Soundkarte sinnvoll?

promashup

Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7.296
Moin,

momentan nutze ich ein relativ günstiges, ~50€ teures, 2.1 System von Cambridge SoundWorks, das SW320, an einem Asus M4A87TD, also mit dem Onboard Soundchip.
Lohnt es sich, mit diesen Boxen eine Soundkarte für bis 50€ zu kaufen?
Wenn nicht, ab welcher Preisklasse von Boxen lohnt sich eine Soundkarte?
 
Zuletzt bearbeitet:

KeilerUno

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.924
Das kommt auf Deine Ohren an und was Du mit den Boxen machen willst.

Es hört sich nciht so an als seist Du ein Hifienthusiast. In dem Fall würde ich Dir nicht zu einer Soundkarte raten. "Gaming" mit einem ordentlich Headset oder 2.1 System ist mit der Onboardkarte vollkommen ausreichend.
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.273
Das hat nicht unbedingt was mit dem Preis der Boxen zu tun, sondern eher was mit dem Aufbau. Großvolumige Mehrwegesysteme die ein breitmöglichstes Frequenzspektrum bieten, profitieren ungemein mehr von guten Wandlern (gute Verstäker vorrausgesetzt), als überdesignte Brüllwürfel (z.B. Bose), die eher auf Effekt spielen. Deshalb ist da eine preisliche Pauschalaussage kaum möglich.

In diesem Preisbereich (bis 50€) wirst Du aber mit einer dedizierten Soundkarte (in Verbindung mit deinen Boxen) auch keine Bäume ausreissen (klanglich). Deshalb bleib beim Onboardsound und investiere das Geld lieber in ein paar richtige Boxen.
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
10.559
Das ist hier immer ein Chaos ... Wie jeder es hört/meint was das beste ist !

Ich persönlich empfehle dir - kauf dir eine Asus Xonar Karte
Und schau ob du den Unterschied merkst - besonders bei Games :)

Außerdem ist es eine gute Voraussetzung für das nächste Soundsystem :)
 

promashup

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7.296
Ich dachte an eine http://geizhals.de/asus-xonar-ds-7-1-90-yaa0f0-0uan00z-a438419.html oder das nächst teurere Modell.
Meine Annahme war, dass ich, wenn ich mir teurere Boxen kaufe, die auch nur sinnvoll nutzen kann, wenn ich sie an eine Soundkarte und nicht an den Onboardsoundchip hänge.
Und nochmal: in welcher Preisklasse bewegen wir uns, wenn ich neue Boxen möchte, bei denen eine Soundkarte für die volle Ausnutzung nützlich ist?
Ich möchte nämlich auch neue Boxen, die einen merklich besseren Klang haben als die jetzigen und wissen, ob diese auch dafür eine separate Soundkarte brauchen.

Dafür gebe ich auch gerne 200€ und mehr aus.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.842
Was man hier teilweise wieder lesen muss :freak:

Lohnt sich rein gar nicht. Geschätzte 90% des Klanges machen immer die Ausgabegeräte(Kopfhörer/Boxen) aus !

50€ Soundsystem + 50€ Soundkarte klingt um Welten schlechter als ein 100€ Soundsystem + Onboard

-> wenn du besseren Klang willst, dann auf dir neue Boxen


EDIT
Bei einem Boxenkauf:

Da bieten sich die üblichem MicroLab H-200 an, ich würde jedoch mal etwas mehr Geld in die Hand nehmen und dann für Jahre etwas gutes haben... Bluesky Exo, Nubert nuPro A-20 oder Adam ARTist 3/5
 
Zuletzt bearbeitet:

Nizakh

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.742
Bei der Audio-Wiedergabe macht eine dedizierte Soundkarte erst sehr spät Sinn (bei unter 200€ fürs Audio-System (abgesehen von Kopfhörern!) überhaupt keinen!)! - Beim Aufnehmen jedoch sehr früh.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.780
Wobei man sich dann sehr genau überlegen sollte wie man aufstocken will. Evtl. braucht man nämlich trotzdem keine Soundkarte weil man digital aus dem PC rausgehen kann (SPDIF oder HDMI). Sprich: bevor nicht feststeht was genau an besserem Equip her soll würd ich noch kleine Karte kaufen, da man diese darauf abstimmen sollte.
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261
Es muss 2.1 sein, da zu wenig Platz für Lautsprecher vorhanden ist oder weil du befürchtest, sonst bekämst du keinen Bass?
 

promashup

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7.296
Dass 2.0 Boxen auch einen Tieftöner eingebaut haben können ist mir klar, nur sind die Boxen für den Schreibtisch gedacht, also sollten die dort neben 2 Monitoren auch Platz finden.
Wäre es besser, hierfür einen neuen Thread zur Boxenkaufberatung aufzumachen?
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.780
"Ansichtssache" ;-)

Der Punkt ist einfach: wenn man digital aus dem PC rausgeht muss die Wandlung beim Verstärker stattfinden. In einigen Fällen ist es da günstiger sich einen Verstärker (oder Aktivboxen) mit digital-Eingang zu holen da so die Soundkarte unwichtig wird und die Wandler in den Verstärkern normalerweise für ihren Preis in Ordnung sind (bei Aktiv-Boxen halt zu den Boxen passend). Außerdem hat man beim digitalen Ausgang den Vorteil das man keine Störgreräusche von anderen PC komponenten bekommt (was einem selbst mit Soundkarte passieren kann)

Für Stereo reicht SPDIF als Ausgang (für 5.1 muss man da etwas schauen da es Einschränkungen gibt).

Bei dem Budget wirds aber wohl eng mit einem Stereoverstärker + extra Boxen (außer man kauft gebraucht) und als Aktivboxensets mit digital-In fallen mir nur die Edifier S-Serie ein, die aber nicht unbedingt das Beste sein muss (aber auch nicht schlecht ist), das S530D ist momentan scheinbar auch kaum lieferbar...

Hm, schwierig... je nach Glück kann der OnBoard von deinem PC auch für die Klasse an Boxen noch ausreichend sein, das kann man aber eigentlich nur durch vergleichen ausprobieren. (wie weit man dem VT 1818 trauen kann weiß ich nicht, im allgemeinen hab ich über die VIA OnBoards aber nicht so viel gutes gehört...). Aber eine kleine Asus Xonar DGX oder so würde da schon reichen als Soundkarte, wenn die Boxen analog angeschlossen werden.
 

promashup

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7.296
Mit einer Soundkarte kann ich schon mal nichts falsch machen, eine zu haben kann also nicht schaden, das ist gut.
Ab welcher Preisklasse werden mir neue Boxen einen hörbaren Unterschied zu den jetzigen Boxen liefern? Damit meine ich, dass ich, wenn ich den Klang höre, wirklich sagen kann, dass sie sich im Vergleich verdammt gut anhören. Was wäre da eine gute Empfehlung?
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261
Du könntest einfach sagen, wie viel Platz zur Verfügung steht.
Mit den Microlab Solo 6C bist du zumindest z.B. wesentlich besser beraten, als mit irgendwelchen 150€ 2.1 Systemen ( meiner Meinung nach). Und wenn die passen, kannst du auch schon fast gebraucht kaufen, wenn das in Frage kommt und dann darf dir erstmal die Kinnlade runterfallen. Und bei mir passen, neben 3 Bildschirmen, sogar noch 2 Lautsprecher hin. Ist also immer auch eine Frage des Schreibtischs. ;)
 
Top