SSD für Notebook

Xsp

Lt. Commander
Registriert
Jan. 2010
Beiträge
1.710
Hallo Comunity,

meine Festplatte in meinem Notebook gibt langsam den Geist auf.
Ich bräuchte eine neue. Da es meine Schulnotebook ist und ich nicht so viel speicherplatz brauche, habe ich mir gedacht das eine 128GB SSD reicht.

Kann ich eine SSD einfach in mein Notebook einbauen oder muss ich dazu so einen einbaurahmen kaufen. Oder kann ich den einbaurahmen von der alten Festplatte benutzen (Bild)?



Würde mir dann die Samsung 830 128GB kaufen. Sollte ich dazu die Notebook Version kaufen oder kann ich auch die Bulk Version kaufen?
 
hi, du kannst den rahmen von der hdd abbauen und bei der ssd anbauen, dann geht es

den rahmen solltest du aber umbedingt nutzen, damit die platte ordentlich sitzt und nicht rum klappert
 
Okay, was ist den der unterschied zwischen den Bulk / Notebook version, außer das die Notebook Version so einen externen Anschluss für die SSD hat?
 
Bulk-Version = Nur die SSD, kein Rahmen oder so, siehe auch hier
Notebook-Version hat dann wahrscheinlich diesen Rahmen.
 
Ja das weis ich, also dann den Bulk kaufen, da der auch günstiger ist...?
 
Geht es -> 2,5 " passt Laptop ja.
 
Habe die Samsung SSD 830 Series 128GB schon in meinem Rechner verbaut und bin damit super zufrieden.
Werde mir dann diese dann auch holen. ;)
 
ich stehe gerade vor der gleichen entscheidung, entweder die M4 oder die 830. jedoch da meine ssd auch ins notebook kommt, ist der stromverbrauch schon sehr wichtig und da ist die M4 deutlich besser dran. Ich habe auch irgendeiner seite gelesen das die 830 bis zu 7 watt verbraucht haben soll und auch der leerlauf ist schon höher als bei der M4 beim zugriff.

die neue ssd soll meine alte vertex 2 mit 60gb ablösen da diese dann in mein desktop kommt, ja und ich war/bin zufrieden mit der alten vertex ;)
 
nurgucken schrieb:
Ich habe auch irgendeiner seite gelesen das die 830 bis zu 7 watt verbraucht haben soll und auch der leerlauf ist schon höher als bei der M4 beim zugriff.

Also dass die 830 im Leerlauf mehr verbraucht, als die m4 beim Zugriff, stimmt garantiert nicht, und die 7W maximal hören sich auch eher übertrieben an.

Bei SSDTest.de sieht das Ergebnis vernünftiger aus und deckt sich auch ungefähr mit dem, was ich sonst schon in Verbrauchsvergleichen gesehen habe.

Die 830 braucht beim Schreiben schon ein bisschen mehr, als die m4, dafür braucht sie im Idle weniger.
Das dürfte sich also fast ausgleichen, denn die meiste Zeit ist eine SSD normalerweise Idle, gerade bei einem Notebook, mit dem man viel Textverarbeitung o.ä. macht.

Dennoch machst du mit der m4 nichts falsch, vor allem, weil das Notebook jetzt wahrscheinlich auch nicht die Power-Rakete ist, und somit die Mehrleistung der 830 gar nicht wirklich durchschlagen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
ok, vielen dank für den link. ich habe leider keine direkten test gefunden und muste aus verschiedene tests mit unterschiedlichen testmethoden die daten zusammenstellen, was ja nicht wirklich aussagekräftig ist.
somit tendiere ich dann doch auch zur 830 aber letztendlich wird man in der praxis nichts merken und am ende würde ich den preis entscheiden lassen.

.. noch was gefunden http://www.anandtech.com/show/4863/the-samsung-ssd-830-review/7 wie haben die hier gemessen? sind ja völlig andere werte????
 
Zuletzt bearbeitet: (link)
Dein Notebook ist wahrscheinlich kein neuer Hochleistungs- i7 mit SATA 6GB/s, nehme ich an?

Dann ist der Leistungsunterschied zw. 830 und m4 nämlich sowieso egal, und du kannst beruhigt die m4 nehmen.
 
ja aber mir ging es ja um die leistungsaufnahme der beiden ssd, diese kann schon eine rolle spielen im laptop und da kommt bei jedem test den man findet andere werte raus ;)
 
Zurück
Oben