Sony Vegas und der H264 Codec

kürbis93

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1
Hallo Forum :D

Ich schildere auch gleich einmal mein Problem :)

Also, ich habe seit ungefähr 3 Jahren Sony Vegas Pro 8 und bin dort auch fleißig am werkeln.
Ich bin einer der Nutzer der Serien etc editiert, und bisher hatte ich keine Probleme mit Dateiarten etc. Das AVI-Codec problem hatte ich auch noch nie, jetz habe ich eher ein anderes.

Ich wollte also eine AVI-Datei in Sony Vegas importieren und bekam nur die Tonspur angezeigt, ich also mit GSpot die Datei erstmal untersucht, gesagt wurde mir das der Codec H264 installiert sei, jedoch Sony Vegas zeigt mir bei dem Video nur die Tonspur an.
Ich lud mir also noch einen H264 Codec herunter, jedoch kein Erfolg :(
Bin schon ein bisschen am Verzweifeln, da ich das Problem auch zur Hälfte nicht verstehe...
Codec sei installiert, Datei hat auch keine Fehler, nur Sony Vegas streikt und will mir die Videodatei als Audiodatei verkaufen :/

Die Serien die ich editiere werden auch von anderen editiert und ich habe sogar nachgefragt wo er diese runtergeladen hätte, habe mir da als Probe auch eine Datei runtergeladen um nur festzustellen, das es genau die selbe Datei ist die ich besitze und Sony Vegas schon wieder streikt.

Hoffe wirklich jemand hier kann mir helfen =)

Danke schonmal vorab :D
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.182
Bist du dir sicher dass du da h264 in nem avi-Container drin hast ? Ist eher unüblich da der populärste Codec (x264) das nicht (offiziell) unterstützt.
Ich kenne deine Software nicht, aber evtl. ist das ja ein anderes Container-Format.
Guck mal mit MediaInfo was du da genau hast.

Hast du mal versucht die Streams vorher mit nem anderen Programm zu trennen und dann zu bearbeiten ?
Evtl. klappt das ja.
 
Zuletzt bearbeitet:

Froschkönig

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216
vermutlich beherrscht deine editier-software den h.264 codec nicht.

das der h.264-codec mit dem avi-format verwendet wird, ist nicht ungewöhnlich. ich mache nichts anderes, da ich den sonst üblichen mkv-container für eine reine modeerscheinung halte.
 
K

Kausalat

Gast
Hi, kürbis93 und willkommen im Forum!

Ich besitze Vegas 9.0c und kann damit ebenfalls keine mit dem H264-Codec enkodierten Videos importieren. Dies ist wohl oder übel ein "Feature" von Vegas ... ;)
 

Ltownwriter

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.512

Tom Keller

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.786
das der h.264-codec mit dem avi-format verwendet wird, ist nicht ungewöhnlich. ich mache nichts anderes, da ich den sonst üblichen mkv-container für eine reine modeerscheinung halte.
H.264 hat aber in AVI nicht wirklich was verloren. Das Standardcontainer-Format für H.264 ist MP4 (Matroska geht auch - aber nicht, weil es eine "Modeerscheinung" ist, sondern weil es extrem flexibel und ausbaufähig konzipiert wurde und daher sogar moderne HD-Audioformate beinhalten kann). Näheres zu "AVI vs. H.264" - siehe Gleitz-Forum:
Zitat von LigH:
Eigentlich gehört MPEG4-AVC nicht in einen AVI-Kontainer, denn der AVI-Kontainer ist eigentlich nicht wirklich fähig, ein so komplexes Videoformat geeignet zu verwalten. Im Grunde kann es nicht mal B-Frames unterstützen, geschweige denn mehrfache Referenzen.
Zitat von LigH:
Die Frage, die bereits im englischen Forum gestellt wurde, lautete in etwa: Was wird ein Encoder tun, wenn in seiner Entwicklung ein Stand erreicht wird, in dem der erzeugte Videostream zum Speichern oder Abspielen Fähigkeiten erfordert, die durch das AVI-Kontainer-Format nicht mehr (oder nicht ohne erhebliche Tricks) unterstützt werden? Wird er eher auf die "riskanten" Features oder doch besser auf den beschränkten Kontainer verzichten?

Im Grunde ist MPEG4 mit B-Frames bereits hart an der Grenze gewesen (man erinnere sich an "Packed Bitstream"), und MPEG4-AVC/H.264 geht mit "B-Frames mit multiplen Referenzen" und "B-Frames als Referenz" noch einige Schritte weiter. Noch gibt es Decoder und Player, die diese arg strapazierten AVIs "aushalten". Dennoch ist der Standard-Kontainer für MPEG4-Video der MP4-Kontainer.

Erst recht mit MPEG4-AAC-Tonspuren.
Und da H.264 in AVI eigentlich nichts zu suchen hat, gab es meines Wissens bislang auch nur einen einzigen VfW-Decoder für H.264-Video - nämlich ffdshow. Daneben existiert nur noch ein x264-basierter VfW-Encoder, der bis vor kurzem auch NUR encodieren konnte (und nicht decodieren). Seit einigen Versionen enthält er aber ebenfalls einen VfW-Decoder.

Dass diese VfW-En- und -Decoder ÜBERHAUPT noch existiert ist eigentlich ein Wunder. Ein Grund für deren Existenz dürfte nicht zuletzt auch sein, dass sich viele Hersteller von Digi-Cams idiotischerweise auf AVI mit H.264-Video beim Videoaufnahmeformat ihrer Geräte versteift haben...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top