News Supercomputer: SuperMUC mit verdoppelter Leistung zurück in den Top 10

Daniel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
468

xeonking

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.072
sehr nett. aber ich frage mich was dieses leute in meinem Keller verloren haben:king:

gruß
 

SrRobertFrancis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
89
Im Artikel ist die Rede von "maximal 6,8 PFLOP/s" im Video jedoch nur von 6,4. Welcher Wert ist jetzt der richtige?

Gruß

Edit: Auf der Seite des Leibniz Rechenzentrums ist auch von 6,8 bzw einer Steigerung von 3,6 die Rede, also hat sich in der Animation im Video am Ende ein Fehler eingeschlichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prinzenrolle_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.877
Does it run crysis?
Ehm, andere Frage. Hat jemand Angaben zum Strombedarf von solchen Monstern?
 

IncaCola

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
398
Weiß jemand, was da berechnet wird bei Leibniz? Etwa wie die Krümel wegfliegen, wenn der Keks bricht? Ich hab da keine Vorstellung.
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
313
W

Wolfsrabe

Gast
Einsatzzweck ist nicht herauszulesen. So wirkt es eher wie ein teurer Schw.vergleich...
 

Falc410

Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.983
Die Stromkosten belaufen sich auf ca. 5 Mio jährlich. Der SuperMUC ist aber extrem sparsam, mit einem PUE (Power Usage Efficiency) Faktor von 1,1 - das bedeutet man braucht nur ca. 10% des Stroms welcher der Rechner an sich braucht, noch einmal für die Kühlung. Andere Rechenzentren haben hier einen Faktor von 1,5. Angebunden ist das Rechenzentrum mit 10 MW (redudant) der Stadtwerke München - offiziel ist es Ököstrom. Der SuperMUC verbraucht etwas mehr als 4 MW im Moment (inkl. Infrastruktur, die hier glaube ich nicht angegeben ist: https://www.lrz.de/services/compute/supermuc/systemdescription/ ).
 

Suito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
367

Psychodelik

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
184
Ins Kanzleramt wird gehacked, ins BND wird gehacked, in den Bundestag wird gehacked, aber einen Hochleistungscomputer haben wollen ! :king:

Da soll noch jemand die Welt verstehen ! :evillol:

Wie wäre es liebe Leuts, wenn ihr erst mal die Infrastruktur der IT in Deutschland sicherer macht, bevor ihr mit irgend welchen Schw...vergleich von Suptercomputern hier ankommt ! :king:

Es ist und bleibt einfach nur ein Armutszeugniss für Deutschland und auch auf eine Art und Weise peinlich für Deutschland - ist nur meine Meinung.

Wahrscheinlich werden dort virtuelle Atomexplosionen getestet und Szenarien virtuell getestet so in dem Stil wie "Eckard ich glaub die Russen kommen!".

Ist wirklich einfach nur peinlich für Deutschland, dabei bleibe ich.
 

cR@zY.EnGi.GeR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.999

overflow

Banned
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
272
Dort erfolgen u.a. crashtests.
Bald hats dazu 3 D Druck für Autos zu geben.
Generell Supercomputer für anspruchsvollste high tech nutzen,
die dann digitalisiert robotisch generiert wird.
Dürfte auch für den Airbus gelten.
Alles in Supercomputer vorverlagern, austesten und dann mit Robotik und 3 D Druck herstellen.
Damit gehts viel zu zäh voran.
Damit gehen Villen, tolle Autos und hervorragender lifestyle.
Roboter werden unsere Griffel ;-)
Und unsere DNA ist regenerierbar.
 

Falc410

Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.983
Sind solche Siulationen nicht eher prädestiniert für GPUs?
Jein. Wenn man sich die Top 500 anschaut und sieht das China da über 33 PetaFLOPS hat im Vergleich zu den 6,8 vom SuperMUC, dann sieht man was für eine Leistung ein paar NVIDIA Karten haben. Allerdings kann man wohl nicht alles damit berechnen. Der SuperMUC und andere Super-Computer mit Standardarchitekturen sind da wohl flexibler. Aber dazu kenne ich mich zu wenig mit der Hardware Architektur von NVIDIA Karten aus. Aber anscheinend ist es wohl doch komplizierter als einfach einen Flag im Compiler zu setzen, um dann effektiv und effizient auf den Karten rechnen zu können.


Und wer so etwas peinlich für Deutschland findet, der hat einfach keine Ahnung. Solche Kommentare sind peinlich. Für den Wirtschaftsstandort Deutschland ist es wichtig das wir weltweit in der Top Liga mitspielen was Forschung und Entwicklung angeht. Bodenschätze haben wir ja nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Seymour Buds

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.515
CFD Berechnungen werden auch sehr gerne durchgeführt. Berechnet werden dann physikalische Parameter innerhalb von Strömungsmaschinen, zB in einem Flugzeugtriebwerk oder einem (Auto-) Turbolader. Parameter wären beispielsweise eine Druck- und Temperaturverteilung in einem vorgegebenen 3D-Raum (Geometrie). Rechenleistung kann man für sowas nie genug haben. Das gilt auch für Zeit zum Programmieren der Problemstellung! ;)
 

Photon

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.868
Wie ist denn die Single Core Leistung der verbauten Xeons? Ein Kommilitone lässt seine Simulation, die nur ein Proof of Concept sein soll und deshalb nur auf einem Kern läuft, zuhause auf einem i7 laufen statt im LRZ, weil angeblich die Single Core Leistung des i7 höher ist, macht das Sinn?
 

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.165
Man kann gar nicht pauschal sagen was dort gerechnet wird.
Es kann dort jeder Rechenkraft mieten und seine Programme laufen lassen.
Ergänzung ()

zuhause auf einem i7 laufen statt im LRZ, weil angeblich die Single Core Leistung des i7 höher ist, macht das Sinn?
Wenn die CPU genug Power hat und er nicht auf riesige Massenverarbeitung bei zB Messwerten angewiesen ist, dann kann er das natürlich tun.

Wenn eine Simulation pro Sekunde 1000GB an Messwerten ausspuckt, dann wirds zuhause natürlich eng.
 
Top