Tablet als eReader, Kochbuch, für Wanderkarten, Youtube, ab & an surfen

Maedl

Newbie
Dabei seit
Apr. 2022
Beiträge
3
Hallo alle zusammen :-)

In meiner verzweifelten Suche bin ich auf dieses Forum gestoßen und würde mich sehr über eure Hilfe freuen. Ich habe nämlich die Sorge viel Geld auszugeben und dann total enttäuscht zu sein. Amazon-Bewertungen lassen mich dann jedes Mal von einem Tablet Abstand nehmen.

Was suche ich?

- der Bildschirm sollte von der Größe her gutes Mittelmaß sein, nicht so winzig aber auch nicht riesig

- ich möchte das Tablet auch als eReader nutzen, es sollte auch draußen bei Sonnenlicht was lesbar sein (Bücher & Zeitschriften)

- das Tablet soll auf Reisen und Ausflügen Wanderkarten anzeigen

- in der Küche soll es mir Rezepte anzeigen

- Notizen & To-do-Listen mit einem Pen wären hilfreich

- ich möchte ggf. eine Tastatur auf Reisen anschließen können, ob mit Bluetooth oder Kabel ist mir eigentlich egal (zB um in Foren zu schreiben)

-ich möchte auf Youtube Videoanleitungen schauen

- ab und an mal ein Film wäre nett, ist aber kein ausschlaggebendes Kriterium

- Bilder von Handy oder Kamera übertragen und anschauen

Ich möchte nichts von apple, da ich nicht an all die Apple-Produkte gebunden sein möchte. Nutze schon immer Android-Handys, aktuell das Sony Xperia XZ Compact.

Hatte mit dem Samsung S6 Lite geliebäugelt, dann schrieb aber jemand bei Amazon, dass man bei Sonneneinstrahlung rein gar nichts erkennt. Das ist natürlich für die Nutzung unterwegs dann ganz schlecht (wandern, draußen lesen).

Der Preis sollte nicht über 400€ gehen, wenn möglich.

Viele Grüße und vielen lieben Dank falls mir jemand helfen kann,
maedl
 
Tablet und direktes Sonnenlicht passen eigentlich nie gut zusammen - außer man nimmt eins mit sehr hoher Helligkeit, was dann aber auch wieder schön in's Geld geht. Für solche Zwecke sind klassiche eBook Reader mit eInk Display ganz klar zu bevorzugen. Ist dann allerdings für Videos und Filme nicht mehr wirklich nutzbar.
 
Zitat von benneq:
Tablet und direktes Sonnenlicht passen eigentlich nie gut zusammen - außer man nimmt eins mit sehr hoher Helligkeit, was dann aber auch wieder schön in's Geld geht.

Aber wie kann ich dann unterwegs sinnvoll Karten nutzen? Macht das niemand mit einem Tablet? Das ist doch gerade prädestiniert dafür. Die kleinen Handybildschirme machen uns da immer wahnsinnig.
 
Normalerweise lautet die Standardempfehlung ein iPad, da es das beste gesammtpaket bietet, gepaart mit der sehr hoher Performance und lange Updates. Normalerweise muss man sich bei den Applegeräten nicht zwangsläufig an diese gebunden, es gibt für praktisch alle Bereiche alterative Apps.
 
Zitat von Maedl:
da ich nicht an all die Apple-Produkte gebunden sein möchte
Bei Deiner Auflistung müsstest Du nicht mal eine App installieren, bräuchtest also nichtmal eine Apple-ID.
Zitat von Maedl:
Was Du suchst, ist die maximale Display-Helligkeit. Kommt noch ein wenig dazu, ob der Bildschirm entspiegelt ist. Aber viele sind normal verspiegelt. Also cd/m². Apple meint seit Jahren, 500 cd/m² wären ausreichend. Leider kenne ich keine Such-Maschine, nach der man danach filtern kann. Aber so als Hausnummer für die Eigen-Recherche.
Zitat von Maedl:
Das wäre dann das Xiaomi Pad 5 … ohne es selbst je in der Hand gehabt zu haben. Aber ich würde Apple iPad nehmen …
Zitat von Maedl:
Landkarten? Ich halte mein Handy dann quer. und zoome raus. Aber Du meinst vermutlich Wander-Karten: Papier.
 
Ich würde ebenfalls das Ipad nehmen, aus Gründen die schon genannt wurden.
Hab übrigens selber eins und kann nichts negatives dazu sagen.
 
