Schutz vor Hackern laut Gesetz verboten?

Schlingel002

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
72
Moin Moin,

ich habe mir gestern die neue CHIP gekauft.
Abends beim Lesen entdeckte ich diesen Artikel:

Geht es nach der Bundesregierung, dürfen Sie sich in Zukunft nicht vor Hackern schützen. Der Bundestag hat den Gesetzesentwurf für ein Verbot von Computer - Sicherheitswerkzeugen unverändert durch gewunken. Demnach soll das Programmieren, Überlassen, Verbreiten oder Beschaffen solcher Software unter Strafe stehen.

Der Kommentar vom Sprecher des Chaos Computer Clubs, spricht den meisten Experten aus der Seele: ” Das Verbot des Besitzes von Computer - Sicherheitswerkzeugen öffnet auch dem Bundestrojaner Tür und Tor. Industrie und Bürgern wird systematisch die Möglichkeit genommen, ihre Systeme adäquat auf Sicherheit zu überprüfen.

Dies Verbot gefährdet die Sicherheit des IT-Standorts Deutschland.

Das ist aber noch nicht alles, die Bundesregierung hat noch mehr vor. Auf dem Jahreskongress des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat Innenminister Schäuble die geplante Zertifitierung von “vertrauenwürdigen” Sicherheits-Dienstleistern angekündigt.

Für Hacker brechen jedenfalls rosige Zeiten an. Denn wer sich an die Gesetze hält, kann sich nicht mehr wirksam schützen.



Heißt das ich darf mich nicht mehr vor Hackern schützen?

Schlingel002

P.S. Sollte dieser Artikel bereits existieren entschuldige ich mich für Eröffnung eines neuen Themas!
 

China

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
12.919
Also ich hätte ein Link sehr gut gefunden...
Damit ich mal das mal genauer lesen kann.
Klingt aber ehrlich gesagt sehr krank...:freak:
 
1

1668mib

Gast
China, dir ist schon klar, dass das Verlinken auf einen gedrucken Artikel eher problematisch wird?
 

Orven

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
464
Wenn man aber die Pläne bestimmter Politiker denkt, ich spreche hier vom legitimen Durchsuchen von Rechnern über das Internet per Rechtsweg, wäre eine solche Bestimmung wohl nötig. Ansonsten könnten die Polizei bzw. Staatsanwaltschaft, usw. nur über Umwege oder gar nicht in die Rechner reinschauen. Und wenn sie nicht in die Rechner reinkommen, kann man die Leute immer noch verknacken weil sie gegen das "Anti - Hacker - Schutz Gesetz" verstossen haben.
 

Drarlor

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.588
Klar darfst du dich noch schützen, denn Anti-Viren Programme und Firewalls sind natürlich nicht verboten. Nur darfst du dein System nicht mehr mit den üblichen Werkzeugen, auf Sicherheitslücken prüfen.

Einige scheinen aber immer noch nicht begriffen zu haben, was genau dieses Gesetz sagt. Aber Lesen bildet bekannt und wenn man das ganze auch noch aufmerksam tut, dann klappts auch mit dem Nachbarn!
 

PS-ShootY

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
393
da wirst ja blöd bei dem was unsere politiker vorhaben!!! entschuldigung aber was is das bitte für ein schwachsinn!
is ja wie wenn ich sag: "ich befehle dir diesen menschen zu töten! wenn dus machst kommst du zwar ins gefängnis, wenn nicht, dann aber auch."

