanager habe ich nun "nvidia ck804 adma controller v2.7" version 5.10.2600.464
ibm sata 2 platte läuft auf seria ata dma mit command quiuing, read and write caching..
soweit so gut.... wenn ich aber auf speed test drücke, sagt er theoretisches maximum wären
150 mb/s...sprich sata 1....achja werte liegen bei: burst speed 105,7, substained speed 59,8...

wo liegt das problem ?! gibt es neue treiber für nf4 ultra sata2...
vllt dieser hier:

Windows XP/2000 - nForce4-Standalone-Kit (6.53)

oder ein spezieller treiber der fehlt ?!

danke und gruß Interceptor
 

UnCNT

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
172
WinXP SP2 bzw. WIN2k SP4 ??
 

Interceptor

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2002
Beiträge
1.231
win2k sp 4 ist auch drauf, alles aufm neusten stand

gruß Interceptor
 

MR.FReeZe

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
Was hast du denn für eine SATA 2 Platte?
Bis dato sind mir nur SATA 1 Platten mit "SATA 2 - Features " bekannt. Also Festplatten mit SATA 1 Interface (max 150MB/s) die additiv über NCQ, das ja erst für den SATA 2 Standard vorgesehen ist, verfügen

gruß Freezy
 

jmockert89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
400
Hast du dich schon mal im Bios umgesehen, ob du dort etwas umstellen kannst.
Etwas Anderes fällt mir dazu jetzt auch nicht ein.
 

muem

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.331
braucht man nicht dafür eine sata II platte
für die unterstüzung für sata II
 

MR.FReeZe

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700

MR.FReeZe

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
Mein er glaub ich auch. Also muss mich korrigieren, die Dekstar 7K80 hat ja echt SATA-II Interface.
 

Interceptor

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2002
Beiträge
1.231
das board hat "richtiges" sata 2 durch den nforce 4 ultra, und die platte is ne Hitachi Deskstar 7K80 80GB SATA II (HDS728080PLA380) ( ibm ;-)

sollte also möglich sein....das command queing is wohl das ncq, aber ich weiss nicht welche treiber für sata 2 sein sollen....finde da nix spezielles.....

es geht mir auch nicht um die leistung, die 59,8 sind durchaus nicht schlecht....es geht halt darum das ich sata 2 gekauft habe, also will ich das auch dastehen haben...vllt gibts ja doch nen kleinen leistungsvorteil...

hoffe es weiss jemand rat....

im bios kann ich nichts speziell einstellen..... ich werde aber nochmal alle punkt durchschauen

gruß Interceptor
 

Interceptor

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2002
Beiträge
1.231
glaube habe die lösung gerade selber gefunden:

http://www.hitachigst.com/hdd/support/download.htm

Feature Tool (v1.97)

da kann man per dos-disk dann alles umstellen wie zb. Configure SATA interface - adjust maximum speed and enable/disable Spread Spectrum Clocking.

die warnung stört mich aber *G*

Warning!: Switching your drive to support 3.0Gb/s, or enabling spread specturm clocking and then using it, may render your drive unusable in a system that can't support these functions. If in doubt, please contact your system manufacturer.

hmm, ob ich danach wohl wieder alles neu installieren muss :lol:

danke euch

gruß Interceptor
 

MR.FReeZe

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
Also manches muss man nicht verstehen, wenigtens ne bemerkung auf der platte hätten die ja hinterlassen können:(

Kartoffelflücker sind das.....

Also nach neuinstallation hört sich das nicht an, klingt nur danach das die plate nicht einwandfrei laufen könnte, aber wird man ja zurückstellen können

gib mal bitte Feedback wenn es geklappt hat.
 

