Sind meine Festplatten ok? Eure Fachwissen ist gefragt.

.allstar

Lt. Junior Grade
Registriert
Juli 2012
Beiträge
499
Hallo Leute,
ich hatte ein anstrengendes Wochenende, zuerst machte meine 16 TB Platte Probleme die hatte sich immer wieder disconnected und dann hatte ich über eine Live CD die Daten auf eine andere Platte gepackt. Diese dann Formatiert jetzt läuft die seitdem erstmal, meine 10 TB WD Red Pro hatte dann plötzlich das Dateisystem bzw. die Partition verloren hatte vieles ausprobiert und am Ende hatte mir MiniTool Partition Wizard den Arsch gerettet. Ich konnte damit meine Partition wieder erweitern und neu mounten in dem ich die alte Partition wiederherstellen konnte. Meine Frage wäre hier sind meine beiden Platten noch ok? Ich habe beide Platten mit CrystalDisk die Werte gespeichert und unten angehangen. Ich kenne mich mit den S.M.A.R.T Werten nicht aus und frage euch, vielleicht gibt es hier paar Experten die mir sagen können, ob die Platten so weit ok sind.

Ich bin erstmal sehr froh das alle meine Videos und Daten von der 10 TB WD Red noch vorhanden sind und funktionieren, ich will aber nur wissen, ob beide Platten einwandfrei funktionieren bzw. ob ich mir Sorgen machen muss oder nicht.
 

Anhänge

  • CrystalDiskInfo_20210524162802.png
    CrystalDiskInfo_20210524162802.png
    237,3 KB · Aufrufe: 329
  • CrystalDiskInfo_20210524162827.png
    CrystalDiskInfo_20210524162827.png
    250,3 KB · Aufrufe: 321
.allstar schrieb:
ich will aber nur wissen, ob beide Platten einwandfrei funktionieren bzw. ob ich mir Sorgen machen muss oder nicht.
Hast du ein ordentliches Backup der Daten? Falls ja, mach dir keine Sorgen. Falls nein, mach dir so lange sorgen, bis du ein Backup hast, egal wie gut es deinen HDDs geht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Skudrinka
.allstar schrieb:
Ich bin erstmal sehr froh das alle meine Videos und Daten von der 10 TB WD Red noch vorhanden sind und funktionieren, ich will aber nur wissen, ob beide Platten einwandfrei funktionieren bzw. ob ich mir Sorgen machen muss oder nicht.
Kleiner Tipp, lege BackUps an, dann musst du dir auch keine Sorgen um Deine Daten machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wolve666
@NJay zurzeit habe ich kein Backup, aber ich werde mir demnächst noch paar Festplatten holen nur ist das nicht so einfach da so große Platten nicht gerade billig sind.
Ergänzung ()

Aber eine Frage an euch beiden sind die S.M.A.R.T Werte so weit ok?
 
Wenn Dir die Daten in irgendeiner Weise wichtig sind, dann sichere sie regelmäßig auf andere Medien. Selbst wenn eine dieser Festplatten schleichend oder direkt einen Defekt aufweisen musst Du Dir keine Sorgen machen. Es ist völlig irrelevant, ob eine oder beide Festplatten zum jetzigen Zeitpunkt funktionieren oder schöne Werte anzeigen.
 
Die Werte sehen erstmal OK aus.
Fürs Backup: Daten auf einer Platte sichern, die nicht ständig angeschlossen ist (Ransomware, Stromschlag, etc).
Kannst ja erstmal nur die Daten sichern, die absolut notwendig sind, kleinere Platten (<4TB) sind im Preis ja immer noch OK afaik.
Da du Probleme mit beiden Platten hattest: evtl SATA-Kabel austauschen gegen neue.
 
.allstar schrieb:
zurzeit habe ich kein Backup, aber ich werde mir demnächst noch paar Festplatten holen nur ist das nicht so einfach da so große Platten nicht gerade billig sind.
Wie heißt es so schön, kein Backup, kein Mitleid.
Ja, das Backup ist das teurere daran. Eine einzele große Platte kann sich jeder kaufen, doch diesen Speicher auch in mehrfacher Ausführung bereit stellen zu können, dass ist meistens der Knackpunkt, wieso viele keine ordentliche Backups anlegen. Meine Wichtigsten Daten habe ich immer in 3 Facher Ausführung vorliegen, die sich an unterschiedlichen Orten befinden. Die nicht ganz so wichtigen in 2 Facher Ausführung und für die, die am unwesentlichsten sind, da hoffe ich auf SMART und SnapRaid :heilig:
 
Die WD Red bekommst erstmal nicht so schnell kaputt, meine haben schon an die 60.000 Betriebsstunden und 20.000 Start/Stop Zyklen. Die SMART Werte immer noch Top, es sei denn du schüttelst schön fleißig am Rechner im laufenden Betrieb :)
 
Wenn dir die Daten wirklich wichtig sind, dann kanns auch einem egal sein wie teuer Festplatten sind. Denn verreckt dir irgendeine ohne Backup, dann wirst du auch schnell feststellen wie teuer die Rekonstruktion/ Wiederherstellung der Daten im Labor ist.

