News T-Online springt auf VoIP-Zug auf

Marcus

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
853
T-Online präsentiert auf der CeBIT 2005 in Hannover einen neuen Kommunikations-Dienst auf Basis der Voice over IP (VoIP) Technologie. T-Online plant zudem kurzfristig das Angebot von Hardware für die Nutzung des VoIP-Service, mit der dann auch bereits vorhandene Analog-Telefongeräte genutzt werden können.

Zur News: T-Online springt auf VoIP-Zug auf
 

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
aber ich wette die Bequemlichkeit wird viele dazu treiben den Service zu nutzen. Auch wenn die Preise im Angesicht der 1cent Konkurrenz schon ein bisl dümlich anmuten.
 

burstel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
467
Nutze auch schon ewig VoIP, und hatte mich schon gefreut als ich angefangen hab zu lesen. Nur der Preis pro Minute ist schon nen Witz :(
 

Skully

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
561
nutze auch schon voip, aber die preise sind telekom-typisch überhöht.
 
M

mat3000

Gast
hatte im Februar sipsnip und war sehr unzufrieden mit der ualität und dem Service allgemein!
 

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
1und1 zusammen mit der Fritz Box Fon und meinem normalen Telefon. Ich zahle 1 cent ins Festnetz und habe 100 Freiminuten wegen der DSL Flat. Naja und auch 0 cent von 1u1 zu 1u1 Kunden :)

mfg
 

Kim

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
1.320
lol, das is ja mal wieder typisches Telekom Preismanagement total überteuert, aber Abnehmer findet das genügend, vor allem große Betriebe werden auf den Zug springen!
 

Tronx

Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.976
da hol ich mir lieber als Vieltelefonierer die Telefonflat von Arcor und habe ruhe, vor allem muss ich nicht wissen wer nun wo bei welchem Provider sein Service bezieht.
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
5.031
An sich ist VoIP eine Klasse Idee!

Aber leider ist die Technik noch nicht wirklich weit genug auf dem Sektor... ne normale 768er T-Com Flat reicht im Leben nicht aus, auch wenn das Gegenteil behauptet wird...

Hab jetzt ne Zeitlang Web.de Freephone getestet... einen Anruf auf ein Handy kann man gleich knicken, auch ins Festnetz ist die Qualität eher zu vergleichen mit dem Reichsempfänger als mit Kommunikationstechnik des 21. Jahrhunderts!

Und wenn man noch dazu nen DUMMEN Router hat, der noch nichtmal DMZ richtig ausführen kann, dann ist die Kacke eh am Dampfen.

Von daher bleib ich wohl bei Handy, ICQ und Biergarten ;)
 

Rep1ay

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
459
Zitat von porn()pole:
Aber leider ist die Technik noch nicht wirklich weit genug auf dem Sektor... ne normale 768er T-Com Flat reicht im Leben nicht aus, auch wenn das Gegenteil behauptet wird...
Ganz ehrlich? Was Du schreibst entbehrt jeder Grundlage.

Ich mach mit Dir sogar über einen ISDNer (2 B-Kanäle 128 Kbit/s) sogar eine Videokonferenz und das mit 1A Sprachquali und einem annehmbaren Bild. H.264 und ne vernünftige Tandberg-Anlage machens möglich.

Technisch steht dem wirklich nichts mehr entgegen. Es gibt ja auch schon jede Menge Firmen die darauf zurückgreifen. Viele zwar nur Intern, aber auch ein paar wenige die das extern machen.

Mach mal den Esel aus, dann klappt es auch mit VoIP! :p

Zitat von porn()pole:
Von daher bleib ich wohl bei Handy, ICQ und Biergarten
/signed :p

Was mich mal viel mehr interessieren würde ist wie VoIP von QSC ist. Hat damit jemand Erfahrungen?
 
Zuletzt bearbeitet:

flavor82

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
183
@porn()pole
die bandbreite von DSL 1000 reicht locker aus. Wenn die sprachqulität schlecht ist liegt das nicht an der Bandbreite von 768 oder 1024,
sonder eher an dem verwendetetn Codec (Bitrate) des Anbieters, wenig Datentransfer ist natürlich billiger. Auch bei TDSL würde sich
die Sprachqualität in diesem Fall nicht verbessern.
gruß flavor
 

Willüüü

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
5.678
Die Preise sind ja echt eine Frechheit. Aber anders kann man es von der Telekom nicht erwarten. Dadurch werden noch mehr Leute nach Alternativen suchen.

1 MBit reicht für die Sprachübertragung vollkommen aus. Was für eine wichtige Rolle spielt eigentlich hier der Ping?

Gruß

Willüüü
 

Affe007

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.435
Was für eine wichtige Rolle spielt eigentlich hier der Ping?
Ich weiß es nicht genau, aber ich denke das es auf das Übertragungsprotokol ankommt.
SIP kann mit TCP und UDP arbeiten. Bei UDP sollte der ping keine Rolle spielen, da bei UDP keine Bestätigung vom Empfänger gesendet wird.
 

Onkelpappe

Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.233
der ping ist irrelevant, ob an nur 10 oder 100 hat ist egal, denn auch 0,1sek verzögerung merkst du bei sprache nicht.
 

Insanic

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.598
wo genau bekommt man denn diese software her?

solange das bei t-com leuten untereinander kostenlos ist, ist das doch klasse.
 

chk2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
676
Passend dazu wäre es auch nett den DSL Anschluß getrennt anzubieten und nicht mehr an eine Telefonleitung (ISDN oder Analog) zu binden. Bei QSC geht sowas ja auch...
Dann könnte man ne Menge an Grundgebür sparen und man muß nich für diese "altertümliche Technik" draufzahlen.
 
Top