... schöne neue welt ...

edit:
jetzt erst recht!! jetzt installier ich tausende anti-hacker-programme... oO
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.224
Das Thema ist schon etwas älter, und es gab auch bereits einen Thread hier im Forum dazu. Dennoch kann mir diese gesetzliche Regelung vollkommen egal sein. Ich werde alles dafür tun, das mein System sicher ist und bleibt. Auch, wenn ich "illegale" Methoden nutzen müsste. Mir kann doch niemand verbieten, mein System Eindringlingssicher zu machen bzw. diese Sicherheit auch zu testen. Und wenn der BND oder sonstwer meint, mein System beschatten zu müssen, dann kann man das im begründeten Fall (oder, wie bei Nachrichtendiensten üblich, auch ohne hinreichende Begründung) mittels Richterlichen Beschluss einer Hausdurchsuchung realisieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
1

1668mib

Gast
@G-Star1079: Dennoch wirst du nirgends genau das lesen können, was Chip geschrieben hat... und es ist schwer dann auf den Artikel bezug zu nehmen, wenn man nicht wirklich weiß, was Chip denn so geschrieben hat...
Edit: Im Übrigen enthält dein Link irgendwie genau die Passage, die hier eh schon gepostet wurde...
 

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
tja das hat schon nen sehr langen Bart ... das Problem ist auch ned das die dir das verbieten, den wie wollens dir das den nachweisen :D gaaanz ganz einfach, die versuchen den Bundestrojaner bei dir einzuschleussen, wenn das ned geht hast du eindeutig so illegale Programe auf dem Rechner die das verhindern :evillol:

nee mal im ernst das Problem ist doch das es strafbar ist solche Programme dann zu programieren und zu vertreiben ... also wenn´s die Progs dann nimmer gibt, wie willst dich dann damit schützen ... hehe die hams halt wie die MI /Film/ content Industrie auch nochned gerafft das das W(orld) W(ide) W(eb) ned von ungefähr seinen Namen aht und es immer wieder Länder gibt wo das alles ganz legal ist ... holt mans halt daher ...

... doch selbst das ist ja bald gar kein Problem mehr ... so wie die Politiker weitermachen und es scheinbar keinen Arsch interessiert, kriegtse übers Web bald sowieso nur noch das was die wollen ... und wer meint das ginge nicht : was willste den wen die Einwahlknoten und Hauptknoten unter deren Kontrolle sind ...
 

Drarlor

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.588
Zitat von Bratfett:
Wer will mir das verbieten und vor allem wer will das überprüfen?
Ich darf Innerorts auch nicht 80km/h fahren und machs trotzdem. Klar kann mans machen, aber man darf sich nicht erwischen lassen. Klar kannst du den Kram weiter benutzen, aber jetzt machst du dich damit strafbar. Und wenn sie wollten, könnten sie dich dafür bestrafen. Dass das im Regelfall keiner macht, ist klar. Aber sieh das mal so. Wenn du für IT Sicherheit zuständig bist, dann ist das quasi dein Werkzeug und du bist nur auf das Wohlwollen der Justiz angewiesen, um deinen Job noch halbwegs 'legal' ausführen zu können. Das ist so als würde man einem Zimmermann die Benutzung seiner Säge untersagen. Er kann seinen Beruf aber nur mit wirklich ausführen. Nun steckt er in der Zwickmühle: Entweder ohne auskommen und nicht mehr sägen, oder aber er macht sich strafbar und hofft darauf, dass die ohnehin blinde Justizia es nicht 'sieht'.

Noch besser fand ich eigentlich den Vergleich mit den Crashtests für Autos. Aber das kannst du dir jetzt selbst ausmalen!

Zitat von Schlingel002:
Demnach soll das Programmieren, Überlassen, Verbreiten oder Beschaffen solcher Software unter Strafe stehen.
Es wird sicher ein bisschen wie bei Drogen sein. Besitz -> strafbar, Erwerb -> strafbar, Verkauf -> strafbar, Konsum -> legal! Die Benutzung wird dir in dem Sinne nicht untersagt (sowie auch der Konsum von Drogen). Aber eben alles andere und wie will man 'benutzen' ohne vorher zu 'beschaffen' oder zu 'programmieren'. Und wenn sich jmd. ein solches Programm 'beschafft' dann gibt es auch jemanden auf der anderen Seite der 'verbreitet' oder 'überlässt'.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plyfix

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
856
Geht es nach der Bundesregierung, dürfen Sie sich in Zukunft nicht vor Hackern schützen. Der Bundestag hat den Gesetzesentwurf für ein Verbot von Computer - Sicherheitswerkzeugen unverändert durch gewunken. Demnach soll das Programmieren, Überlassen, Verbreiten oder Beschaffen solcher Software unter Strafe stehen.
Es geht nicht um ein generelles Verbot von Sicherheitswerkzeugen, sondern um ein verbot von Hackertools.