Und in so einem Fall trifft dann auch schnell Spruch zu: Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten.

Und wenn man ein halbwegs gutes Backup-Konzept hat, dann sichert man auch doppelt. Auf ein Bachup hat man im Prinzip sofort Zugriff, das andere verwahrt man z.B. außerhäusig. Denn was nutzen einem doppelt gesicherte Daten und wenn sie im gleichen Haus aufbewahrt werden und die olle Hütte brennt ab ...

Und was die S.M.A.R.T.-Werte angeht, oben links ist nen blau unterlegter Kasten ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Skudrinka
bin/bash schrieb:
Die WD Red bekommst erstmal nicht so schnell kaputt
Was ein Quark. Es ist vollkommen wurscht, wie alt die Platten sind, ein Defekt kann zu jeder Zeit auftreten.
Sonst wird hinterher rumgeheult, warum die ach so tolle WD Red abgeraucht ist und man kein Backup hat...
EGAL welche Platte man hat: Backup ist Pflicht!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TorenAltair und Madnex
AdoK schrieb:
Und was die S.M.A.R.T.-Werte angeht, oben links ist nen blau unterlegter Kasten ...
Was meinst du genau, welches Screenshot meinst du?
 
Na in deinen, das blaue Kästen in dem "GUT" steht..
Kaum zu übersehen..
 
Was die SMART Werte angeht, schauen die in diesem Moment eigentlich gut aus, auch wenn du uns den Screenshot der 2. Platte sowohl in der Breite, als auch in der Höhe beschnitten hast. Das kann sich aber im nächsten Augenblick auch schon ändern - über Sicherungen wurdest du ja schon zur Genüge aufgegleist.
 
Ost-Ösi schrieb:
Was die SMART Werte angeht, schauen die in diesem Moment eigentlich gut aus, auch wenn du uns den Screenshot der 2. Platte sowohl in der Breite, als auch in der Höhe beschnitten hast.
Habe nur ein Screenshot über Crystaldisk gemacht.
Hier als Text Datei.

Code:
----------------------------------------------------------------------------
 (04) ST16000NM001G-2KK103
----------------------------------------------------------------------------
           Model : ST16000NM001G-2KK103
        Firmware : SN02
   Serial Number : ********
       Disk Size : 16000,9 GB (8,4/137,4/16000,9/16000,9)
     Buffer Size : Unbekannt
     Queue Depth : 32
    # of Sectors : 31251759104
   Rotation Rate : 7200 RPM
       Interface : UASP (Serial ATA)
   Major Version : ACS-4
   Minor Version : ----
   Transfer Mode : SATA/600 | SATA/600
  Power On Hours : 2014 Std.
  Power On Count : 233 mal
     Temperature : 27 C (80 F)
   Health Status : Gut
        Features : S.M.A.R.T., NCQ
       APM Level : ----
       AAM Level : ----
    Drive Letter : G:

-- S.M.A.R.T. --------------------------------------------------------------
ID Cur Wor Thr RawValues(6) Attribute Name
01 _83 _64 _44 00000AFD06AC Lesefehlerrate
03 _94 _90 __0 000000000000 Mittlere Anlaufzeit
04 _99 _99 _20 0000000004EA Start/Stopp-Zyklen der Spindel
05 100 100 _10 000000000000 Wiederzugewiesene Sektoren
07 _64 _60 _45 000A019433B5 Suchfehler
09 _98 _98 __0 0000000007DE Betriebsstunden
0A 100 100 _97 000000000000 Misslungene Spindelanläufe
0C 100 100 _20 0000000000E9 Geräte-Einschaltvorgänge
12 100 100 _50 000000000000 Herstellerspezifisch
BB __1 __1 __0 00000000636B Gemeldete unkorrigierbare Fehler
BC 100 _95 __0 001E0020002D Befehlszeitüberschreitung
BE _73 _43 _40 0000221B001B Luftstromtemperatur
C0 _97 _97 __0 000000001BD4 Ausschaltungsabbrüche
C1 _95 _95 __0 000000002AEE Laden/Entladen-Zyklen
C2 _27 _57 __0 00110000001B Temperatur
C5 100 100 __0 000000000000 Aktuell ausstehende Sektoren
C6 100 100 __0 000000000000 Nicht korrigierbare Sektoren
C7 200 200 __0 000000000000 UltraDMA-CRC-Fehler
C8 100 100 __1 000000000000 Schreibfehlerrate
F0 100 253 __0 1A0F000000CE Kopfpositionierungszeit
F1 100 253 __0 00062FEA7787 LBA geschrieben (gesamt)
F2 100 253 __0 000DB4D759A9 LBA gelesen (gesamt)
 
10 Suchfehler (ID.07), 24.451 uncorrectables (ID.BB), 45 command timeouts (ID.BC)

Diese Werte dürften noch aus der Zeit der Probleme stammen, beobachte diese Werte zwei bis drei Wochen lang täglich mittels CDI während du die Platte regelmäßig nutzt, steigen die Rohwerte nicht mehr ist alles i.O.
 
