system von altem rechner auf neuen überspielen

ligulem

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
97
hallo zusammen!

hab' noch ne frage. habe nun einen 2. rechner und möchte mein win-xp (inkl. die wichtigen proggis auf dem C:-Laufwerk) auf die neue schüssel rüberspielen (dort hab' ich RAID und möchte das zeug dann gleich spiegeln).

problem ist dies: alte schüssel = AMD, neue schüssel = Intel, d.h. das wird doch probleme geben? oder nicht? hab' mal sowas gelesen, aber da stand nicht, was man dann tun solle. :)

weiss jemand hier, was man machen/beachten muss?

danke. :)
 

dmncstmpfl

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.348
Dies ist sicher nur ein Ansatz, aber hier meine Vorschläge:

Ich würde da als erstes die "Übernehmen von Dateinen und Einstellungen"-Funktion :D vorschlagen. Allerding würde ich dir da vorschlagen das du, bevor du die Einstellungen übernimmst, dir die neusten Updates herunterlädst. (die Funktion ist voller Bugs!)

Zweite Möglichkeit ist auch gleich die ganze Festplatte zu spiegeln. Da gibt es aber Probleme mit den Treibern.

Ich würde dir vorschlagen es mal mit der "Übernehmen von Dateinen und Einstellungen"-Funktion zu versuchen. Soweit ich gehört/gelesen habe, sammelt diese recht viel (Schlüssel etc), aber keine Treiber, welche ja Probleme mit dem Prozessor machen würden.
Kannste ja die Vorschläge auch verbinden.

Hoffe kannste etwas damit anfangen!

cu fing00l
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.646
die treiber für den intel müssen in jedemfall angepasst werden. du kannst probieren ein image des alten rechners auf deinen neuen aufzuspielen und dann eine reparaturinstallation drüber laufen zu lassen. mit ein wenig glück läuft der rechner danach.

gruss Nox
 
G

Green Mamba

Gast
ich rate dir auf jeden fall das betriebssytem neu zu installieren, alles andere ist murks. such mal ein bisschen im forum, diskussionen dieser art hatten wir schon sehr oft, und am ende hat sich meist eine saubere neuinstallation herauskristallisiert.
allein der umstand dass im neuen rechner ein anderes mainboard steckt reicht als triftiger grund für eine neuinstallation aus. ein wechsel von amd --> intel...
vergiss das mal lieber! ;)
 

Tubbi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
45
Auf der WinXP-CD gibt es ein Progrämmchen, daß dir Platte Treiberfrei macht. Es heist sysprep und zu finden unter Support->Tools->Deploy.cab . Damit sollte man die Mainboardtreiber entgernen können und ein Image machen. Dann kann das System auf jeglichen Rechnern (Intel oder AMD+unterschiedl.Chipsätze) immerwieder aufgesetzt werden. nIch habe es noch nicht probiert und kann daher auch nicht sagen wie das genau funktioniert.
 
H

hrafnagaldr

Gast
also ne winxp neuisntallation is ja auch nicht die welt, sicher alles was brauchst und setz winxp neu drauf, alles andere führt zu murks wenn du nicht grad ein board mit dem gleichen chipsatz benutzt (und selbst da kann es wegen anderer IRQ tabbeln rummeckern)... aber da auf jeden fall nen neuen MB chipsatz hast einfach neu installieren, davon profitieren auch die windows ladezeiten :D
 

ligulem

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
97
hmm...jo...schon so...wär schon die sauberste sache, neuinstallation. werd' mir das mal überlegen. sicher am saubersten und am einfachsten. sooo viele proggies hab' ich ja nun auch wieder nicht.

gibt halt dann n'bisschen arbeit, aber immer noch besser als dann jahrelang rumknorzen zu müssen.

danke vorerst mal :)
 
Top