(Sub)-Notebook, günstig ja, billig nein!

rennschnecke123

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
74
Hallo,

nunja, die Threads mit Beratungen häufen sich ja stets.
Jeder will eigentlich dasselbe, aber trotzdem eine einzelne Beratung.

Nungut, habe mich schon ein bisschen eingelesen, andere Threads gelesen und mir schon ein paar Notebooks angeschaut.

Ich brauche mein Notebook hauptsächlich für die Uni, zum mitschreiben. Bis jetzt schreibe ich noch alles auf Zettel und schreibe es dann zu Hause ab. Leider ist dies sehr zeitintensiv, alles zweimal zu schreiben. Deswegen habe ich mich entschlossen, es gleich mit dem Notebook mit zu schreiben.

Hängen geblieben bin ich bei den 13 Zöllern, da, wie ich finde, dies eine gute Kombination aus Kompaktigkeit und Rechenleistung darstellt.

Die meiste Zeit werde ich die Standardprogramme der Officepalette, iTunes etc. beanspruchen. Jedoch auch zum Internetsurfen. Vielleicht werde ich mir auch mal einen Film anschauen, was aber nicht die Regel sein wird.

Ein DVD-Brenner wäre schon ganz schick, da dieser ja bei manchen 13er dabei ist und man ihn doch immer mal braucht.
Ebenso stellt sich mir die Frage, non-glare oder glare.
Gezockt wird so gut wie garnicht.

Was für mich sehr wichtig ist, ist die Akkulaufzeit, das Gewicht und die Verarbeitung.
Habe meistens 6 Std. und wollte nicht nach 2 Std. an der Steckdose hängen. Die Verarbeitung sollte gut sein, da ich das Notebook länger behalten möchte und nicht ein schlecht verarbeitetes haben möchte!
Hatte mir mal das Toshiba R630 näher angeschaut, aber da sollte der Lüfter so laut sein, weswegen ich davon zurückgetreten bin. Ein leiser Lüfter wäre ebenso von Vorteil.

Ist ein neuerer i3 Prozessor sinvoller als ein SU ?


Festplatte ist eigentlich egal, da reicht eine 320 locker, so viel werde ich da nicht drauf speichern ;)


Viele Grüße
Rennschnecke

PS.: Der Preis, naja, dass kommt ganz aufs Produkt an, ich denke mal, so für bis zu 600 Euro sollte man doch was gutes finden. Sollte es dann ein bisschen mehr werden, ist auch okay. Weniger geht auch, wenn man dafür ein gutes Notebook bekommt!
 
Zuletzt bearbeitet:

orioon

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
228
Ich kopier mal meinen Post aus nem anderen Thread...
Die beiden Acer sind in 11,6" das Asus ist 13,3")
Haben aber alle HD ready Auslösung (1366*768) weshalb ich mich für ein 11,62" entschieden haben, da dies idR längere Akkulaufzeit bei gleicher Leistung bedeutet.

Mein Tipp:
http://geizhals.at/deutschland/a544920.html

benutze das für die Uni und es ist wunderbar.
Habe mich aufgrund der guten Tastatur und dem entspiegeltem Display (nicht matt wie leider vielerorts steht) dafür entschieden und bereue es nicht.

Praktische Laufzeit sind so 6h mit WLN surfen etc. normaler Unitag halt

Nachteil: kein digitaler Videoausgang/E-Sata, nur mit teurer Dockingstation. USB 2.0 etwas unterdurchschnittlich.
Vorteil: Core i3, deutliche bessere Grafikperformance als Intel 4500MHD des Core2D

Mein Kommilitone hat sich dieses kleinere Modell gegönnt:
http://geizhals.at/deutschland/a510697.html
Hat allerdings wie fast alles derzeit verfügbare ein spiegelndes Display...
Dafür aber HDMI und E-SATA!

Speicher bei beiden gut nachrüstbar da 1x2GB verbaut, WLAN Modul ebenfalls leicht tauschbar (werde evtl. ein Intel 6200er verbauen)

Das Asus von uncle_sam3107 ist aber auch keine schlechte Wahl (http://geizhals.at/deutschland/a497169.html)
Ich würde nach meinem Nutzungsprofil entscheiden. Mehr Spiele(Asus), Office(Acer 8172), Outdoor(Acer 8172), Preis(1810TZ) whatever...gibt so viele Sachen..
 
Zuletzt bearbeitet:

rennschnecke123

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
74
Leider hat das Acer kein optisches Laufwerk und ist auch nur 11 Zoll.

Habe mir vorhin mal das http://www.amazon.de/Acer-Aspire-TimelineX-3820TG-5454G64nks-Notebook/dp/B003U3ZDNI angeschaut.
Sah soweit garnicht so schlecht aus, hat jedoch auch kein optischens Laufwerk.
Daneben standen die von Sony. Ich hatte das Gefühl, dass die Sony's besser verarbeitet waren als das Acer?!

