Studium ?!

Scoutman

Newbie
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1
Hallo,
oft werden in den Stellenanzeigen im www als Software-Entwickler angegeben, dass man ein Studium der Informatik, Wirtschaftsinformatik o.ä. braucht.
Braucht man um im IT-Bereich zu arbeiten ,denn ein Studium oder geht das auch als Quereinsteiger ?
Wie sieht Ihr das ?
 

simpsonsfan

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.850
IT ist ein sehr weites Feld. Unter anderem gibt es da auch verschiedene Ausbildungsberufe. Sag doch mal etwas genauer, welche Tätigkeiten du meinst.
Aber ganz grundsätzlich, man kann auch ohne Berufs- oder Studienabschluss im Informatikbereich in der IT-Branche arbeiten. Du musst halt einen finden, der dich einstellt, oder als Selbstständiger, Kunden überzeugen können.
 

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
7.765
Es gibt auch viele Felder und Jobs wo du als Fachinformatiker usw. gut reinkommst. Mit dem Studium kommst du einfach höher. Beim Informatikbachelor gibts dann so allgemeineres wie Info und eben auch spezielleres wie z.B. "Datenschutz & IT-Sicherheit".
 

LencoX2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
481
Wenn es nur um Softwareentwicklung geht:
In Zeiten wie aktuell werden vielleicht auch untypische Wege ausprobiert. Man nimmt auch mal Autodikaten, Studien- Ausbildungsabrecher, Fachfremde.
Das Einzige was sich mit Sicherheit sagen lässt: Mit einem IT-Ausbildungsberuf, oder IT-Studium bist du IMMER besser dran, bzgl. Jobangebote, Geld, egal wie die Wirtschaftslage gerade ist.
 

Idon

Commodore
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
4.390
Einfach mal bewerben und schauen, wie die Reaktionen so sind. Kostete ja "nur" Zeit.
 

ascer

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.347
@Scoutman
Bei der Fragestellung kann ich...
Sag doch mal etwas genauer, welche Tätigkeiten du meinst.
...nur zustimmen.

Es gibt sehr viel in der IT und gerade Bereiche wie etwa System-Administration ist i.d.R. Praxis-only und dementsprechend ist Erfahrung viel wertvoller als jeder Abschluss. Dann gibt es enorm viele verschiedene Gebiete in der Entwicklung, wo man gerade etwa als Freelancer auch mit Eigenengagement einsteigen kann. Und dann gibt es im anderen extrem die eher theoretischen Felder wie Security/Kryptographie, Robotik, KI und derlei Dinge, für die normalerweise Master und aufwärts quasi unumgänglich ist.

Präziser kann man da nur werden, wenn man die genaue Richtung kennt.
 

feynman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
447
Die Frage kann man unmöglich pauschal beantworten.

Wenn du über seltene und gefragte Fähigkeiten verfügst, wirst du - völlig unabhängig von der Ausbildung - in Gold aufgewogen. Entsprechend ist das Gegenteil der Fall, wenn das was du kannst viele andere auch können.
 

WutzDieSau

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
551
Fürs Arbeiten und Geld verdienen in der IT / Software-Entwicklung zählen afaik nur die Skills. Es gibt genügen, auch kleinere, Unternehmen, die hohe fünfstellige Gehälter zahlen, wenn die Skills passen.

Schwieriger kann es natürlich immer dann werden, wenn es um größere Firmen geht, die insbesondere bei der Besetzung entlang der Karriereleiter durchaus eine entsprechende Ausbildung voraussetzen. Natürlich gibt es auch hier die Firmen, die einzig auf die aktuellen Fähigkeiten fokussiert sind - aber es gibt eben genug Firmen und vor allem Chefs, die den Werdegang mit berücksichtigen.

Nicht jeder ist Autodidakt oder ein Naturtalent bei der Softwareentwicklung - wer hart für seinen Erfolg gearbeitet hat und mehrere Jahre seines Lebens in ein intensives Studium investiert hat, erwartet auch, dass seine Leistung als Ganzes honoriert wird. Entsprechend werden solche Personen selbst aber auch wieder so etwas honorieren, usf.
 
Top