SSD im Zalman GS1000 Plus

Spin-Out

Ensign
Dabei seit
März 2007
Beiträge
239
Ich interessiere mich für das Gehäuse Zalman GS1000 Plus.

Mal abgesehen davon, daß es momentan schwer zu bekommen ist, verwirrt mich eine Angabe in den FAQ auf obiger Seite etwas. Dort steht zu lesen:

13 - Can SSDs be installed in the case?
SSD is not supported
Meinen die damit wohl nur, daß nur kein spezifischer 2,5"- Einbauort zur Verfügung steht? Haben doch andere Gehäuse auch nicht? Und selbst wenn: was spricht denn dagegen, das Ding in einen 3,5"-Schacht zu legen?

Oder wieso müssen SSD von einem Gehäuse extra supportet werden?
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.474
Weils nicht geht - zumindest nicht ohne Umbauten. Das Gehäuse hat eine Backplate die nur für 3,5er Platten ausgelegt ist, da wirst du mit einer 2,5er SSD im 3,5er Rahmen nicht weit kommen. Die Anschlüsse passen einfach nicht.
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.962
Also Leute die eine Platte eifnach in den Rechner legen kann ich nicht verstehen. Am besten noch nur einseitig verschrauben und die andere Seite im Gehäuse baumeln lassen oder wie stellst du dir das vor?

Da die Platten keine Mechanik mehr haben, kannst du diese seitlich festmachen. Entweder strapsen oder auch anders. Aber die Platte muss vernünftig in das Gehäuse gebaut werden und zwar so, dass sie halt hat. Schau mal bei einigen ins SYS Profil und dort sind Fotos wie andere es gemacht haben. Besser als einfach nur reinlegen sind die Ideen auf jeden Fall. Nicht bei mir, da ich keine SSD habe.
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.474
@Mister79: Scheinbar hast du dir das Gehäuse nicht mal angeguckt bevor du geschrieben hast.
(Oder ich verstehe nicht was du meinst - denn eine 2,5er HDD an eine 3,5er Backplate zu bekommen ist ohne "frickeln" nicht möglich - deswegen ist das Gehäuse nicht dafür freigegeben)
 

hasenbein

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.933
Also Leute die eine Platte eifnach in den Rechner legen kann ich nicht verstehen.
Dann kommt jetzt mal Onkel Hasenbein und bringt Dir diese Menschen mal näher :D:cool_alt:

Ich z.B. habe auch meine Platte "einfach in den Rechner gelegt". Und zwar eine normale 3.5"-Platte, die in einem Scythe Quiet Drive liegt. Das Ganze liegt unbefestigt in einem 5.25"-Schacht auf einer dicken Schaumstoffschicht.

Das mache ich, weil ich nur so die minimale Lautstärke erhalte. Befestige ich das Quiet Drive irgendwo, erhalte ich unweigerlich irgendwelche Mitschwingungen des Gehäuses.

Da ich keinesfalls beabsichtige, das Gehäuse irgendwie von der Stelle zu bewegen (und wenn, dann nehme ich natürlich erstmal die Platte raus), geht das sehr gut.

Jeder, der seinen Computer ab und zu zu bewegen gedenkt, sollte natürlich alles niet- und nagelfest verschrauben, das ist klar.

LG,
Hasenbein
 

Spin-Out

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
239
Sorry, verstehe ich nicht nicht ganz.
Backplate? Geht es um den technischen Anschluß oder die Befestigung?

Der technische Anschluß ist doch einfach SATA II und bei der Befestigung würde das doch sonst alle Gehäuse betreffen, die nur 5.25" und 3.5"-Schächte ausweisen (also eigentlich alle)? Oder worauf muß ich bei Gehäusen achten, damit die SSD vertragen?
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
18.857
Ein Gehäuse in das sich eine 2,5" HDD nicht montieren lässt ist mir noch nie untergekommen...

Meinen die damit wohl nur, daß nur kein spezifischer 2,5"- Einbauort zur Verfügung steht? Haben doch andere Gehäuse auch nicht? Und selbst wenn: was spricht denn dagegen, das Ding in einen 3,5"-Schacht zu legen?
1. genau
2. nur die wenigsten
3. das wird wegen der Einschübe nicht so einfach, aber es gibt noch die 5,25" Schächte
 
Zuletzt bearbeitet:

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.474
Soooo jetzt nochmal ganz langsam und für jeden zum mitschreiben :D



Wie man auf diesem Bild erkennt, werden die HDD's in dem Gehäuse nicht über einfach Kabel verbunden.
Die SATAII- und Stromanschlüsse sind auf eine Platine gelötet (die Backplate). Dieses Platine ermöglicht ein HotSwap Wechsel der Festplatten im Betrieb.



Wie am Beispiel dieser Velociraptor siehst du, dass die Anschlüsse einer 2,5er HDD in einem 3,5er Rahmen eine andere Position haben, als bei einer "richtigen" 3,5er HDD.

Deswegen passt eine 2,5er Platte nicht in den Tower.

Btw.: Deswegen war WD so "schlau" und hat eine 2te Version der Velociraptor entwickelt, die die Anschlüsse dahin verlegt hat, wo sie bei einer 3,5er HDD sitzen.



Würdest du also einen 3,5er Rahmen finden, der die Anschlüsse genau so umlegt wie der der 2ten Velociraptor, dann könntest du eine 2,5er SSD einbauen.

Wenn du keinen solchen Rahmen hast, musst du basteln.


Es gibt natürlich noch die Möglichkeit die Robo32 angesprochen hat, aber da ist zu bedenken das man entweder basteln muss, oder ein 5,25 auf 3,5 und ein 3,5 auf 2,5 Adapter braucht. Ausserdem braucht man sich dann kein teures Zalman Gehäuse kaufen, wenn man noch zig € für Adapter ausgeben muss.


Ich hoffe nun hats jeder verstanden :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top