News Südkoreanischer Provider befürchtet Netzausfall wegen Smart-TVs

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Die zunehmende Verbreitung von Smart-TVs – Fernseher mit Internet-Anbindung und -Funktionen – sorgt in Südkorea für Betriebsamkeit auf Seiten der Netzbetreiber. Denn wie der Korea Herald berichtet, befürchten mehrere Anbieter einen Zusammenbruch ihrer Netze.

Zur News: Südkoreanischer Provider befürchtet Netzausfall wegen Smart-TVs
 

ohman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
289
Klingt für mich stark nach Bullshit. Wenn ich was aus dem Internet will und zufällig den Fernseher anhabe, mache ich das halt über den Fernseher. Ansonsten über meinen PC. Es geht hier ja nicht um sowas datenintensives wie IPTV sondern irgendwelche kleinen Funktionen und Gimmicks, wenn ich das richtig verstehe.
Gerade die koreanischen Netze, wo meines Wissens irgendwas zw. 1 und 10Gbit/s der Standard ist, sollten darüber nur müde lächeln.
 

auweia

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
991
Irgendwie komisch wo gerade Südkorea im Bezug auf Abdeckung und Durchschnittsgeschwindigkeit eines der besten Internetnetze der Welt hat.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Jaja, stellen ein Netz zur Verfügung und dann sollen die Endgeräte es nicht nutzen. Klingt für mich wieder mal nach "Der Kunde soll zahlen, aber den Service bitte nicht nutzen".
Und ob ich nun per Smart TV oder HTPC reingehe sollte wohl egal sein. Der Traffic wird so oder so erzeugt.
 

CarstenJoe

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.830
Theoretisch müssten dann nach deren Logik auch Konsolen und Handyhersteller zahlen oder sehe ich das falsch?
 

bugmum

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
972
Solch ein ähnliches Beispiel hatten wir doch erst letztens bei den Smartphones und ihren Betriebssystemen oder ?

Das klingt für mich wieder so komsich. Aus meiner Sicht bietet mir mein Internetanbieter zu Gewissen Konditionen eine gewisse Leistung an, wie mit welchem Gerät ich das dann nutze ist doch egal.

Und wenn die halt durch verschiedene Trends merken das da immer mehr Bandbreite und Infrastruktur vorhanden sein muss weil ihre Angebote mehr und mehr auch genutzt werden, müssen sie investieren und ausbauen....

Und nicht die Geräte-Hersteller zur Kasse beten...
 

Nero FX

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.163
einfach lächerlich.
Das ist nunmal die Entwicklung.
Es ist eben einfacher per SMART TV IPTV zu nutzen das ist alles.
Das ist wie wie die ewige Diskussion bei der Telekom, die wollen Geld von 2 Seiten haben. Content Anbieter und Konsumenten. Das darf aber nicht passieren. Wenn die Anbieter/Provider unbedingt "Geiz ist Geil" gerechte Tarife anbieten müssen (wozu sie ja keiner zwingt), müssen Sie die fehlenden Rücklagen für einen Netzausbau eben anders refinanzieren.
Da von Content Anbieter bis jetzt kaum Interesse zu verzeichnen ist sucht man sich andere "Opfer" und da kommen die SMART TV Hersteller doch gelegen, die verdienen mit den Geräten sehr gut und haben doch den einen oder anderen €/Dollar/Yen und was auch immer übrig.
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.335
Was ein Schwachsinn, erst wollten die vor kurzem Mobilegeräte aussperren, jetzt Fernseher. Und wenn es tatsächlich nur wenige Nutzer betrifft, dann kann die Auslastung nicht so hoch sein, dass man die aussperren muss.

Hier will man anscheinend versuchen durch Erpressung Geld von den Herstellern zu bekommen....
 

Belasca

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
426
so traurig das ganze. einerseits einen auf Geiz ist Geil machen und DSL anschlüsse für lächerliche 20euro im monat anbieten und dann rumjammern das die kosten zu hoch sind durch IPTV omg.
 

Pjack

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.191
Geht mal gar nicht. Die Hersteller entsprechender Geräte würden die Kosten natürlich auf den Kaufpreis umlegen, und dann zahlt man als User ja doppelt für seinen Anschluss.
Wenn der Provider mit mir einen Vertrag abschließt, muss er auch dafür Sorge tragen, dass die Infrastruktur gut genug ausgebaut ist, dass er seinen Vertragsbestandteil erfüllen kann.
Aber das ist ja selbst bei uns in den Ballungsräumen bei Internet über Kabel nicht so, wehe da kommen alle auf einmal drauf, ihre 100 Mbit mal richtig auszunutzen...
 
D

Dawzon

Gast
Ist das hier jetzt nicht schon die dritte Meldung zum Thema Netzausbau? (Achtung: keine Kritik an CB!) :rolleyes:
Schön langsam sollten die Provider mal anfangen das Netz auszubauen anstatt ständig zu verschlimmbessern und dann rumzuheulen dass das Netz es nicht packen würde. Mimimimimi. :lol:

Ist ja schlimmer als bei der A1 Telekom Austria Bude hier...
 

