Streaming- und Gaming-PC

Fraaap

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
136
1. Was ist der Verwendungszweck?

Streaming und Gaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?

Hauptsächlich Sims 4, Point & Click Adventures, Simulationen (Car Mechanic Simulator, Thief Simulator, Fernbussimulator...) und selten auch Shooter (Arma 3, CoD4)

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Hobby. Nutzung von Vegas Pro 15, Photoshop Elements

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

Einigermaßen leise. Kein Overclocking gewünscht.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

2 Monitore werden genutzt. Ein normaler Full-HD Monitor mit 60 Hz, daneben ein großer 31,5 Zoll WQHD Monitor mit 144Hz. Freesync wird von beiden Monitoren unterstützt.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • nichts

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

1500 als grober Richtwert.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

Sobald es nicht mehr flüssig läuft.

5. Wann soll gekauft werden?

Sofort bis ganz bald.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Selbst zusammenbauen.


Bislang geplant ist:

CPU: AMD Ryzen 7 2700x
CPU-Kühler: Cooler Master MasterLiquid ML240L
CPU-Kühler-Lüfter: 2x Noctua NF-F12PWM

Mainboard: MSI X470 Gaming Pro
Netzteil: Seasonic Focus Plus Gold 850W
Gehäuse: Fractal Design Define R6
Datenplatte: Seagate ST4000DM004 Barracuda 4 TB
Systemplatte: Crucial MX500
RAM: Gskill F4-3200C16 - 2x 8 GB

Damit wäre ich bei ca. 1050 Euro.
Erstmal: Passt das soweit?

Anschließend die große Frage: Welche Grafikkarte?
Zur Auswahl steht die Vega 64, die RTX2070 und die RTX2080. Ich nutze, wie oben beschrieben, zwei Monitore. Einmal Full-HD, einmal WQHD. Einmal mit 144Hz, einmal mit 60Hz. Beide Monitore unterstützen Freesync.
Wenn es deutlich besser und zukunftssicherer wäre, dann würde ich auch für momenta ca. 699 Euro die RTX2080 nehmen, allerdings bin ich mir unschlüssig, ob sich das wirklich lohnt. Was sagt ihr dazu?

Danke! :)
 

Kerim262626

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.651
Das Netzteil ist viel zu überdimensioniert, im Falle einer Vega 64 reichen auch schon 650 Watt
Würde anhand der beiden Freesync Monitore auch eher zur Vega 64 tendieren.
CPU-Kühler: Cooler Master MasterLiquid ML240L
CPU-Kühler-Lüfter: 2x Noctua NF-F12PWM
Und das musst du mir erklären, willst du dann die Lüfter auf den Radiator packen? Weil da sind doch 2 Lüfter schon dabei (Ob die jetzt gut sind weiß ich nicht)
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.521
wofür die AiO, wofür ein 850W-NT?

wie anspruchsvoll sind die simulatoren? für WQHD mit hohen fps kann man grundsätzlich gar nicht genug power haben. die 2070 ist nicht so viel schneller als die Vega 64 dass das den Freesync-vorteil aufwiegen würde, bei der 2080 sieht das mMn anders aus.
 

Fraaap

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
136
Das Netzteil ist viel zu überdimensioniert, im Falle einer Vega 64 reichen auch schon 650 Watt
Würde anhand der beiden Freesync Monitore auch eher zur Vega 64 tendieren.

Und das musst du mir erklären, willst du dann die Lüfter auf den Radiator packen? Weil da sind doch 2 Lüfter schon dabei (Ob die jetzt gut sind weiß ich nicht)
Also ich habe bereits eine Vega 64 in meinem anderen Rechner. Dieser lief am Anfang mit einem 550W Platinum-Netzteil von Seasonic. Das war offenbar zu wenig, denn der Rechner hat sich mehrfach komplett abgeschaltet. Ich habe dann einfach sicherheitshalber das 850W Netzteil besorgt. Mehr Watt schaden doch nicht, oder?

Die Lüfter packe ich auf den Radiator, genau. Durch die Noctua-Lüfter wird eine noch bessere Temperatur erreicht, außerdem sind sie leiser.

wie anspruchsvoll sind die simulatoren? für WQHD mit hohen fps kann man grundsätzlich gar nicht genug power haben. die 2070 ist nicht so viel schneller als die Vega 64 dass das den Freesync-vorteil aufwiegen würde, bei der 2080 sieht das mMn anders aus.
Die genannten Simulatoren sind nicht besonders anspruchsvoll. Aber es soll halt auch für alle zukünftigen Titel reichen, die ich dann spielen möchte. Ich weiß, das ist eine blöde Angabe.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.323
Wenn es wegen der Optik ist, kann man die AiO nehmen, ausreichend Kühlleistung würde auch ein guter CPU Kühler, zB der Thermalright ARO-M14 Grau (ARO-M14G), bieten.

Auch mir erscheinen 850W etwas oversized, aber ok, schaden wird es nicht.

BTW, wozu eigentlich die RGB AiO, wenn du dann Lüfter ohne Beleuchtung verwenden möchtest?
 

Fraaap

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
136
Hallo,

ich habe mich nun für die RTX2080 entschieden. Hat alles wunderbar geklappt.

BTW, wozu eigentlich die RGB AiO, wenn du dann Lüfter ohne Beleuchtung verwenden möchtest?
Das war zum damaligen Zeitpunkt einfach die günstigere Variante. Mit RGB war günstiger als ohne RGB. Und die paar Zusatz-FPS aufgrund von RGB nehme ich natürlich auch gerne mit. ;) :D
 
Top