Start Probleme

atze119

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
43
Hallo, ich habe vor ein paar Tagen mein Pc zusammengebaut
-Mainboard: MSI b450 Gaming plus Max
-CPU: AMD ryzen 5 3600
und erst hat alles super funktioniert direkt nach dem zusammenbau, aber dann als ich den Pc starten wollte ging es nicht und es kam eine „Fehler“ Meldung die wie folgt aussieht. (Siehe Bild 1)
Wenn ich den Pc dann Neustarte und ins BIOS gehe aber nicht verändere und dann Direkt aus dem BIOS wieder rausgehe startet der Pc ganz normal als wäre nichts gewesen. Das passiert aber auch nur wenn ich den Pc über mehrere Stunden aus hatte.
Es kommt mir so vor als würde mein Pc die Einstellungen einfach nicht speichern oder könnte es daran liegen das ich Windows 10 per USB installiert habe?

Mein Bios sieht wie folgt aus, dort sieht man auch die Boot Priority.(Siehe Bild 2)
image.jpg
image.jpg
 
Aktualisiere mal auf die neueste BIOS Version.
Startprobleme hatte ich bei meinem MSI Brett auch zu beginn, aber bei mir lag es an den RAM, die waren nicht vollkommen kompatibel.
 
Ist H50 nicht die neueste Version?
Kann es vielleicht auch an der CSM / UEFI Einstellung liegen?
 
Ist Windows auch auf der 840 EVO SSD?
Check mal die Bios Batterie und warum hängt die SSD am Sata 5.
Häng diese besser an den ersten nativen Sata Anschluß (Sata_0)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: T3Kila
Ja Windows ist auf der SSD
Okay ich werd das mal ändern
 
Je nachdem muss du dann wieder dem "Windows Boot Manager" die Boot-Priorität geben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: T3Kila
Falls UEFI Update und anderer SATA Port nicht helfen sollten, würde ich als nächstes empfehlen das SATA Kabel zu tauschen
 
Könnte man mit "CrystalDiskInfo " erkennen ob es am Kabel liegt.
Aber die 840 EVO wird wohl hier evtl. auf die schnelle nicht gleich erkannt.
War die 840 EVO nicht eh ein "Problemkind" damals? Evtl. mal nach einem Fimware Update schauen.
 
Also ich hatte die SSD schon in meinem vorherigen System und da hat eigentlich alles einwandfrei funktioniert
 
Dann mach das mal, über dir.
Und wie bereits erwähnt, Mainboard-Batterie checken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Im bios csm anschalten, uefi first falls du das iwo siehst,save&exit, wieder ins bios und bei boot die platte mit dem windows als first boot device setzen oder windows boot manager je nachdem was er dann anzeigt.
 
schau mal hier rein. Hast du die SSD als MBR oder GPT formatiert?
maxresdefault.jpg
 
wenn er legacy+uefi wählt ist das egal ob er sie als mbr oder gpt formatiert hat. Lediglich was er dann als first boot angibt macht den Unterschied zwischen boot und no operating system found.
Ergänzung ()

Wenn Mbr dann Hard Disk wenn Gpt dann Windows Boot Manager.
 
Installiere einfach das neueste BIOS, dauert doch höchsten einige Minuten.
Zitat von atze119:
könnte es daran liegen das ich Windows 10 per USB installiert habe?
Nein, bei Installationen mit USB Stick kann es zwar Probleme geben, wo der Stick nicht völlig kompatibel ist und es zu Störungen bei der Installation kommt, aber das liegt nicht an der Art der Installation.
Microsoft gibt auch selbst die Möglichkeit Win10 via USB Stick zu installieren, mit ihrem eigenen Programm Media Creation Tool, Microsoft selbst hat Win10 schon mit einem USB Stick verkauft.
 
Zitat von atze119:
Kann es vielleicht auch an der CSM / UEFI Einstellung liegen?

Ja, ist möglich.

Die Fehlermeldung besagt, dass er keine Boot-Platte findet. Ich hatte ähnliche Probleme mit einem Intel Z 490 Board und da lag es genau an diesen Einstellungen.

Wenn Win 10 auf die SSD im alten BIOS-Modus (Legacy) aufgespielt wurde, das BIOS aber auf den UEFI-Mode eingestellt ist, bleibt die SSD mit dem Win 10 für das Board "unsichtbar", daher kommt dann diese Fehlermeldung. War jedenfalls bei mir so.

Ich würde also mal im BIOS-Menü "Boot" unter "Boot mode" schauen, was dort steht: wähle -wie schon gesagt wurde - am besten "Legacy + UEFI" - wie auch hier in #16 gezeigt - und dann im Menü "Save&Exit" save chances wählen.

LG N.
 
Sein Windows 10 ist im UEFI Modus (GPT) installiert, oben sieht man den "Windows Boot Manager" . Da er das Problem nur hat wenn das System zuvor heruntergefahren wurde, liegt es wohl am "Windows Schnellstart", siehe weiter oben auch. Hierzu gab es von ihm noch keine Rückmeldung.
 
Zurück
Top