Snapdragon 730G im Tab P11 "Pro".
Was in Android-Tablets immer noch für alte Ramsch-SoCs verbaut werden, ist unglaublich.

iPad 10.2" 2021 und gut ist. Update-Garantie, Nutzbarkeit, Software und Wiederverkaufswert geben nach wie vor keinen guten Grund sich mit Android-Tablets auseinanderzusetzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: devastor
Der Trend geht doch eh zu mehreren Betriebssystemen: Auf deinem PC Windows, auf deinem Smartphone Linux, auf deinem Tablet Apple.
 
Für deinen Anwendungsbereich/-zweck würde sich wirklich das "normale" iPad anbieten.
Wenn du dich aber nicht damit anfreunden kannst, weil du einfach Android gewohnt bist und dich nicht umstellen willst, dann nimm das Xiaomi Pad 5. Da hast du für meinen Geschmack ein gutes Android-Tablet.
 
Zitat von Maedl:
- das Tablet soll auf Reisen und Ausflügen Wanderkarten anzeigen
Also wird in dem Tablet auch ein SIM-Slot benötigt, oder nimmst Du die Webverbindung unterwegs dann über den Hotspot Deines Smartphones, und auf dessen Tarif liegt auch genügend Datenvolumen?
 
Zitieren funktioniert nicht, deswegen so:

@norKoeri

Ich benötige bestimmte Apps. Wir nutzen zB die App "Mapy.CZ" oder "komoot" zum wandern, zudem lese ich meine ebooks und eMagazine in der Onleihe-App. Das wäre zwingend notwendig also. Zum kochen nehme ich die Chefkoch-App. Ich muss schauen ob das alles mit Ipad ginge. Denn im Browser bringt mir das nichts, da kann ich auch meinen Laptop nehmen. Ich weiß nicht mal was eine Apple-ID ist. Aber ohne die onleihe-App bringt mir zB das Tablet nichts.

Also verstehe ich dich richtig, dass das ipad schlecht verspiegelt ist und sich daher draußen nicht eignet?

Ich glaube, über das Xiaomi Pad 5 habe ich gelesen, dass es keine Sleep/Wake-Funktion hat und daher zB von einer Schutzhülle immer aktiviert wird und dann Akku zieht. Es sei denn, man schaltet es jedes Mal aus. Daher hatte ich das auch aus dem Rennen genommen.

Ach, es gibt Papier-Wanderkarten? 😂 Hahah, ja, aber die helfen uns nicht weiter. Wir sind weltweit in verschiedenen Ländern wandern und mit google maps u.ä. kommen wir nicht weit, wir benötigen dafür zB eben diese spezielle Mapy-App. Selbst stinknormale Wanderkarten für Deutschland sind oft grottenschlecht und mangelhaft.

An alle anderen Ipad-Empfehler: ich hatte vor einer Weile gelesen, dass es nicht funktioniert ganz simpel Fotos von einem Android-Handy zB auf ein Ipad zu übertragen. Hat jemand damit Erfahrungen? Und auf das spezielle apple-Ladegerät bin ich dann auch immer angewiesen, richtig?

Danke für eure Meinungen.
Ergänzung ()

Zitat von Dr. McCoy:
Also wird in dem Tablet auch ein SIM-Slot benötigt, oder nimmst Du die Webverbindung unterwegs dann über den Hotspot Deines Smartphones, und auf dessen Tarif liegt auch genügend Datenvolumen?
Ah, jetzt geht es mit dem zitieren. Wir benötigen keinen Sim-Slot. Handy als Hotspot reicht. 🙂 Ist das mit dem Ipad möglich?

Habe gerade geschaut. Mapy und Onleihe gibt es im Apple-Store. Das ist super. Jetzz bleibt noch die Frage mit den Fotos oder Daten vom Android-Handy und dem Ladegerät. 🙂
 