S!lent Death

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
443
Ich kann die Netzbetreiber durchaus verstehen. Die Alternative ist vermutlich die Preise zu erhöhen, da wäre das Gemecker vermutlich nicht geringer.

Besonders die Streaming-Dienste erzeugen einiges an Traffic, und diese werden durch diese Smart-TVs ja wohl am meisten gefördert. Man sollte nicht immer von sich selbst ausgehen, wo der PC den Mittelpunkt des Lebens darstellt :evillol:. Der Anteil an Person die sich am Computer gestreamte Filme usw. ansehen ist vermutlich eher gering. Der TV hat für die meisten Menschen noch eine andere Position, steht im Wohnzimmer und nicht im Arbeitszimmer, usw.

Und das Netz baut sich auch nicht von heute auf morgen aus, die Kapazitäten sind auch begrenzt. Und wenn Korea da jetzt schon Probleme bekommt will ich nicht wissen wie es bei uns aussieht wenn es soweit kommt. Hier will doch schon jetzt niemand mehr investieren, höchstens in den Ballungszentren, aber vom Magenta T wird immer gefordert. Aber warum sollten sie ausbauen, wenn dann die Kunden alle im Nachhinein zu Herrn Davis rennen?
 

velipp28

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
309
Netz ausbauen und nicht so rumnörgeln , Ich bin nicht Bereit meine Netzgewonheiten zu ändern , ich habe eine 30Mbit Flatrate und erwarte dafür das ich meine Video on Demand Dienste , Computerspiele und alles andere was ich nutzten will auch Nutzten Kann , wen die damit ein Problem haben wechsle ich einfach den Provider !
 

live@1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.609
Wenn ich dsl 16000 bezahle, dann sollte es wurscht sein mit was ich sie ausnutze. skype am pc oder itv. wo ist da der unterschied? sreamen am pc oder tv ? Ich glaube nicht das am tv so viel traffic entsteht. das ist der geist der zeit.
Facebook fragt auch keiner obwohl sies haben
 
Zuletzt bearbeitet:

Pjack

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.191
Ich kann die Netzbetreiber durchaus verstehen. Die Alternative ist vermutlich die Preise zu erhöhen, da wäre das Gemecker vermutlich nicht geringer.
Wenn ich dem Kunden aber 100 Mbit zu 30 Euro im Monat oder was auch immer anbiete und den Vertrag abschließe, muss ich annehmen, dass der Kunde das dann auch nutzt.
Klar, mit 24/7 @ Fullspeed muss man als Provider sicher nicht rechnen, aber man kann doch auch nicht davon ausgehen, dass man jedem eine Highspeed-Leitung ins Wohnzimmer legt und dann außer paar MB nichts läuft, zumal es seit Jahren so ist, dass immer mehr Geräte ins Internet gehen und teils auch gut Trafic verursachen können.
Das Wasserwerk kann ja auch nicht voraussetzen, dass im Ort max. 10 Leute gleichzeitig duschen.

Ich vermute, dass das ganze genau wie bei uns in Deutschland ist, man versucht so viele Leute wie möglich mit sauschnellem Internet zu locken und die an eine völlig überlastete Infrastruktur anzuschließen, in der Hoffnung, dass die meisten gar nicht in der Lage sind, die zugesicherten Kapazitäten zu nutzen. Nun merkt man langsam, dass das ganze gewaltig nach hinten los geht, und sucht einen dummen, der für die eigene Fehlkalkulation aufkommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
In Deutschland und sicher auch in anderen europäischen Ländern ist aber genau das der Fall. Deshalb stockt auch der Ausbau an allen Ecken und Enden.
Der Grund ist ein ganz anderer - zumindestens in Deutschland. Die Regulierungsbehörde überreguliert inzwischen und man muss schon sagen benachteiligt die Telekom inzwischen.
Die andere (überregionalen) Betreiber haben in der Regel gar kein Interesse ein eigenes Netz aufzubauen, sondern wollen sich lediglich ins gemachte Nest setzen.
 

etking

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
"Geiz ist Geil" ist doch nur ein anderer Begriff für vernünftiges, rationales und wirtschaftliches Denken. Wer etwas verkauft was er nicht bieten kann ist ein Betrüger und wenn die Provider es nicht schaffen, dann müssen sie eben die Preise erhöhen oder Flatrates abschaffen und den Verkehr drosseln.

Wer im Markt nicht bestehen kann, der stirbt so ist es nun mal in der Marktwirtschaft. Dafür wird es dann neue und bessere Provider geben. Höhere Preise sind übrigens nicht für den Netzausbau da, sondern für den eigenen Gewinn, denn auch bei den Herstellern und Anbietern ist Geiz geil.
 
Top