Sonst keiner einen Vorschlag? Wie gesagt, der Preis von 600 ist nicht so relevant, wenn das Notebook mich überzeugt.

Grüße
 

Anoubis

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.908

rennschnecke123

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
74
Sonst keiner einer Idee?
Denke ein mattes Display ist besser.
Wollte halt auch ein DVD-Brenner dabei haben. Der Akku und die Verarbeitug soll sehr gut sein!
Dachte an die neuen i3 Prozessoren, oder nicht?

Und ich schleppe ihn jeden Tag, zwecks Gewicht.
 

orioon

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
228
wieso brauchst du unbedingt ein optisches laufwerk?
windows installieren geht per usb stick wunderbar, sogar schneller bei einem guten Stick

wenn man mal cds hat kann man die auch in einen anderen PC einlegen und das Laufwerk per Netzwerkfreigabe freigeben oder halt ein Image erstellen und rüberkopieren.
 

rennschnecke123

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
74
Liegt das nur am optischen Laufwerk?
Wollte halt eig. eins haben, falls man auch mal ein Film etc. gucken möchte.

Sähe denn die Auswahl ohne optisches Laufwerk bedeutend besser aus?
Oder liegt es auch am i3?

Grüße
 

trilobit2

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
27
Liegt das nur am optischen Laufwerk?
Wollte halt eig. eins haben, falls man auch mal ein Film etc. gucken möchte.

Sähe denn die Auswahl ohne optisches Laufwerk bedeutend besser aus?
Oder liegt es auch am i3?

Grüße
Wenn du nur ab und zu DVDs sehen willst oder Software installierst, kannst du dir auch ein externes Laufwerk zulegen, kostet nicht die Welt. Bei der Wahl SU oder I3 hängt es ganz von deinem Einsatzgebiet ab. Bist du wirklich viel unterwegs bietet der SU deutlich mehr Laufzeit, bist du sowieso meistens am Stromnetz macht es keinen Sinn auf die zusätzliche Rechenpower des I3 zu verzichten. Wenn du in der Uni wirklich 6 Stunden mit W-lan willst ohne aufzutanken, hol dir einen SU, die werden auch nicht so heiß und sind dadurch auch leiser.
 
Zuletzt bearbeitet:

rennschnecke123

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
74
So, habe mir mal das Toshiba R630-14J angeschaut, ist relativ neu.
https://www.computerbase.de/preisvergleich/a573896.html

Was sagt ihr hierzu?
Es hat doch eigentlich alles, was man braucht.
Starken i5-Prozessor, 4GB Ram, DVD-Brenner, Mattes Display und sogar bis zu 13 Std. Akkulaufzeit. Naja, 13 Std. denke ich mal nicht, aber 6 realistische sollten doch bei rauskommen.

Dachte immer, dass die iX nicht so viel Akkulaufzeit haben, oder?
Der Test, auf den man weiter verlinkt wird, testet leider nur den 13J und nicht den neuen 14J, gibt es diesbezüglich noch nichts?

Einzig und allein was mich abschreckt ist die Tatsache, dass dieser 44,1mm an der Hinterseite dick sein soll?! 44,1mm? Finde ich doch betrachtlich viel, für 1,5 Kg. Ansonsten ist der doch top.

Grüße

Edit: Habe gerade noch den Toshiba Satellite R630-12G gefunden, gibt es da irgendwie größere Unterschiede? Der hat zwar "nur" den i5-450 statt dem 460 und auch "nur" 9 Std. Akkulaufzeit, aber damit sollte man doch auch 6 Std. schaffen, oder? Und dafür ist dieser nur 25mm dick, was schon ein gewisser unterschied ist.
https://www.computerbase.de/preisvergleich/a565190.html
 
Zuletzt bearbeitet:

trilobit2

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
27
Hab mal ein bischen geforscht, das 13j hat nen I5 mit 2,4GHz und 6Zellenakku und schafft damit beim w-lan surfen knapp 4 stunden.
Das 14j hat nen I5 mit 2,5GHz und 9Zellenakku, deshalb denke ich es dürften wohl 1¹/² Stunden mehr drin sein.
 

rennschnecke123

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
74
Vllt. kann ja noch einer was zu den o.g. zwei Notebooks sagen.

Grüße
Ergänzung ()

Leider hat wohl keiner Erfahrung mit dem 14J, schade. Auch zu keinem anderen :(

Schaue mir demnächst mal das MBP 13" an, mal schaun, ist zwar auch ein Glare, aber die sollen ja qualitativ sehr gut sein. Was mich stört ist, dass noch keine i3 vorhanden sind, hoffe die kommen bald.

Grüße
 
Top