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID7055712,00.html

IMHO völlig blödsinig: Denen, die die Tools illegal einsetzen wollen, ist es egal, ob die legal sind, die haben auch ihre Quellen, über die sie beziehen können. Die, die die Tools zum Tes von Firewalls etc. seinsetzen wollen, sind gekniffen.

Es kann höchstens die Script-Kiddies eindämmen, die einfach solche Tools nutzen, um zu "hacken".
 

ryan_blackdrago

Captain
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
3.684
afaik hat doch Amerika sowas ähnliches bei den Routern durchgesetzt?! Bei einem Router, der in Amerika hergestellt wird, muß doch ein kleines Hintertürchen zur Strafverfolgung durch Amerikanische Justizbehörden, etc. zur Verfügung stehen?!
Die Amerikaner kaufen daher auch Router von Europa her, da ja diese Sicherheitsmechanismen nicht hier gelten bzw. verbaut werden müssen.
Verbessert mich ruhig..

Wahrscheinlich wird etwas ähnliches für die Sicherheitswerkzeuge/-software noch eingeführt werden. Normale Angriffe werden dann noch abgewehrt, der Zugriff aber durch BBS (Big Brother Schäuble) dann bereitgestellt.

Das Bereitstellen dieses Service kann daher aber auch nur deutschen Programmierfirmen auferlegt werden. Es wird mit großer Wahrscheinlichkeit wie mit AnyDVD ablaufen. In Deutschland nicht angeboten bzw. verboten, aber in Switzerland legal vertrieben.
 

Drarlor

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.588
Zitat von Plyfix:
Es geht nicht um ein generelles Verbot von Sicherheitswerkzeugen, sondern um ein verbot von Hackertools.
Wo ist da der Unterschied? Klingt wie Killerspiel Vs. Ego-Shooter! Normale Alltagssprache gegen BILD-Slang!

Sicherheitswerkzeuge sind imho Werkzeuge zum Aufspüren von Sicherheitslücken, damit man diese ausbessern kann. Scriptkiddies wird dieser Paragraph nicht aufhalten, denn das was sie im Moment tun, ist auch schon nicht erlaubt. Das gleiche trifft auf die zu, die diese Werkzeuge heute schon verwenden um Sicherheitslücken zu finden und dann auch auszunutzen. Man verlegt den Tatbestand nur eine Instanz weiter nach vorn. Das heißt aber nicht, dass es nicht mehr gemacht wird.
 

Plyfix

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
856
Reine Sicherheitstools wie Firewalls, Virenkiller etc. sind weiterhin zulässig, nur Tools, die auch offensiv, also zum Umgehen von Sicherheitstools eingesetzt werden können, sollen verboten werden.

Scriptkiddies wird dieser Paragraph nicht aufhalten, denn das was sie im Moment tun, ist auch schon nicht erlaubt.
Aber sie können die Tools nicht mehr so einfach runterladen. Dazu mpüssen sie sich dann schon etwas besser auskennen.
 

Drarlor

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.588
Es geht hier nicht um das umgehen sondern um das finden von Sicherheitslücken und da besteht ein himmelweiter Unterschied!

Dass man sich weiterhin schützen darf steht außer Frage. Wäre ja auch noch schöner. So nach dem Motto "Bitte bauen Sie alle Airbags ihres Fahrzeuges aus und geben Sie diese bei ihrem zuständigen Amt ab!". Damit man auch ja wieder schön langsam fährt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlingel002

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
72
Erst mal Danke für die vielen Antworten!

welche Programme sind jetzt durch dieses Gesetz verboten?
Könnt ihr Beispielen nennen?

Schlingel002
 

Drarlor

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.588
Ethereal aka. Wireshark
 
Top