Interceptor

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2002
Beiträge
1.231
so das gewünschte feedback :D

getestet wurde mit hd-tach version 3.0
der standardtest...

ich habe spread spectrum clock auf disabled gelassen, und habe sata 2 auf 3GB/s enabled mit dem hitachi tool. funktioniert einfandfrei und fix.

man sieht auf den anhängen, das sich an der access speed nicht viel getan hat, das gleiche bei der average read...

deutlich verbessert hat sich allerdings die burst speed ! sie ist nun fast auf doppeltem niveau und erreicht 213,4 mb/s statt vorher in sata 1 nur 129,3 mb/s....

alles systeme laufen noch normal. ich stelle keinen negativen unterschied fest. ob es sich in anwendungen deutlich bemerkbar macht, kann ich noch nicht sagen.

also wenn noch fragen sind...

gruß Interceptor :cool_alt:
 

Anhänge

  • hdtach-vor-tool.jpg
    hdtach-vor-tool.jpg
    102,3 KB · Aufrufe: 450
  • hdtach-nach-tool.jpg
    hdtach-nach-tool.jpg
    99,5 KB · Aufrufe: 416

kraftzwerg

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
37
Was ist eigentlich das Spread Spectrum Clocking?

Ich bekomme die Tage auch eine Hitachi-Festplatte mit SATAII und möchte natürlich auch das Optimum einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.893
Die Warnung bezieht sich darauf, dass manche Chipsätze z.B. von VIA mit SATA Platte die im 3Gb/s Modus laufen nicht zurecht kommen bzw. nicht erkennen. Dass die Platte werksseitig auf SATA 1.5Gb/s eingestellt ist, hat Kompatibilitätsgründe. Hättest du ein Board mit betroffenen VIA Chipsatz und würdest den 3Gb/s Modus aktivieren, würde das System die Platte nach der Umstellung nicht mehr erkennen können.

Ich bekomme die Tage auch eine IBM-Festplatte mit SATAII und möchte natürlich auch das Optimum einstellen.
Tatsächlich? IBM baut schon seit Jahren keine Festplatten mehr. ;)
 

DerOberDAU

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
96
AW: Re: sata 2 besitzer: windows erkennt nur sata 1

Zitat von Interceptor:
so das gewünschte feedback :D

getestet wurde mit hd-tach version 3.0
der standardtest...

ich habe spread spectrum clock auf disabled gelassen, und habe sata 2 auf 3GB/s enabled mit dem hitachi tool. funktioniert einfandfrei und fix.

man sieht auf den anhängen, das sich an der access speed nicht viel getan hat, das gleiche bei der average read...

deutlich verbessert hat sich allerdings die burst speed ! sie ist nun fast auf doppeltem niveau und erreicht 213,4 mb/s statt vorher in sata 1 nur 129,3 mb/s....

alles systeme laufen noch normal. ich stelle keinen negativen unterschied fest. ob es sich in anwendungen deutlich bemerkbar macht, kann ich noch nicht sagen.

also wenn noch fragen sind...

gruß Interceptor :cool_alt:

Ach wie schön sind doch diese Bildchen vom Burstspeed... und wie Sinnlos... genauso nichtssagend wie UDMA133, SATA150 oder SATA300... alle erreichen in der Praxis kaum höhere Übertragungswerte wie ca. 75MB/s... aber nett schauts schon aus :king:
 

kraftzwerg

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
37
Darum geht es doch gar nicht. Man versucht nur, die maximale Einstellung zu finden, die unterstützt wird. Du stellst doch Deine PATA-Festplatten auch nicht auf UDMA4, wenn sie UDMA5 unterstützen, auch wenn es keinen Nachteil mit sich bringt.
 

MR.FReeZe

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.700
Mit Spread Spectrum ist eine minimale statistische Variation der Taktfrequenzen um den eingestellten Wert gemeint. Man will damit erreichen das sich weniger Leistungsspitzen der abgegebenen Strahlung bilden.
Ueber den Sinn kann man sich streiten. Die Hersteller bieten (bzw muessen es) es an um ihre Komponenten nach den Strahlungsgrenzwerten fertigen koennen.

Allerdings koennen diese Frequenzschwankungen zu instabilitaeten, vorallem bei OC fuehren, deswegen besser abschalten.

Jetzt scheint die Festplatte ja vollen Speed zu haben:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top