Strom vom Mediaplayer abzapfen - USB?

romeon

Rear Admiral
Registriert
Feb. 2005
Beiträge
5.758
Hi,

Ich habe Folgendes vor:

An einem Mediaplayer soll so etwas wie eine BereitschaftsLED angeschlossen werden. Eigentlich sind es mehrere LEDs. So sollen leuchten, wenn das Gerät an ist und ausgehen, wenn es ausgeschaltet wird.

Der Mediaplayer wird über ein externes Netzteil mit Strom versorgt und hat 2x USB-Anschlüsse, die relativ viel Leistung bereitstellen (über einen dort angeschlossenen passiven Hub können zB mehrere 2,5" HDDs angesprochen werden).

Also habe ich mir gedacht: kein Problem, bastelst du mal die LEDs inkl Vorwiderstand etc an einen USB-Stecker (dort nur + und - angeklemmt) und schließt sie an eine solche USB-Buchse an. Pustekuchen :(. USB ist zu clever: für ein paar Sekunden leuchten die LEDs, dann werden sie fast kplt dunkel. Am PC nachgeprüft sieht das so aus: der Rechner/Mediaplayer bemerkt etwas am USB-Anschluss, grübelt etwas darüber hinaus und schaltet dann - weil er damit wohl nichts anfangen kann - die LEDs ab. Dumm gelaufen ...

Welche Chance gäbe es noch, von dem Gerät etwas Saft abzuzapfen, ohne es aufzuschrauben und innen zu gucken? Gibts evtl noch einen weiteren USB-Trick, um den PC/Player zu überlisten?

Danke für alle Ideen!! :)
 
Hast du die Datenleitungen frei gelassen? Hab bisher noch kein Gerät erlebt, was feststellen kann ob Strom gezogen wird...
 
wie funktionieren dann wohl die usb-ladegeräte für die steckdose? :rolleyes:

du kannst das kabel vom netzteil zum player auftrennen und dort die led anklemmen
 
sehr gutes Argument ... oder USB-Weihnachtsbäume. Da ist mir dann wohl was beim Zusammenschieben des Steckers passiert. Vorher hatte ichs noch durchgemessen, nachher nicht mehr.

Werde das morgen nochmal kontrollieren, thx! :)



(Das Kabel vom Netzteil geht nicht, denn da ist ja immer Strom drauf, ob Player an oder aus.)
 
Zurück
Oben