Inzersdorfer schrieb:
10 Suchfehler (ID.07), 24.451 uncorrectables (ID.BB), 45 command timeouts (ID.BC)
07 _64 _60 _45 000A019433B5 Suchfehler

Was genau liest du da raus? Worauf soll ich da achten?

Und hier die 2 Platte ist ein WD Red
Code:
       Model : WDC WD100EFAX-68LHPN0
        Firmware : 83.H0A83
   Serial Number : ********
       Disk Size : 10000,8 GB (8,4/137,4/10000,8/16000,9)
     Buffer Size : Unbekannt
     Queue Depth : 32
    # of Sectors : 19532873728
   Rotation Rate : 5400 RPM
       Interface : UASP (Serial ATA)
   Major Version : ACS-2
   Minor Version : ATA8-ACS version 4
   Transfer Mode : SATA/600 | SATA/600
  Power On Hours : 3115 Std.
  Power On Count : 578 mal
     Temperature : 30 C (86 F)
   Health Status : Gut
        Features : S.M.A.R.T., APM, NCQ
       APM Level : 00A4h [ON]
       AAM Level : ----
    Drive Letter : G:

-- S.M.A.R.T. --------------------------------------------------------------
ID Cur Wor Thr RawValues(6) Attribute Name
01 100 100 _16 000000000000 Lesefehlerrate
02 130 130 _54 00000000006C Datendurchsatz-Leistung
03 156 156 _24 0008018E01BD Mittlere Anlaufzeit
04 100 100 __0 000000000242 Start/Stopp-Zyklen der Spindel
05 100 100 __5 000000000000 Wiederzugewiesene Sektoren
07 100 100 _67 000000000000 Suchfehler
08 128 128 _20 000000000012 Güte der Suchoperationen
09 100 100 __0 000000000C2B Betriebsstunden
0A 100 100 _60 000000000000 Misslungene Spindelanläufe
0C 100 100 __0 000000000242 Geräte-Einschaltvorgänge
16 100 100 _25 000000000064 Current Helium Level
C0 _96 _96 __0 0000000016D5 Ausschaltungsabbrüche
C1 _96 _96 __0 0000000016D5 Laden/Entladen-Zyklen
C2 216 216 __0 00330011001E Temperatur
C4 100 100 __0 000000000000 Wiederzuweisungsereignisse
C5 100 100 __0 000000000000 Aktuell ausstehende Sektoren
C6 100 100 __0 000000000000 Nicht korrigierbare Sektoren
C7 200 200 __0 000000000000 UltraDMA-CRC-Fehler
 
Die WD ist eh obszön gut.

07 _64 _60 _45 000A019433B5 Suchfehler, das sind hexadezimal A = 10
steigender Rohwert wär also 0B, 0C, 0D, 0E, 0F, 10, 11,...

BB __1 __1 __0 00000000636B unkorrigierbare

BC 100 _95 __0 001E0020002D Befehlszeitüberschreitung
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: .allstar

Inzersdorfer also sind die Werte gut oder Schlecht? ^^​

 
Was genau an:

Diese Werte dürften noch aus der Zeit der Probleme stammen, beobachte diese Werte zwei bis drei Wochen lang täglich mittels CDI während du die Platte regelmäßig nutzt, steigen die Rohwerte nicht mehr ist alles i.O.

verstehst du nicht? Auch:

07 _64 _60 _45 000A019433B5 Suchfehler, das sind hexadezimal A = 10
steigender Rohwert wär also 0B, 0C, 0D, 0E, 0F, 10, 11,...

BB __1 __1 __0 00000000636B unkorrigierbare

BC 100 _95 __0 001E0020002D Befehlszeitüberschreitung


verdeutlicht, welche Rohwerte zu kontrollieren sind.

Diese drei Werte sind schlecht, wenn man die Umstände ihres Zustandekommens und den Versuch der Abilfe berücksichtigt, sind sie im Moment nicht einschätzbar, deshalb sollst du sie ja über einige Wochen genau beobachten, es gibt eben nicht immer nur Gut oder Schlecht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: .allstar
Zurück
Oben