Suche gute externe Soundkarte ohne Schnickschnack zu kleinem Preis

RentoNM

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
93
Hi,

Also wie gesagt bin ich auf der Suche nach einer externen Soundkarte.
Anwendungsgebiet ist hauptsächlich gaming (klar höre ich auch musik und gucke videos, allerdings sind da meine Ansprüche nicht allzu hoch).
Budget ist ca. 30€ wenn sich dafür was finden lässt. Mehr jenachdem wie sehr es sich lohnt.

Was ich nicht brauche:
- Dolby digital blablablub, 5.1, 7.1 virtual surround und sonstiges Zeug dem ich ohnehin nicht traue.

Was sie auf JEDEN FALL haben sollte:
- Die Option zur "Microfonverstärkung", sprich nicht nur den normalen Regler sondern zusätzlich auch noch den +10/+20/+30 dB regler-
- Ordentlich output, sprich schön laut. Hatte schon Soundkarten wo ich alles volle pulle aufdrehen konnte und trotzdem manche Sachen noch zu leise waren.

Außerdem noch die Frage, ob sich denn ein Aufrüsten (mit genanntem Budget) überhaupt lohnt?
Habe bisher diese hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B0002Z2QQY?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_search_detailpage
Hauptsächlich stört mich bei der, dass sie eben keine Microfonverstärkung hat (und dadurch mein micro zu leise ist, da ich keine head set sondern Kopfhörer + Ansteckmicro benutze).
Außerdem sind die Treiber das letzte, man muss das Ding jedes mal neu installieren wenn mans neu einsteckt und die Optionen im Treiber lassen auch zu wünschen über.

Trotz allem würde ich nur Geld für eine neue ausgeben wollen, wenn sich auch der Sound wenigstens ein bisschen verbessert.

Danke schonmal an alle die antworten :)
 

Benjamin6972

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
1.265

RentoNM

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
93
Zuletzt bearbeitet:

AboveUsOnlySky

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.089
Ich glaube, dass die Asus Xonar U3 in diesen Preisbereichen beginnt.

Schau mal über eine Preissuchmaschine nach. Ob sich das dann aber wirklich lohnt? Bei diesem Budget schwer zu sagen.
 

Benjamin6972

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
1.265
Sry, habe mich beim Mikrofon verlesen.
 

Darklord272

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.266
Ich würde hier ja eher gleich auf ein Mikrofon setzen das seinen eigenen Verstärker integriert hat, anstatt das von Windows regeln zu lassen.

Und wenn du ordentlich Bums auf deinen Kopfhörern willst dann klemm am besten einen DAC mit optischen Eingang davor (Opt In überträgt nähmlich keine Störgeräusche, weil es eine Optische Schnittstelle ist und daher nicht von Magnetwellen beeinträchtigt wird).
 

oldman65

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
936
wobei der grundgedanke verstärker keine falsche idee ist ;)

gute externe sk ohne alles :D
fragst dich nicht selbst wie eigenartig das ist, schließe einfach an deinen MB anschluss an und gut ist.
rede etwas lauter dann versteht dich auch jeder im TS
schön laut willst du, was glaubst wozu kopfhörerverstärker mitunter entwickelt wurden ?
 

RentoNM

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
93
wobei der grundgedanke verstärker keine falsche idee ist ;)

gute externe sk ohne alles :D
fragst dich nicht selbst wie eigenartig das ist, schließe einfach an deinen MB anschluss an und gut ist.
rede etwas lauter dann versteht dich auch jeder im TS
schön laut willst du, was glaubst wozu kopfhörerverstärker mitunter entwickelt wurden ?
Kopfhörer Verstärker löst aber nicht das Problem mit dem zu leisen Micro (und ins Micro brüllen wie ein depp kann ja kaum die Lösung sein) wobie wiederrum ein Micro mit eingebautem Verstärker nichts an den zu leisen kopfhörern ändert.
Die richtige Soundkarte würde beide Probleme lösen und dass für vermutlich weniger Geld und viel simpler (da ich nicht Verstärker, neues Micro und DAC kaufen und verkabeln muss).

Macht also denke ich schon Sinn.

Und einfach ans MB hängen ist doch Quatsch... dann werden beide Probleme die ich zu lösen versuche verstärkt und die Soundqualität wird ganz nebenbei auch noch schlechter.
Die Betonung liegt hier nicht auf "ohne alles" sondern auf "gut" und das ist meine onboard Karte sicher nicht.

Xonar U3 hatte ich schon im Auge, kann aber ums verrecken nicht rausbekommen, ob ich damit die Möglichkeit habe Microfonverstärkung zu benutzen.
Weiß das vllt jemand von euch?
 
Zuletzt bearbeitet:

oldman65

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
936
Ist in manchen Sparten nicht einfach google fündig zu werden oder Hilfe zu finden, ich weiß.
Wobei auf Micro-verstärkung nicht sonderlich eingeganen wird.

Rufe morgen zB bei Thomann an ob die dir weiter helfen können, oder gehe mal auf das hifi Forum, eventuell kommst du ja dort weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

RentoNM

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
93
Ist in manchen Sparten nicht einfach google fündig zu werden oder Hilfe zu finden, ich weiß.
Wobei auf Micro-verstärkung nicht sonderlich eingeganen wird.

Rufe morgen zB bei Thomann an ob die dir weiter helfen können, oder gehe mal auf das hifi Forum, eventuell kommst du ja dort weiter.
Ja also hab grad mal im Xonar U3 Handbuch rumgelesen und es sieht nicht so aus als hätte die Mikrofonverstärkung (da werden alle optionen die man im Treiber ändern kann erklärt und von Mikrofonverstärkund ist nirgends die Rede).
 

oldman65

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
936
Über windows Sk Treiber kommst du nicht weiter ?
Ich kenne das noch als ich BF2142 gespielt habe über Onboardsound, war ein Zustand, immer gemecker im TS wegen Mikro.
Hatte mir dann eine Xonar (intern) gekauft.
 

RentoNM

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
93
Über windows Sk Treiber kommst du nicht weiter ?
Ich kenne das noch als ich BF2142 gespielt habe über Onboardsound, war ein Zustand, immer gemecker im TS wegen Mikro.
Hatte mir dann eine Xonar (intern) gekauft.
Sorry aber was sind denn "windows Sk Treiber"?`
Hab mal gegoogelt aber da kam nur quatsch bei raus.
Oder meist du einfach die ganz normalen Mikrofoneinstellungen von windows?
 

Darklord272

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.266
Ich denke er meint: "Windows Soundkarten Treiber"

Und was Onboardsound angeht, ist klar das da einiges an Störgeräuschen mitgenommen wird die von der Elektronik im Computer selber herrührt genauso wie von externen Magnetfeldern die auf die Leitungen einwirken.
Deswegen sagte ich ja am besten über Optische Leitung. Hab das ganze selber gemacht über Boxen mit eigenem Decoder und der Unterschied ist Wahnsinn.

Und ich weiß das es über deinem Budget liegt aber solltest du mal darüber nachdenken wollen:

RØDE NT-USB schwarz <-- da kannste deine Lautstärke so hoch drehen wie du willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

nurmalkurz

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
529
Oder symmetrische Klinken. Allerdings hilft dir das nicht, wenn die störgeräusche vor dem Übertragungsweg erzeugt werden. Die werden dann einfach mit übertragen.
 

RentoNM

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
93
Wie kommt ihr eigentlich alle auf die Idee, dass ich Störgeräusche hätte?
Hab ich nämlich nich ;)
 
Top