Server für Zuhause

Sickless

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
34
Hallo alle zusammen,

und zwar geht es darum, dass ich mir gerne Zuhause einen Server aufstellen würde.
Auf dem will ich alles von Musik - Schulzeugs ablegen können und er sollte ( soweit ich Internet habe ) von überall erreichbar sein.
Außerdem wäre es gut, wenn ich auch einen Teamspeak-Server darüber laufen lassen könnte.

Nur leider habe ich in der Richtung relativ wenig Ahnung, was für ein System mit was für einer Hardware man dafür braucht, auch was für eine Internetleitung ( upload ) dafür benötigt wird.

Mein budget würde irgendwo bei 300-400€ liegen.

Würde mich sehr über Hilfe von euch freuhen.

mfg Sickless

PS: Ist das hier der richtige Bereich?
 

GSXArne

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
876
Es kommt auf deine Erfahrung drauf an, und wieviel Zeit du in Wartung und Pflege investieren willst.

Ich persönlich habe wenig Erfahrung auf dem Gebiet und möchte auch dass mein Server ohne mein Zutun läuft. Ich habe mir daher ein fertiges Nas (von QNAP) gekauft, Erweiterungen können entweder "manuell" oder per QPKG-Pakete installiert werden (ähnlich wie bei Android). Der Aufwand für die Wartung des Geräts ist minimal.

Einen Teamspeak-Server soll es für QNAP Geräte auch geben. Zugriff von Aussen wäre per VPN möglich.
 

Sickless

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
34
Daher, dass ich wie schon sagte selber wenig Ahnung auf diesem Gebiet habe, würde mich das natürlich zusprechen.

Könnte mir den jemand sagen, wie das aussieht mit der Internetverbindung. Ich hab Zuhause ein Standart 16k leitung mit 1mp Up.

Würde das den reichen?
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.082
In Sachen Preis/Leistung kannst du nichts besseres kriegen als einen HP Pro Liant N54L im Moment glaube ich.
Das Vorgängermodell N40L war auch schon klasse.
Ich würd dir empfehlen dir die beiden mal anzusehen.
Video-Streaming mit nur 1MBit upload, Zugriff auf Dateien daheim von unterwegs, da wirst du nicht viel Spaß mit haben.
 

d4nY

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
813
wenn du nicht 20++ leute auf den ts-server haben willst, reichts...sonst könnte es ggf. mal knapp werden
selbiges gilt dann natürlich für eventuelle downloads, das dauert dann einfach

ich würde mir an deiner stelle aber erst einmal ein OS in ner VM aufsetzen und da rumprobieren, da kann nämlich nicht soviel schiefgehen...zudem solltest du dich mal auf über port-forwarding und NAT informieren

zusätzlich brauchst du dann noch nen dynDNS anbieter...wenn du so wenig wie möglich tun willst, kauf dir ein fertiges system von qnap/synology
 

Sickless

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
34
Wenn man mal das Videostreaming weglässt, wie schnell würde ich den Datein hin und her ziehen?
 

tim1980

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
412
Für solche Sachen sollte ein Synology NAS vollkommen ausreichen.
Zudem gibts jede Menge Erweiterungen kostenlos.
Schau dir mal auf der Synology Seite das Betriebssystem über den Demozugang an.
 

Scheitel

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.498
Ich würde einen normalen bzw kleinen Rechner mit halbwegs potenter und Stromsparender Hardware nehmen, z.b. nen aktuellen celeron. dazu nen mini itx board, so wie CB letztens hier getestet hat. Und ein Windows drauf laufen lassen.

Die anderen Alternativen gehen auch, aber mit nem Windoofs kann man fast am meisten machen, Linux geht mit passender Erfahrung ja genauso. Das dein 1 Mbit UL etwas mager ist, steht wohl außer Frage ;)
 

Sickless

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
34
Dann Danke ich erstmal für die Hilfe, muss jetzt los und bin erst heute Abend wieder da, dann meld ich mich wieder.

mfg sickless
Ergänzung ()

So bin jetzt wieder da und für weiter Hilfe gerne offen :)
 

Scheitel

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.498
Was ist dir denn lieber? Ein "richtiger" Rechner, oder eines der verschiedenen NAS angebote, die je nach Einsatzzweck auch deutlich sinnvoller sind? Und, das du mit deinem 1Mbit UL nicht weit kommst, weißt du ja, oder?
 

frizzmaster

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.147
Wenn ich ehrlich zu Dir bin, dann würde ich bei diesem Upstream kein Geld für irgendwelche Mini-Server oder Low-Budget NAS Systeme ausgeben. Die hier empfohlenen Geräte sind zwar durchaus einsetzbar für Ihr Geld, aber Deine 1 Mbit/s Upload sind einfach viel zu wenig. Laut eigener Aussage hast Du wenig Ahnung vom Hosting irgendwelcher Sachen - aufgrunddessen behaupte ich, dass Du Dir nicht im Klaren darüber bist wie ungeeignet dein Upload für so ein Vorhaben ist.

--

Kleines Beispiel:

Teamspeak braucht pro User je nach gewähltem Codec 3-8 kb/s. Da lasten gerade mal eine handvoll den Upload schon zu ca. 30-50% aus. Willst Du dann die Leitung selbst nebenbei noch aktiv nutzen zum Spielen/Surfen etc. wird's sehr eng.

Ich schreibe das aus dem Grund, da ich bis letztes Jahr einen DSL 16k Anschluss mit Annex J Schaltung hatte, also ca 2 Mbit/s Upload. Das hat gerade so für die simpelsten Hostingfunktionen gereicht. Mittlerweise sind es VDSL 64/10 Mbit/s und damit kann man arbeiten.

Ich rate Dir dazu mal testweise über Deinen lokalen Rechner einen TS Server aufzusetzen und einige Dateien per FTP freizugeben und zu testen bevor Du Geld investierst. Ich möchte wirklich nicht der Miesmacher sein, aber ich behaupte Du wirst enttäuscht sein :/
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
OT: Wer schaltet denn VDSL 64/10?
 

frizzmaster

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.147
Ein lokaler Anbieter names DN-Connect.

Von den geschalteten 64 Mbit/s kommen 60 an, total klasse! Im Upload sinds 9,2 von 10, welche ankommen. Laut Fritzbox dazu noch Fastpath aktiviert mit Pingzeiten um die 10-15 ms ohne Drossel, egal bei welchem Volumen <3
 

dup

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.634
Hört sich gut an. Werde ich mir merken.

OT Ende. ;)
 

Scheitel

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.498
Ohne mindestens VDSL macht das Ganze mit Sicherheit keinen Spass. Kabelanbieter habe ja auch keine allzu Große UL Bandbreite. Musst sonst am besten dahin ziehen, wo es Glasfaser gibt. Da hat man i.d.R Regel das DL:UL Verhältnis von 2:1.
So ists zumindest hier im Pott :)
 
Top