Schlechte Bildqualität bei VLC

nclaasen

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
16
Moin!

In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass mein VLC Player ziemliche Qualiätsprobleme hat (getestet mit Version 1.02 und 1.03 bei mir und einem Freund auf Vista 32 bit und 7 64 bit).

Am störendsten ist für mich, dass VLC in Videos kein echtes Schwarz darstellt. Im Vergleich zur Letterbox ist es regelrecht grau. Dies ist mir bei verschiedene Videos verschiedener Formate aufgefallen. Zudem bilden bewegte Kanten bei VLC oft Blöcke (also keine interlacing Probleme!). Dies tritt vor allem auf, wenn der Film gestreckt wird. Bei anderen Playern hab ich diese Probleme nicht, allerdings mischen die ganz gerne 5.1 Ton so zusammen, wie sie wollen, was hingegen VLC bei mir noch nicht getan hat. Komischerweise hab ich bei Google nichts zu diesem Problem gefunden.
Hatte irgendjemand diese Probleme auch schonmal?

Hier nochmal ein Vergleich:

MPC:
mpc2.png

VLC:
vlc2.png


mfg
nclaasen
 
neuste version drauf 1.03 drauf ? oder benutze den sm player ist genauso gut !
 
Das Problem kann ich bestätigen.

Aber hab leider keinen Rat für die Ursache... schade, VLC war immer einer der besten Player, meiner Meinung nach...
 
deswegen rate ich jedem The KMPlayer.

Der wohl genialste von allen;)
 
gleichfalls. vlc spielt zwar alles, aber schlecht.
mein tipp: media player classic home edition
 
hast du eine nvidia grafikkarte?
 
Ich nehme auch den mpc-hc, da die videos im vlc einfach mäßig aussehen. vergleiche beide, wenn sonst keine einstellungen verändert wurden.
 
Also ich hatte auch schon etliche Player, und muss sagen bin mit dem VLC voll und ganz zufrieden.
Bildeinstellungen kann man schließlich auch manuell anpassen.
 
also an einer nvidia bemerke ich diesen effekt auch. bei einer ati ist alles super.
 
hi leute,
hatte auch dieses problem mit dem vlc player.
habe aber auch eine lösung gefunden.
und zwar in die einstellungen von vlc gehen dort dann zu video gehen.
da gibt es dann recht weit oben ein feld das sich ausgabe nennt dort opengl-videoausgabe wählen und speichern.
bei mir und nem kollegen hat sich dadurch das problem erledigt und ich bin vollstens zufrieden mit dem vlc player.

greetz poly
 
Zuletzt bearbeitet: (immer dieser fehlerteufel!)
Hi

Ich war auch lange ein grosser Fan des VLC. Bis ich mir meinen Beamer gegönnt habe. Damit sieht man die Qualitätsunterschiede so genau, dass ich ihn nie wieder benutzt hab. Allerdings funzt nich jeder Player mit allem und der 5.1 Sound is auch manchmal komisch.

Also hier meine Frage: Was denkt ihr denn, ist der beste (kostenlose) Player im Moment?
Falls das ne Rolle spielt, ich hab ne nVidia drin....

Sorry für etwas OT, aber der Thread passte grad so schön.... ^^
 
@dapoly:
Vielen Dank für den Tip, hat funktioniert!

@xXSteVeXx:
Das Problem ist bei einer nVidia und bei einer ATI Karte aufgetreten, aber hat sich ja jetzt erledigt ;).

@NikolasK:
Wenn du den Tip von dapoly befolgst kann ich VLC durchaus empfehlen. Ansonsten hat mir Media Player Classic immer sehr gut gefallen, allerdings funktioniert bei mir der 5.1 Ton nicht so, wie er soll. Ich werde mir glaub ich noch einmal das gesamt K-Lite Codec Pack installieren, ich meine, dass ich damit immer 5.1 Ton beim MPC hatte.

mfg
nclaasen
 
Die OpenGL-Ausgabe hilft bei verpixeltem Bild, hat bei mir aber zu kontrastarmen Farben geführt. Mit der neuen Version braucht man die aber nicht mehr, da ja nichts mehr verpixelt ist.
 
Zurück
Top