Sporadisch "Kein SIgnal" auf dem Monitor. Graka defekt?

Dr. Marmelade

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
40
Guten Abend,

bevor ich zur bündigen Schilderung meines Problems komme, liste ich euch mal die Specs meines 2 Monate alten Gaming PC's auf:
GPU: Nvidia GTX 1070 ti
CPU: AMD Ryzen 2600 Six-COre, 3400 MHZ
Mainboard: ASRock B450M Pro 4
Platte 1: 240 GB Seagate
Platte 2: 1 TB Seagate Barracuda
RAM: DDR 4 RAM 16 GB

Der PC lief bis zu diesem Wochenende absolut einwandfrei. Ein leichtes Spuhlenfiepen der Graka unter Volllast sowie ein gelegentlich (nicht häufiger als 1 mal täglich) "Brummen" bzw. "Schwingen", welches ich der HDD zuschreibe (dieses Geräusch lässt sich auch triggern, wenn ich leichten Druck auf eine Kante des Metallgehäuses des PC's ausübe) nahm ich, auch aufgrund Rücksprache mit Kollegen, als normal wahr.

Die Temperaturen der GPU überschritten unter Volllast nie die 70°, zu Grafikfehlern kam es ebenfalls nicht. Was mir jedoch auffiel war, dass etwa 1-2 mal, nachdem ich über die Windows Taste aus dem Spiel getabbt bin, der Bildschirm schwarz blieb (ich meine dies trat erst nach dem Wechsel auf meinen 144Hz Monitor mit Displayport auf, könnte aber auch schon vorher passiert sein) und ich musste den Rechner über ein einmaliges Drücken der Powertaste runterfahrern und neustarten (Ton war noch vorhanden während der Monitor schwarz blieb).

Nun kam gestern ein dickes Problem dazu, welches mich zur Annahme verleitet, dass etwas mit meiner Hardware nicht ganz hinhaut:

Ich schaltete den PC morgens an, verließ mein Zimmer dann für viele Stunden. Ich kam wieder (PC war an, Monitor im Stromsparmodus) und ich bewegte die Maus. Der Monitor switchte in den aktiven Modus, jedoch bekam ich die Anzeige "Kein Signal".

Ich fuhr den PC über die Powertaste herunter, startete ihn wieder und hatte komischerweise immer noch kein Signal. Ich wiederholte dies 4 mal mit dem selben, blöden Ergebnis.

Ich schaltete daraufhin alles aus, nahm das Displayportkabel ab, steckte es wieder rein, und bekam beim Start des PC's wieder ein Signal. Er fuhr normal hoch, doch plötzlich trat ein Bluescreen auf, welcher bei 100 % feststeckte, sodass ich den PC leider über 3-sekündiges Drücken der Powertaste abwürgen musste. Ich entschied mich nun testweise mal DP abzuschließen udn HDMI zu verwenden.

Der PC fuhr wieder hoch, jedoch erhielt ich auch hier nach einer gewissen Zeit die Meldung "Kein Signal". Ich wollte den PC runterfahren, jedoch funktionierte dies nicht. Ich würgte ihn nun erneut ab, fuhr in wieder hoch, fuhr ihn wieder runter und erhielt wieder einen Blue-Screen...und was musste ich tun? Erneut abwürgen, da der Bluescreen bei 100 % festhing...

Nun bin ich total ratlos und kann mir das Problem nicht erklären. Wenn der Monitor defekt wäre, dann wäre doch kein Bluescreen aufgetreten? Desweiteren ruft sowohl DP als auch HDMI das Problem hervor.

Mein zweiter Erklärungsversuch ging RIchtung Grafiktreiber, da ich erst vor 5 Tagen einen neuen installierte. Allerdings lief dieser 3 Tage Problemlos, bis es Gestern zu der Kaskade an Problemen kam.

Habe den Treiber per DDU-Tool im ABgesicherten Modus nun komplett entfernt, PC läuft vorerst stabil (fragt sich wie lange). Kontakt zu dem Unternehmer, bei dem ich meinen Rechner zusammenstellen ließ, nahm ich bereits auf.

Was jedoch auch kurios ist: Schalte ich den Bildschirm jetzt aus und wieder ein, so erhalte ich ebenfalls "Kein Signal". Ein Trennen des Monitors vom Strom, sowie ein Aus- und Einstecken des DP-Kabels löste das Problem nicht...erst wieder ein Neustart des Rechners.

Konnte das Thema leider nicht kürzer ausführen und hoffe sehr auf eure Hilfe :(.

Liebe Grüße und Frohe Weihnachten
Doc Marmelade

- Edit: Im Zuverlässigkeitsverlauf stand gestern 2 mal "Hardwarefehler" sowie "unerwartetes Herunterfahren"
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. Marmelade

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
40
@owned139

Lieber owned, danke für die schnelle Antwort, ich werde das mal ausprobieren. Hört sich das denn eher nach einem Softwareproblem an? Wieso lief dann alles bis zum Wochenende störungsfrei?
 

owned139

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
477
Keine Ahnung, allerdings hatte ich mit meiner 980TI und dem Displayport den selben Bug, welcher durch das Firmwareupdate behoben wurde.
 

Mrs. Merciless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
619
War das 2x der gleiche BlueScreen, vom Stop Code her und wie lautete der? Wäre sicher gut zu wissen.
 