Das normale iPad ist leider nicht durchgängig empfehlenswert. iPad ist stimmig ab Air. Das ist aber etwas teurer.
Die Leistung ist zwar satt, aber für den normalen Nutzeralltag ist das Pad 5 auch ziemlich gut ausgestattet.
Das iPad ist recht klein mit 10,2 " (mir persönlich zu klein), es kommt aber auch auf die Nutzung an, da das Format ein anderes ist. Grundsätzlich ist das iPad für Multimedia nicht unbedingt erste Wahl durch den Formfaktor. Das Display ist zwar gut, aber nicht mal laminiert, ein NoGo in der Preisklasse. USB-C geht natürlich nach wie vor nicht, der Speicher ist mittlerweile zwar akzeptabel aber das Pad5 ist hier besser aufgestellt. Und mit seinen 11" deutlich im Vorteil.
Beim Design merkt man, dass sich Xiaomi am iPad Air orientiert hat, es wirkt sehr modern, während das normale iPad immer noch so aussieht, als hätte es Jules Verne für die Nautilus konzipiert.
Die Herstellergarantie ist bei beiden Herstellern leider nur ein Jahr. Andere (Samsung) bieten da 2 Jahre.
Die Supportdauer ist der eindeutige Vorteil beim iPad. Bei den Chinesen ist man da leider durchgängig schlecht bedient. Hier würde wiederum Samsung punkten.

Das S6LITE ist leider in die Jahre gekommen und leistungsmäßig im Vergleich einfach schlechter. Dafür hätte es eine sehr gute Stiftunterstützung und der Stift ist immer dabei. In der 400€ Klasse ist da aber eben sonst nichts. Evtl. nach einem günstigen oder gebrauchten S7 Ausschau halten.

Google optimiert Android nunmehr auch für Tablets.

Die Konnektivität des iPads mit dem Rest der Welt ist halt meist mit einigen Umständen verbunden.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung! Lass dich aber nicht von den zahlreichen (zu) pauschalen iPad Empfehlungen leiten, sondern orientiere dich ausschließlich an deinem Bedarf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Maedl:
verstehe ich dich richtig, dass das ipad schlecht verspiegelt ist und sich daher draußen nicht eignet?
Jein. Verspiegelt macht es draußen schwerer, aber Apple löst das durch mehr Helligkeit.
Zitat von Maedl:
auf das spezielle apple-Ladegerät bin ich dann auch immer angewiesen, richtig?
Jein. Du kannst ein Mikro-USB- oder USB-C-Kabel dran machen. Und dann den Lighting-Adapter kaufen. So lade ich hier mein Apple iPad. Habe das Ladegerät des Apple iPhone, Mikro-USB-Kabel und dann Lighting-Adapter. So lade ich dann auch alle meinen anderen Geräte ohne Lighting.
Zitat von Maedl:
Handy als Hotspot reicht. 🙂 Ist das mit dem Ipad möglich?
Ja. Für das iPad ist das ein ganz normales WLAN.
Zitat von Maedl:
ganz simpel Fotos von einem Android-Handy zB auf ein Ipad zu übertragen.
Muss ich die Tage mal testen.
Müsste aber gehen, nur ganz anders als man denkt (man aktiviert Bluetooth, geht in die Geräte-Suche und startet währenddessen Apple AirDrop; das aktiviert jedenfalls auf einem Mac dann nebenbei auch das Bluetooth OBEX-Push-Profile (OPP) eingehend). Hat man das drauf, ist es genauso simpel.
Zitat von @mo:
Spannend. Ich hätte hier sogar ein iPad Mini empfohlen, wenn das nicht ein iPad Air (mit dem entsprechender Preis aber nur mit dem kleineren Ausmaßen) wäre.
Zitat von Maedl:
Xiaomi Pad 5 habe ich gelesen, dass es keine […] Schutzhülle hat
Mein Tipp: Das mal in einem Android-zentrierten Forum wie auf Android-Hilfe oder hier in ComputerBase mit einem eigenen neuen Thread fragen. Vielleicht gibt es einen Trick oder es war ein Missverständnis.
 
Zitat von Maedl:
ganz simpel Fotos von einem Android-Handy zB auf ein Ipad zu übertragen
Ich nutze auf meinem IPad die Fotos-App von Google. Die Fotos darin werden auch automatisch in die Foto-App von Apple geladen. Kannst also Bilder mit dem Handy schießen und einfach die einen oder andere Fotoapp auswählen und die Bilder anschauen
Ergänzung ()

Zitat von Maedl:
Wir nutzen zB die App "Mapy.CZ" oder "komoot" zum wandern, zudem lese ich meine ebooks und eMagazine in der Onleihe-App. Das wäre zwingend notwendig also. Zum kochen nehme ich die Chefkoch-App.
Komoot & Chefkoch gibt es auf jeden Fall fürs IPad.
Die anderen sollte es auch geben, soferne s halbwegs bekannte Magazine sind.
Dürfte bei Android aber genauso sein
 
Zurück
Top