Dr. Marmelade

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
40
@owned139

Habe das Tool ausgeführt mit dem Ergebnis: "You already have updated firmware"

@Mrs. Merciless

Im Zuverlässigkeitsverlauf stehen unter dem unerwarteten Herunterfahren, welche ich mit den Bluescreens in Verbindung bringe, folgende Codes:

Bluescreen 1:
Problemereignisame: BlueScreen
Code: 3b

Bluescreen 2:
Problemereignisame: BlueScreen
Code: 3b

Bluescreen 3:
Problemereignisame: BlueScreen
Code: 1000007e
 

Mrs. Merciless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
619
Hm, da kenn ich mich jetzt nicht so aus. ^^ Ich meinte den Stop Code, der bei Windows 10 BlueScreens unten steht.
Ich hatte bei meinem PC auch ein paar BlueScreens vor dem Neuaufsetzen und da war auch einer dabei, der keinen Neustart getriggert hat, sondern bei 100% festhing, der hatte den Stop Code: IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL (ich notiere mir sowas immer gleich, wenn's geht). Hast du vermutlich nicht drauf geachtet? Wobei das auch nicht super aussagekrägtig ist, aber trotzdem hilfreich bei der Suche nach möglichen Ursachen.
 

Mrs. Merciless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
619
Also der selbe BlueScreen wie bei mir? Ich hab damals ewig Ursachenforschung betrieben (sogar den RAM gewechselt) und am Ende das System neuaufgesetzt. :/ Seitdem glücklicherweise kein BlueScreen mehr bisher.
 

Dr. Marmelade

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
40
Hmm ich hoffe sehr, dass es sich nicht um einen Hardwaredefekt handelt. Ein Defekt des Monitors würde sich nicht so äußern, wie ich es beschrieben habe, oder? Und der Bluescreen trat sowieso nicht bei jedem mal auf, als ich "Kein Signal" hatte.

Habe alle Treiber nochmal per DDU runtergeschmissen, ein Windoof-Update gemacht und nun auch noch die aktuelle Treiebrversion runtergeladen und seitdem keine Probleme. Werde morgen dennoch mit dem Verkäufer meines PC's telefonieren.
 

avalance

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
111
Hast du mal die Kabel´s (HDMI oder DP / Power) und die Grafikkarte selber rein/raus gesteckt? Steck auch nochmal den RAM bitte neu rein und wackel an allen Kabeln (auf´s MB etc). Ich weiss, dass klingt super langweilig, kann aber eventuell zur Lösung positiv beitragen.

Wenn das nichts bewirkt (evtl. auch mal Staub raus pusten) wie lange gibt´s das Netzteil denn schon? Eventuell ist da vielleicht ein Kondensator "geplatzt" und nun hast du auf irgend einer Leitung "blöden Strom" bei Belastung? Hatte bei meinem CoreDuo vor... 10+Jahren oder so mal das Problem, dass ein Kondi im Netzteil (was auch relativ betagt war) aus irgend einem Grund "geplatzt" war und der ganze Rechner deswegen nicht mehr lief.
 

owned139

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
477
Welche Version hat dein Nvidiatreiber?
 

Dr. Marmelade

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
40
@owned139



Hatte diesen Treiber vorher auch schon drauf. Dieses mal allerdings im Vorfeld sämtliche Treiber per DDU rausgeschmissen und nicht "drüberinstalliert".
 
Zuletzt bearbeitet:

owned139

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
477
Woher hast du die Nummer? Ich wollte eigentlich die Treiberversion wissen.
Der aktuellste ist 417.35. Falls du den noch nicht drauf hast, installiere ihn mal. Die haben vor kurzem einen Bug bezüglich Displayport und Blackscreens gefixt.
 

Dr. Marmelade

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
40
@owned139

Lieber Owned, die Nummer habe ich aus dem Gerätemanager unter "Treiber" erhalten. Den Grafiktreiber habe ich von der Website von NVIDIA runtergeladen. DIeser ist vom 11.12.2018. Vielleicht reden wir auch aneinander vorbei...gibt es noch einen anderen NVIDIA-Treiber?

Edit: Ja, den neuesten Treiber habe ich installiert. Ich habe seit gestern kurioserweise keine Probleme mehr gehabt, nachdem ich den Treiber nochmal rutnergschmissen und neu installiert habe. Könnte sich natürlich wieder ändern...
 

Wilson_Fisk

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
120
Es handelte sich allem Anschein nach wirklich um ein Treiberproblem.
Ahhh! Danke!

Ich war gerade auf der Suche nach eventuell vorhandenen Threads weil ich genau dieses Problem auch habe.
Win10 auf i7 6700, 16gb, GTX1080
Ich hatte keinen BlueScreen, aber immer nachdem der Monitor (nicht der Rechner) aus Standby aufwachen sollte, kam "KEIN SIGNAL" ... nur ein HardReset des Rechners hat geholfen... war schon echt am verzweifeln.

Werde das heute Abend gleich mal ausprobieren. :)
 

Dr. Marmelade

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
40
@Wilson_Fisk

Die Bluescreens rührten wahrscheinlich sogar aus dem "Abwürgen", da ich in der Konsequenz immer im Gerätemanager die Meldung eines "nicht funktionsfähigen HID compliant Headsets" erhielt.

Hoffe, dass dir der Hotfix-Treiber ein ebenso gutes Ergebnis liefert wie mir ;).
 

Wilson_Fisk

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
120
Es scheint geholfen zu haben!
Vielen Dank! :daumen:
 

Dr. Marmelade

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
40
Gerne :).

Bei dir traten die Probleme sogar permanent auf, oder? Bei mir nur sporadisch...war dennoch sehr nervig :D
 
Top